Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hat das Herzmedikament Digitalis ausgedient? Nürnberger Herztage hinterfragen Therapiekonzepte

13.01.2016

Wo steht die Herzmedizin heute? Wie können Herzerkrankungen am besten behandelt werden? Zu den 8. Nürnberger Herz-Tagen, die am 15./16. Januar 2016 im stattfinden, werden rund 600 Kardiologen aus der Region und ganz Deutschland erwartet. Führende Experten referieren zu kritischen Fragen ihres Fachgebiets. Hochaktuell ist zum Bespiel die Diskussion um das älteste Medikamente, mit dem die Herzschwäche behandelt wird: Digitalis. Die bundesweite Studie DIGIT-HF, an der auch die Medizinische Klinik 8, Schwerpunkt Kardiologie des Klinikums Nürnberg und Universitätsklinik der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Nürnberg beteiligt ist, überprüft die Wirksamkeit der Digitalis-Therapie

Im Fokus der 8. Nürnberger Herz-Tage, die am 15./16. Januar 2016 im Germanischen Nationalmuseum stattfinden, stehen Themen, die der gesamten Medizin ihren Stempel aufdrücken: Die „Bing Lecture“ behandelt dieses Jahr das Thema: „Ethik und Ökonomie in der Medizin – wie passt das zusammen?“

Mit diesem Vortrag wird an den berühmten Kardiologen Richard Bing (1909 - 2010) erinnert, der in Nürnberg geboren wurde und aufwuchs, seine medizinische Karriere in den USA fortsetzte und als ein international anerkannter Kardiologe seiner Zeit galt.

Den Vortrag hält Professor Dr. Urban Wiesing, Medizinethiker an der Universität Tübingen. Die wissenschaftliche Leitung dieser Tagung hat Professor Dr. Matthias Pauschinger, Chefarzt der Medizinischen Klinik 8 - Kardiologie am Klinikum Nürnberg und Universitätsklinik der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Nürnberg.

Bundesweite Studie DIGIT-HF überprüft Wirksamkeit der Digitalis-Therapie

Hochaktuell ist die Diskussion um das älteste Medikamente, mit dem die Herzschwäche behandelt wird: Digitalis, das ursprünglich aus dem Fingerhut gewonnen wurde. Jahrzehntelang setzt man darauf, dass es die Kraft des Herzmuskels stärkt, indem es die Aufnahme Calcium und Natrium in die Herzmuskelzelle beeinflusst.

„Seit Jahrzehnten sind Digitalispräparate für einen Teil der Patienten mit Herzschwäche sehr wichtige Medikamente, vor allem weil sie bei Nierenversagen gegeben werden können“, sagt Professor Pauschinger. „In den letzten Jahren sind sie wegen angeblich mangelnder Wirksamkeit und zusätzlicher Nebenwirkungen, die man in Studien gefunden hat, in Verruf geraten.“

Tatsache ist, dass es nur wenig wissenschaftlich gesicherte Ergebnisse zum Einsatz von Digitalis gibt. Seit August 2015 soll eine deutschlandweite klinische Studie (DIGIT-HF) mit 2.200 Teilnehmern, an der auch die Kardiologie des Klinikums Nürnberg beteiligt ist, für Klarheit sorgen.

Die Studie untersucht, ob der Wirkstoff Digitoxin bei einer schweren Herzschwäche das Leben verlängern und die Krankenhausbehandlung reduzieren kann. Bei den Nürnberger Herz-Tagen wird der Studienleiter Professor Dr. Johann Bauersachs, Medizinische Hochschule Hannover, eine Standortbestimmung vornehmen: „Ist die Digitalis-Therapie out?“.

Besser mit der Herzschwäche leben – Nürnberger CardioNet NORIS hilft Patienten

Herzschwäche ist in Deutschland eine der häufigsten Todesursachen. Jedes Jahr sterben fast 50.000 Menschen daran; die Zahl der Erkrankungen hat aufgrund des gestiegenen Lebensalters zugenommen. Rund 500.000 Patienten werden laut Deutschem Herzbericht jedes Jahr in Deutschland stationär wegen einer Herzschwäche behandelt.

„Neben den Fortschritten bei der medikamentösen Behandlung brauchen wir vor allem gute Versorgungsstrukturen, um diesen Menschen in der Klinik und zu Hause helfen zu können“, so Professor Pauschinger.

In Nürnberg wurde deshalb das CardioNet Noris vom Klinikum Nürnberg und dem Nürnberger Gesundheitsnetz Qualität & Effizienz als eine Initiative der Gesundheitsregion Bayern gegründet. Klinikärzte und niedergelassene Ärzte engagieren sich für rasche Hilfe im Notfall, bessere Information und Lebensqualität Zum Angebot des CardioNets gehören u.a. Ernährungsberatung, Sportgruppen und Informationsabende.

Journalisten sind herzlich zu den 8. Nürnberger Herztagen eingeladen! Interviewwünsche vorab und während der Tagung werden gerne realisiert. Bitte wenden Sie sich an die Pressestelle des Klinikums Nürnberg unter Tel. 0911/398-3628.

Die Tagung findet am 15./16. Januar ab 13 Uhr im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg statt und ist in deutscher Sprache. Die Bing Lecture „Ethik und Ökonomie in der Medizin – wie passt das zusammen?“ findet am Freitag, den 15.01., um 18 Uhr statt.

Weitere Informationen:

http://www.nuernberger-herztage.de/ - Programm der 8. Nürnberger Herztage
http://www.klinikum-nuernberg.de/DE/ueber_uns/Fachabteilungen_KN/kliniken/medizi... - medizinische Klinik 8, Schwerpunkt Kardiologie, im Klinikum Nürnberg, Universitätsklinik der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität
http://www.digit-hf-de - Studie zur Wirksamkeit von Digitalis

Bernd Siegler | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Digitalis Herzmedikament Herzschwäche Kardiologie Ökonomie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie