Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handelsblatt Konferenz: Familienunternehmen in Deutschland

10.12.2008
Familienunternehmen - Pfeiler der deutschen Wirtschaft
5. und 6. Februar 2009, InterContinental, Düsseldorf
„Der wirtschaftliche Erfolg Deutschlands ist vor allem den mittelständischen Unternehmen zu verdanken, darunter insbesondere den Familienunternehmen, die ihre Wettbewerbsfähigkeit in den letzten Jahren weiter erhöht haben“, erklärt Hartmut Schauerte, Parlamentarischer Staatssekretär und Beauftragter der Bundesregierung für den Mittelstand beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Familienunternehmen haben die Vorteile, dass Gesellschafter langfristig an das Unternehmen gebunden sind und Mitarbeiter eine hohe Einsatzbereitschaft und Identifikation mit dem Unternehmen aufweisen. Fehlt dieser Konsens, macht sich Misstrauen breit und das Unternehmen gerät in Gefahr. „Die größte Chance, aber auch das größte Risiko eines Familienunternehmens liegt in der Familie selbst“, sagt Dr. Wolfram Freudenberg, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der Freudenberg & Co. KG.

Auf der Handelsblatt Konferenz „Familienunternehmen in Deutschland“ am 5. und 6. Februar 2009 in Düsseldorf referieren 20 Wirtschaftsexperten über die Stärken und Schwächen von Familienunternehmen in Deutschland, die Auswirkungen der Erbschaftssteuerreform, moderne und innovative Finanzierungsformen sowie familieninterne Unternehmensnachfolge.

Das vollständige Programm zur Jahrestagung ist im Internet abrufbar unter: www.konferenz.de/inno-fu09

Über die Situation des industriellen und familiengeführten Mittelstandes in Deutschland spricht Arndt G. Kirchhoff, Geschäftsführender Gesellschafter der Kirchhoff Automotive. „Mittelständische Industrieunternehmen, die zumeist als Familienunternehmen geführt sind, haben die besten Voraussetzungen, durch ihr auf Nachhaltigkeit angelegtes Wirtschaften effektiv zur Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Deutschland beizutragen,“ erklärt der Vorsitzender des BDI-Mittelstandsausschusses. Kirchhoff spricht auf der Tagung über die Herausforderungen durch Internationalisierung und Globalisierung und die Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle durch wirtschaftliche und politische Änderungen. Über internationale Strategien von Familiengesellschaften, referiert Dr. Theo Freye (Claas KGaA mbH). „Familienunternehmen werden oft unterschätzt, obwohl sie nachweislich die Wachstumsmotoren in Deutschland sind. Die Kombination aus klaren und nachhaltig angelegten Strategien mit kurzen Entscheidungswegen und der für Familienunternehmen typischen Begeisterung der Beschäftigten für ihr Unternehmen ist unsere Erfolgsformel“, erklärt Freye. Ob sich eine Globalisierung bei den steigenden Rohstoffpreisen noch lohnt und welche Erfahrungen sie auf den Märkten Indiens und Südamerikas gemacht haben, sprechen Prof. Dr. Norbert Winkeljohann (PricewaterhouseCoopers AG), Dr. Theo Freye und Bernd G. Hoffmann (Schmitz Cargobull AG).

„Ein institutionalisiertes und systematisches Familienmanagement ist ab einer bestimmten Anzahl von Gesellschaftern für den Erfolg eines Familienunternehmens unabdingbar“, erklärt Prof. Dr. Klaus Trützschler, Mitglied des Vorstandes der Franz Haniel & Cie. GmbH. Trützschler referiert über das Family Governance von Haniel und spricht über die Bedeutung der Familie für das Unternehmen.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: + 49 (0)2 11. 96 86-33 81
Fax: + 49 (0)2 11. 96 86-43 81
E-Mail: presse@euroforum.com

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

nachricht Wie Menschen wachsen
27.03.2017 | Universität Trier

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Warum der Brennstoffzelle die Luft wegbleibt

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chlamydien: Wie Bakterien das Ruder übernehmen

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Sterngeburt in den Winden supermassereicher Schwarzer Löcher

28.03.2017 | Physik Astronomie