Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hamburg, München, Oldenburg bei der Europäischen Nacht der Forschung

25.09.2009
200 Städte in ganz Europa präsentieren bei der fünften Europäischen Nacht der Forschung am 25. September Wissenschaft zum Anfassen. In München und Oldenburg öffnen die Universitäten ihre Türen.

In Hamburg findet die Klimanacht statt. Besucher begegnen Forschern, nehmen an wissenschaftlichen Experimenten teil und erforschen, wo die Grenzen unseres Wissens derzeit liegen. Einen Abend lang kann so jeder selbst zum Wissenschaftler werden.

Die Nacht der Forschung, die die Europäische Kommission 2005 ins Leben gerufen hat, wird von der Europäischen Union im Rahmen des 7. Forschungsrahmenprogramms mitfinanziert. Die Aufrufe zum Einreichen von Vorschlägen werden von der neuen „Exekutivagentur für die Forschung" verwaltet. Das vorläufige Budget für die Nacht der Forschung beläuft sich 2009 auf insgesamt 3 Millionen Euro.

Die Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg gewährt seinen Besuchern bis spät nach Mitternacht Einblicke in ihre Labore, Hörsäle und die Bibliothek. Forscherinnen und Forscher aller Disziplinen stellen ihre wissenschaftliche Arbeit vor. (Mitmach-) Experimente, Vorträge sowie ein spannendes Rahmenprogramm sollen Besucher mit der Wissenschaft und Forschung in Kontakt bringen. Unter anderem berichtet Astronaut Thomas Reiter über seine Arbeit an Bord der Raumstation. Das EWE Forschungszentrum für Energietechnologie NEXT ENERGY zeigt in Experimenten, wie die Zukunft der Energiegewinnung aussieht und im Institut für Chemie und Biologie des Meeres kann man alles rund um das Thema Meer und Küsten erfahren.

http://www.nacht-der-wissenschaft.uni-oldenburg.de/40389.html

Hamburg widmet seine Europäische Nacht der Forschung dem Klima. Höhepunkte der Klimanacht, die im Rahmen der ersten Hamburger Klimawoche stattfindet, sind ein Klima-Filmfest für Kinder, eine Podiumsdiskussion zu "Hamburgs Chancen für den Klimawandel", ein Klima- Songcontest und eine Aufführung vom Klima-Theater COLEOPTERA. Die Hamburger Klimawoche ist Teil der Global Climate Week, die Zeichen für die Entscheidungsträger bei der anstehenden UN-Klimakonferenz in Kopenhagen setzen will.
http://klimawoche.de/programm

Die Ludwig-Maximilians-Universität München nimmt mit “Senses09” zum ersten Mal an der Europäischen Nacht der Forschung teil. Mit Experimenten will die Universität beweisen, dass der Beruf des Wissenschaftlers sehr eng mit der Realität verbunden ist. Das Programm von “Senses09” aus Party und Wissenschaft, Musik und Experiment wird durch eine Ausstellung zum Thema Kunst und Wissenschaft ergänzt.

http://www.senses09.de/

Nikola John
-Presseabteilung-
Europäische Kommission
Vertretung in Deutschland
Unter den Linden 78
10117 Berlin
Tel. +49 30 2280 2410
Fax +49 30 2280 2240
nikola.john@ec.europa.eu

Nikola John | Europäische Kommission
Weitere Informationen:
http://ec.europa.eu/research/researchersineurope/events/researchersnight09/index_en.htm

Weitere Berichte zu: Europäische Kommission Klimanacht Klimawoche

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie