Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hack a Lesson

14.11.2014

Hackathon der HWR Berlin und der Universität St. Gallen am 22. und 23. November 2014 in Berlin

Während in der heutigen Popkultur unter dem Begriff Hacken der Einbruch in ein Computer- oder Telefonsystem verstanden wird, „ist Hacking im positiven Sinne nichts anderes als die englische Bezeichnung für programmieren“, sagt Prof. Dr. Claudia Lemke von der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin. Es gehe um Denkweisen, logische Strukturen, Abstraktionsvermögen und darum, Denken neu zu denken – und zu lernen.


Hack a Lesson Logo

HWR Berlin, Universität St. Gallen

Gemeinsam mit der Universität St. Gallen organisiert die HWR Berlin am 22. und 23. November 2014 einen Hackathon unter dem Motto "Hack a Lesson". Die Teilnehmer/innen entwickeln Ideen, Methoden und Vorschläge dazu, wie Wissensvermittlung heute funktionieren soll: Wie können absoluten Neulingen die Grundkenntnisse der Programmierung vermitteln werden?

Es sind kreative Köpfe gefragt, die ein Wochenende lang Ansätze, Programmbeispiele und Designs in Teamarbeit zu einem schlüssigen Konzept zusammentragen. Der Hackathon ist kein Programmierwettbewerb im klassischen Sinne, sondern ein Programmier-Fest! Es ist ein kollektives, soziales Erlebnis und nicht Arbeit, sondern eine Kreativ-Party mit netten Leuten.

Der Wettbewerb ist offen für alle, die am Thema interessiert sind, nicht nur Studierende und Dozent/innen. Auf die drei Teams mit den besten Konzepten warten Preise. Die Ergebnisse des Hackathon Berlin–St. Gallen (in Berlin!) dienen darüber hinaus als Grundlage für ein neues Lehrbuch zur Einführung in die Wirtschaftsinformatik.

Die IT-Professorin ist überzeugt, dass künftig keine fundierte Managementausbildung mehr ohne die Vermittlung von Softwareprogrammierung auskomme und Führungskräfte von morgen „vom Bit auf lernen“ müssen. Schon heute seien 80 Prozent aller Innovationen IT-getrieben. „In Zeiten digitaler Transformation können nur die Unternehmen erfolgreich sein, deren Management mindestens das Konzept des Softwareprogrammierens versteht und bei allen Prozessen einkalkuliert“, sagt Lemke.

Veranstaltung: „Hack a Lesson“ – Hackathon der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin und der Universität St. Gallen

Ort: Ahoy Berlin
Windscheidstraße 18, 10627 Berlin (zweites Hinterhaus)

Termin: Samstag, 22. November 2014, 10.00 Uhr bis
Sonntag, 23. November 2014, 18.00 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung in Internet unter: www.meetup.com/hack-a-lesson

Weiterführende Informationen
Die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin ist mit rund 10 000 Studierenden eine der großen Hochschulen für angewandte Wissenschaften Berlins – mit ausgeprägtem Praxisbezug, intensiver und vielfältiger Forschung, hohen Qualitätsstandards sowie einer starken internationalen Ausrichtung. Das Ausbildungsportfolio umfasst privates und öffentliches Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechts-, und Sicherheitsmanagement sowie Ingenieurwissenschaften. Diese Kompetenzen fließen fachbereichsübergreifend in Lehre und Forschung der mehr als 50 Studiengänge auf Bachelor-, Master- und MBA-Ebene ein. Die HWR Berlin unterhält aktuell rund 160 aktive Partnerschaften mit Universitäten auf allen Kontinenten und ist Mitglied im Hochschulverbund „UAS7 – Alliance for Excellence“. Deutschlands Spitzenhochschule bezüglich der internationalen Ausrichtung des BWL-Studiums steht im Ranking des CHE Centrum für Hochschulentwicklung, veröffentlicht im ZEIT Studienführer 2014/15, in dieser Kategorie an erster Stelle, vor allen Fachhochschulen und Universitäten.

www.hwr-berlin.de

Ansprechpartnerinnen für Journalist/innen
Sylke Schumann
Pressesprecherin
Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin
Tel.: +49 (0)30 30877-1220
E-Mail: presse@hwr-berlin.de

Sylke Schumann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie