Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grüne Woche 2009: Deutsche Wirtschaft initiiert Forum zum Thema Welternährung

30.12.2008
Die Sicherstellung der Welternährung, die Lösung der Energiefrage und die Bekämpfung des Klimawandels - dies sind drei Schlüsselfragen für die Zukunft der Menschheit, die untrennbar miteinander verbunden sind.

Die deutsche Wirtschaft nutzt deshalb in diesem Jahr das Forum Internationale Grüne Woche, um vom 16. bis 18. Januar 2009 gemeinsam mit 30 Agrarministern und über 1000 Experten der Agrar- und Ernährungswirtschaft aus aller Welt über globale Lösungsstrategien zu diskutieren.

Auf Initiative des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz kommen am 17. Januar 2009 im Rahmen der Internationalen Grünen Woche erstmals mehr als 30 Landwirtschaftsminister im Schloss Charlottenburg zum Berliner Agrarministergipfel zusammen. Die deutsche Wirtschaft nutzt diese politische Bühne, um mit dem vom 15. bis 18. Januar im ICC Berlin stattfindenden "Internationalen Forum Agrar- und Ernährungsindustrie" (IFAE) ein internationales Wirtschaftsforum zum Thema Welternährung zu organisieren. Das Forum ist eine gemeinsame Initiative der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), des Deutschen Bauernverbandes (DBV), der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) und des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft. Ziel des "Internationalen Forums Agrar- und Ernährungswirtschaft" ist es, Lösungsansätze für eine nachhaltige Steigerung der Agrarproduktion und Handlungsfelder zur Verbesserung der politischen Rahmenbedingungen für die Agrar- und Ernährungswirtschaft weltweit aufzuzeigen, um den Agrarministern Handlungsempfehlungen mit auf den Weg zu geben.

Herzstück des Forums ist die Plenarveranstaltung "Welternährung 2020 - innovative Lösungen bei begrenzten Ressourcen" am 17. Januar 2009 von 14.30 bis 17.00 Uhr. Strategien der "Grünen Kette" von der Landwirtschaft über Agrartechnik, Ernährungsindustrie und Agrarhandel sollen aufzeigen, in welcher Richtung gearbeitet werden muss, damit das Ziel der Sicherung der Welternährung in der Zukunft besser erreicht werden kann. Der Zusammenarbeit mit der Politik und Entwicklungsinstitutionen kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. In Vortrag und Podiumsdiskussion diskutieren internationale Wirtschaftsvertreter Chancen, durch Innovationen Ertragspotentiale und Ressourceneffizienz zu verbessern und durch eine Modernisierungspartnerschaft diese Technologien insbesondere in Osteuropa sowie in Schwellen- und Entwicklungsländern zugänglich zu machen. Der nachhaltigen Produktion von Agrarrohstoffen und Lebensmitteln kommt dabei die entscheidende Rolle zu.

Darüber hinaus widmen sich drei Panel-Veranstaltungen strategischen Fragen: So werden am Freitag, den 16. Januar von 13.00 bis 15.00 Uhr Lösungsstrategien für eine Minimierung der Emission von Treibhausgasen bei Erzeugung, Handel und Verarbeitung von Lebensmitteln erörtert. Die Landwirtschaft als lange "vergessene" Schlüsselressource für Entwicklung und das globale Management von Tierseuchen stehen im Mittelpunkt von zwei weiteren Panelveranstaltungen, die am Sonntag den 18. Januar 2008 von 10:00 bis 12:30 Uhr stattfinden.

Nähere Informationen, das Programm und Anmeldemöglichkeiten erhalten Sie unter www.forumgruenewoche.de/ifae.html

Kontakt für die Presse:

Bundesvereinigung Deutsche Ernährungsindustrie Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin, Tel. 030 200786-150,
E-Mail: seichner@bve-online.de,
Dr. Sabine Eichner Lisboa,
Mobil: 0170 / 295 19 69,
Deutscher Bauernverband
Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin, Tel. 030 31904-239,
E-Mail: presse@bauernverband.net
Dr. Michael Lohse, Mobil: 0172/ 26 40 662 Agnes Scharl,
Mobil: 0160/ 97 22 83 95
Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft:
Eschborner Landstraße 122, 60489 Frankfurt, Tel. 069 24788-257,
E-Mail: k-m.lueth@dlg.org
Friedrich W. Rach,
Mobil: 0160/97828273
Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit:
Reichpietschufer 20, 10785 Berlin, Tel. 030 72614-110,
E-Mail: joerg.schindler@gtz.de
Jörg Schindler,
Mobil: 0171/8615446
Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft Breite Straße 29, 10178 Berlin,
Tel. 030 2028-1569,
E-Mail: G.Sauer@bdi.eu
Gerlinde Sauer,
Mobil: 0170/7961061

Wolfgang Rogall | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe-berlin.de
http://www.forumgruenewoche.de/ifae.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive