Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grüne Woche 2009: Deutsche Wirtschaft initiiert Forum zum Thema Welternährung

30.12.2008
Die Sicherstellung der Welternährung, die Lösung der Energiefrage und die Bekämpfung des Klimawandels - dies sind drei Schlüsselfragen für die Zukunft der Menschheit, die untrennbar miteinander verbunden sind.

Die deutsche Wirtschaft nutzt deshalb in diesem Jahr das Forum Internationale Grüne Woche, um vom 16. bis 18. Januar 2009 gemeinsam mit 30 Agrarministern und über 1000 Experten der Agrar- und Ernährungswirtschaft aus aller Welt über globale Lösungsstrategien zu diskutieren.

Auf Initiative des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz kommen am 17. Januar 2009 im Rahmen der Internationalen Grünen Woche erstmals mehr als 30 Landwirtschaftsminister im Schloss Charlottenburg zum Berliner Agrarministergipfel zusammen. Die deutsche Wirtschaft nutzt diese politische Bühne, um mit dem vom 15. bis 18. Januar im ICC Berlin stattfindenden "Internationalen Forum Agrar- und Ernährungsindustrie" (IFAE) ein internationales Wirtschaftsforum zum Thema Welternährung zu organisieren. Das Forum ist eine gemeinsame Initiative der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), des Deutschen Bauernverbandes (DBV), der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) und des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft. Ziel des "Internationalen Forums Agrar- und Ernährungswirtschaft" ist es, Lösungsansätze für eine nachhaltige Steigerung der Agrarproduktion und Handlungsfelder zur Verbesserung der politischen Rahmenbedingungen für die Agrar- und Ernährungswirtschaft weltweit aufzuzeigen, um den Agrarministern Handlungsempfehlungen mit auf den Weg zu geben.

Herzstück des Forums ist die Plenarveranstaltung "Welternährung 2020 - innovative Lösungen bei begrenzten Ressourcen" am 17. Januar 2009 von 14.30 bis 17.00 Uhr. Strategien der "Grünen Kette" von der Landwirtschaft über Agrartechnik, Ernährungsindustrie und Agrarhandel sollen aufzeigen, in welcher Richtung gearbeitet werden muss, damit das Ziel der Sicherung der Welternährung in der Zukunft besser erreicht werden kann. Der Zusammenarbeit mit der Politik und Entwicklungsinstitutionen kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. In Vortrag und Podiumsdiskussion diskutieren internationale Wirtschaftsvertreter Chancen, durch Innovationen Ertragspotentiale und Ressourceneffizienz zu verbessern und durch eine Modernisierungspartnerschaft diese Technologien insbesondere in Osteuropa sowie in Schwellen- und Entwicklungsländern zugänglich zu machen. Der nachhaltigen Produktion von Agrarrohstoffen und Lebensmitteln kommt dabei die entscheidende Rolle zu.

Darüber hinaus widmen sich drei Panel-Veranstaltungen strategischen Fragen: So werden am Freitag, den 16. Januar von 13.00 bis 15.00 Uhr Lösungsstrategien für eine Minimierung der Emission von Treibhausgasen bei Erzeugung, Handel und Verarbeitung von Lebensmitteln erörtert. Die Landwirtschaft als lange "vergessene" Schlüsselressource für Entwicklung und das globale Management von Tierseuchen stehen im Mittelpunkt von zwei weiteren Panelveranstaltungen, die am Sonntag den 18. Januar 2008 von 10:00 bis 12:30 Uhr stattfinden.

Nähere Informationen, das Programm und Anmeldemöglichkeiten erhalten Sie unter www.forumgruenewoche.de/ifae.html

Kontakt für die Presse:

Bundesvereinigung Deutsche Ernährungsindustrie Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin, Tel. 030 200786-150,
E-Mail: seichner@bve-online.de,
Dr. Sabine Eichner Lisboa,
Mobil: 0170 / 295 19 69,
Deutscher Bauernverband
Claire-Waldoff-Straße 7, 10117 Berlin, Tel. 030 31904-239,
E-Mail: presse@bauernverband.net
Dr. Michael Lohse, Mobil: 0172/ 26 40 662 Agnes Scharl,
Mobil: 0160/ 97 22 83 95
Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft:
Eschborner Landstraße 122, 60489 Frankfurt, Tel. 069 24788-257,
E-Mail: k-m.lueth@dlg.org
Friedrich W. Rach,
Mobil: 0160/97828273
Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit:
Reichpietschufer 20, 10785 Berlin, Tel. 030 72614-110,
E-Mail: joerg.schindler@gtz.de
Jörg Schindler,
Mobil: 0171/8615446
Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft Breite Straße 29, 10178 Berlin,
Tel. 030 2028-1569,
E-Mail: G.Sauer@bdi.eu
Gerlinde Sauer,
Mobil: 0170/7961061

Wolfgang Rogall | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe-berlin.de
http://www.forumgruenewoche.de/ifae.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie