Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gründen ist wie Busfahren

09.11.2012
Einladung zum Gründer- und Innovationstag am 13. November 2012 in Jena

Gründen ist wie Busfahren: einsteigen, umsteigen, aussteigen! – unter diesem Motto steht der Gründer- und Innovationstag 2012, zu dem die Friedrich-Schiller-Universität Jena und die Bauhaus-Universität Weimar gemeinsam nach Jena in die Villa am Paradies (Knebelstraße 3) einladen.

Die Besucher packen ihren Koffer, ein Ticket brauchen sie nicht, denn die Fahrt ist kostenfrei – und los geht‘s. Abfahrt ist 13.30 Uhr mit einer Werkschau von Gründungs- und Transferprojekten aus den Universitäten Jena und Weimar.

Ab 14.15 Uhr diskutieren Gründer und Gründerinnen aus ganz Deutschland, welche Erfahrungen sie auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit gemacht haben und ob sie diesen Weg wieder gehen würden? Was war ihnen damals wichtig, auf welche Werte bauen sie heute? Wer hat sie unterstützt, wer fallengelassen? Wann steigt man ein, wann um und wann aus? „Einsteiger, Umsteiger, Aussteiger, jeder hat eine Geschichte zu erzählen“, bringt es Ralf Schindek vom Forschungstransfer der Jenaer Universität auf den Punkt.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Prämierung des Gründerchamps 2012. Gründungsvorhaben werden in einer nur 30-sekündigen Präsentation vorgestellt. Die Sieger erhalten einen Jurypreis im Wert von 700 Euro, den die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Jena mbH sponsert, und einen Publikumspreis im Wert von 300 Euro, der vom Technologie- und Innovationspark Jena finanziert wird.

Gegen 20 Uhr ist dann die Heimfahrt vorgesehen.

Alle Interessierten sowie die Medien sind herzlich dazu eingeladen, an der Gründerfahrt teilzunehmen. Weitere Informationen unter: www.innocampus.de.

Kontakt:
Ralf Schindek
K1 – Der Gründerservice der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Kahlaische Straße 1
07745 Jena, Tel.: 03641 / 931078
E-Mail: ralf.schindek[at]uni-jena.de

Axel Burchardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.innocampus.de/

Weitere Berichte zu: Busfahren Gründer- und Innovationstag Innovationstag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Kaba Ideen Netzwerk geht in die nächste Runde
17.04.2015 | Kaba GmbH

nachricht VDI-Expertenforum: Effiziente Softwareentwicklung in der Medizintechnik
17.04.2015 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher verschieben Moleküle auf Oberflächen: Nur halb so viel Kraft nötig wie theoretisch gedacht

Forscher der Universität Regensburg haben ein interessantes Phänomen aus der Welt der Quantenphysik entdeckt: Um ein Kohlenmonoxidmolekül auf einer Oberfläche seitlich zu verschieben, ist nur halb so viel Kraft erforderlich, wie theoretisch zu erwarten wäre.

Ein Team um Prof. Dr. Franz J. Gießibl vom Institut für Experimentelle und Angewandte Physik machte diese Beobachtung bei Versuchen mit einem...

Im Focus: Autoklavierbare LEDs für die Medizintechnik

Das neue Keramik-SMD-Design der Solidur™ TO LED ermöglicht komplexe Chipkonfigurationen in einem einzigen LED-Modul.

SCHOTT stellte vor kurzem seine neue autoklavierbare und hochbeständige Solidur™ LED-Produktlinie für Geräte und Instrumente der Medizin- und Dentaltechnik...

Im Focus: Astronomers reveal supermassive black hole's intense magnetic field

Astronomers from Chalmers University of Technology have used the giant telescope Alma to reveal an extremely powerful magnetic field very close to a supermassive black hole in a distant galaxy

Astronomers from Chalmers University of Technology have used the giant telescope Alma to reveal an extremely powerful magnetic field very close to a...

Im Focus: Eine „Flipper-Maschine“ für Atome und Photonen

Physiker vom MPQ, Caltech und ICFO haben ein neues Konzept entwickelt, durch Kombination von Nano-Photonik mit ultrakalten Atomen Quanten-Vielteilchensysteme zu simulieren und neue Materiezustände zu erzeugen.

Ultrakalte Atome in optischen Gittern, die durch die kreuzweise Überlagerung von Laserstrahlen entstehen, haben sich bereits als die meist versprechenden...

Im Focus: A “pin ball machine” for atoms and photons

A team of physicists from MPQ, Caltech, and ICFO proposes the combination of nano-photonics with ultracold atoms for simulating quantum many-body systems and creating new states of matter.

Ultracold atoms in the so-called optical lattices, that are generated by crosswise superposition of laser beams, have been proven to be one of the most...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Kaba Ideen Netzwerk geht in die nächste Runde

17.04.2015 | Veranstaltungen

VDI-Expertenforum: Effiziente Softwareentwicklung in der Medizintechnik

17.04.2015 | Veranstaltungen

Impflücken schließen. Die Europäische Impfwoche beginnt

17.04.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Kaba Ideen Netzwerk geht in die nächste Runde

17.04.2015 | Veranstaltungsnachrichten

ERP-Softwarehersteller HS zeigt mit neuer Webpräsenz Gesicht

17.04.2015 | Unternehmensmeldung

Schnelle und unkomplizierte Hilfe von HEIDENHAIN im Servicefall

17.04.2015 | Unternehmensmeldung