Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von großen, genialen und geheimen Mathematikern

08.09.2011
Jahrestagung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung vom 19. bis zum 22. September an der Universität zu Köln: Vorträge, Filme und Diskussionen für Fachpublikum und Öffentlichkeit; von Kaven-Preis für Christian Sevenheck. Gemeinsame Pressemitteilung von Deutscher Mathematiker-Vereinigung und Universität zu Köln.

Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung lädt zu ihrer diesjährigen Jahrestagung nach Köln ein. Die Veranstaltung, zu der rund 400 Mathematikerinnen und Mathematiker aus ganz Deutschland erwartet werden, findet vom 19. bis zum 22. September 2011 an der Universität zu Köln statt.

Neben Fachvorträgen gibt es auch Programmpunkte, die sich explizit an eine breite Öffentlichkeit wenden. „Elfenbeinturm war gestern. Wir wollen den Kölnern die Vielfalt der Mathematik zeigen und mit ihnen ins Gespräch kommen“, sagt Peter Littelmann. Er ist DMV-Präsidiumsmitglied, Professor für Mathematik an der Universität zu Köln und hauptverantwortlich für die Organisation der DMV-Jahrestagung 2011.

Die Tagung wird am Montag, 19. September 2011, 10:30 Uhr, in der Aula der Universität zu Köln feierlich eröffnet. Eines der ersten Highlights wird die Verleihung des von Kaven-Preises an Dr. Christian Sevenheck sein. Der 36-jährige Mathematiker aus Mannheim erhält den mit 10.000 Euro dotierten Ehrenpreis von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Prämiert werden seine hervorragenden Arbeiten auf dem Gebiet der komplexen algebraischen Geometrie und Singularitätentheorie. Den Eröffnungsvortrag um 12:00 Uhr hält Matthias Kreck, Professor für Mathematik an der Universtät Bonn, „On the quantization of topology“.

Am Montag um 17:00 Uhr spricht Marcus du Sautoy über „The Secret Mathematicians“, die „geheimen Mathematiker“. Du Sautoy ist nicht nur Professor für Mathematik in Oxford, sondern hat auch die dortige Professur für Public Understanding of Science, für Wissenschaftsvermittlung, inne. Auch in Deutschland dürfte der Zahlentheoretiker vielen als Autor populärwissenschaftlicher Bücher (Die Musik der Primzahlen) und Filme (The Story of Maths) bekannt sein. „Wir sind sehr glücklich, dass wir mit du Sautoy einen derart prominenten Festredner gewinnen konnten. Auch wenn der Vortrag auf Englisch ist – er wird auch für Nicht-Mathematiker interessant sein“, sagt Littelmann.

Am Dienstag, 20. September 2011, können sich Mathematiker und interessierte Öffentlichkeit über die Welturaufführung des Dokumentarfilms „Late Style - der Mathematiker Yuri Ivanovitsch Manin“ von Agnes Handwerk und Harrie Willems um 17:00 Uhr, Philosophikum (Raum S 56) freuen - und um 20:00 Uhr wieder in der Aula auf die Diskussion "Was ist eigentlich Mathematik?". Diese Frage diskutieren aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Mathematik-Professoren Martin Grötschel (Berlin) und Matthias Kreck (Bonn). Christoph Drösser, Wissenschaftsredakteur bei DIE ZEIT und DMV-Medienpreisträger (2008), wird das Streitgespräch moderieren.

Weitere herausragende Ereignisse der Tagung sind neben den Vorträgen fürs Fachpublikum auch der Lehrertag am 20. September mit der Auftaktfeier zum neuen DMV-Lehrerforum sowie die Studierendenkonferenz. Am Mittwoch, dem 21. September 2011, findet von 14 bis 18 Uhr eine Unternehmenspräsentation statt, zu der Interessierte eingeladen sind, sich über die Zukunftsperspektiven von Mathematik in Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu informieren. Gemeinsame Abendessen, Empfänge und eine Verlagsausstellung runden die DMV-Jahrestagung ab. Das gesamte Programm der Tagung ist im Internet hinterlegt auf http://www.mi.uni-koeln.de/dmv_2011/index/

Medienvertreter sind herzlich zur DMV-Jahrestagung eingeladen!

Ihre Ansprechpartner:

Prof. Dr. Peter Littelmann
Mathematisches Institut
Universität zu Köln
Tel: 0221/470 3715
Fax: 0221/221 470 5114
E-Mail: peter.littelmann@math.uni-koeln.de
Thomas Vogt
Deutsche Mathematiker-Vereinigung
Medienbüro Mathematik
FU Berlin, Institut für Mathematik
Tel. 030/83875657
Mobil: 0170/2033263
E-Mail: th.vogt@fu-berlin.de

Thomas Vogt | idw
Weitere Informationen:
http://www.dmv.mathematik.de/
http://www.mi.uni-koeln.de/dmv_2011/index/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten