Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Größter deutscher ITSM-Kongress „meetITIL“ in seiner 8. Auflage

03.02.2010
ITSM-Wissenschaftler diskutieren auf der SERVIEW-Veranstaltung über innovative Konzepte für das IT Service Management

Erstmals mit „PRINCE2GETHER“ ein paralleler Kongress für das Projektmanagement

Vom 19. bis 22. April 2010 veranstaltet das Beratungshaus SERVIEW unter dem Titel „meetITIL“ den größten deutschen Fachkongress für das IT Service Management (ITSM). Er findet in seiner 8. Auflage statt, und es werden über 350 Teilnehmer erwartet. Erstmals vereint die Veranstaltung in Bad Neuenahr mit „PRINCE2GETHER“ einen parallelen Kongress für das Projektmanagement.

Ebenfalls neu ist, dass in einem separaten Workshop zahlreiche ITSM-Wissenschaftler aus der SERVIEW-Hochschulkooperation über innovative Konzepte für das IT Service Management diskutieren werden.

Der diesjährige Kongress trägt den Titel „Vorsprung live erleben“ und dient an seinen vier Tagen als Plattform für einen intensiven, umfangreichen Erfahrungs- und Wissensaustausch insbesondere in den Bereichen ITIL, PRINCE2, Cobit und ISO 20000. Hierfür werden eine Reihe renommierter Unternehmen ausführliche Einblicke in ihre ITSM-Innovationsstrategien geben und Erfahrungen aus ihren Optimierungsprojekten präsentieren. „Die primäre Absicht besteht darin, dass die Teilnehmer wirkungsvolle Impulse für ihre persönlichen Herausforderungen im täglichen IT-Business erlangen sollen“, beschreibt SERVIEW-Geschäftsführer Michael Kresse die Zielsetzung. Dieser Transfer von Best Practice und das jeweils breite Angebot an fachlichen Innovationen habe sich in der Vergangenheit bewährt und zu einer kontinuierlichen Steigerung der Teilnehmerzahlen geführt. „Damit hat sich meetITIL als bedeutsamste Fachveranstaltung im IT Service-Bereich hierzulande etabliert“, urteilt er.

Dazu trage auch die fortlaufende Weiterentwicklung des Konzepts der Veranstaltung bei, zu der in diesem Jahr beispielsweise die Ergänzung durch den PRINCE2-Kongress gehöre. „ITSM hat zwangsläufig immer etwas mit Projekten zu tun, deshalb ist es konsequent, sich auch diesem Themenfeld ausreichend breit zu widmen“, begründet Kresse die zusätzliche fachliche Akzentuierung der für registrierte SERVIEW-Member kostenfreien Veranstaltung.

Auch die inhaltliche Erweiterung des Kongresses durch den Einbezug von ITSM-Wissenschaftlern in einem speziellen Workshop mit anschließender Diskussion der Ergebnisse im Kreis der gesamten Teilnehmer folgt einer klaren Absicht.. „Praxis und Theorie müssen hier stärker zusammenwachsen und sich gegenseitig befruchten, weil das IT Service Management trotz seiner elementaren Bedeutung für die Geschäftsstrategien der Unternehmen in der Informatikausbildung lange Zeit ein Schattendasein geführt hat“, erläutert Kresse den Ansatz. „Deshalb soll unser jährlicher Kongress über die vielfältigen Aktivitäten unserer Hochschulkooperation hinaus eine Plattform zur Kommunikation zwischen Praxis und Wissenschaft bieten.“

Weitere Informationen und Anmeldung zum 8. „meetITIL“-Kongress des SERVIEW Institute unter www.svi-kongress.de

Weitere Informationen
Agentur Denkfabrik
Wilfried Heinrich
Pastoratstraße 6, D-50354 Hürth
Tel.: +49 (0) 22 33 – 61 17-72
Fax: +49 (0) 22 33 – 61 17-71
heinrich.denkfabrik@meetbiz.de

Wilfried Heinrich | Agentur Denkfabrik
Weitere Informationen:
http://www.svi-kongress.de
http://www.agentur-denkfabrik.de

Weitere Berichte zu: IT-Business ITSM-Kongress PRINCE2GETHER Plattform SERVIEW meetITIL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau
22.02.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive