Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Größte Psychiatrie-Tagung in Europa: DGPPN erwartet 8.000 Teilnehmer in Berlin

20.11.2009
Nächste Woche ist es so weit: Dann öffnet der größte europäische Fachkongress für Psychiatrie und Psychotherapie sein Pforten. Im Mittelpunkt der diesjährige Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN), die von Mittwoch, den 26. November, bis Samstag, den 28. November 2009, im ICC Berlin stattfindet, stehen Themen rund um die seelische Gesundheit sowie aktuelle Fragen der Diagnostik und Therapie von psychischen Erkrankungen.

Die Veranstalter, darunter auch die Fachgesellschaften aus der Schweiz und Österreich, erwarten 8.000 Teilnehmer. Das Tagungsprogramm beinhaltet über 580 Einzelveranstaltungen.

Unter dem Kongressmotto "Psychische Erkrankungen in der Lebensspanne" werden folgende Hauptthemen diskutiert: Verlauf und Prävention psychischer Erkrankungen, psychosoziale und biologische Einflüsse auf den Krankheitsverlauf, psychische Erkrankung am Übergang von der Kindheit zum Erwachsenenalter sowie Psychotherapie und Pharmakotherapie. Zudem stehen Fragen nach einer Qualitätssicherung in Diagnostik und Therapie sowie nach einer bedarfsgerechten Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen im Mittelpunkt.

Erkrankungen der Psyche können Menschen im gesamten Lebensalter betreffen. Bestimmte Störungsbilder treten jedoch in einzelnen Altersklassen bevorzugt auf. Zudem beeinflusst das Lebensalter die Ausprägung von Symptomen bei psychischen Erkrankungen. Darüber hinaus können sich bestehende Erkrankungen mit dem Älterwerden auch verändern und sich verstärken oder abmildern. "Das Erscheinungs- und Beschwerdebild psychischer Erkrankungen muss daher immer im Kontext des Lebensalters und der aktuellen Lebenssituation betrachtet werden", erklärt Professor Frank Schneider, Präsident der DGPPN. Grund für die altersspezifische Modulation von psychischen Erkrankungen ist, dass deren Ausprägung komplexen biologischen und psychosozialen Faktoren unterliegt, die sich mit dem Alter und der damit einhergehenden Lebenssituation wandeln. Daraus ergibt sich, dass der Mensch immer hinsichtlich der Diagnostik und Therapie psychischer Erkrankungen in seiner gesamten Lebenssituation gesehen werden muss.

Für interessierte Bürgerinnen und Bürger bietet die DGPPN am Samstag, den 28.11.2009, ab 10.30 bis 14.45 Uhr kostenlose Info-Veranstaltungen unter dem Motto "Laien fragen, Experten" antworten" an. Im Fokus stehen: Depression, Angst- und Zwangserkrankungen, Schizophrenie, Sucht und Demenz. Ort: ICC Berlin, Saal 3, Neue Kantstraße/Ecke Messedamm. Das ausführliche Programm zum DGPPN-Kongress 2009 im Internet unter: http://www.dgppn-kongress.de

Bitte beachten Sie:
Presseakkreditierung zum DGPPN Kongress bitte bis spätestens Freitag, 20.11.2009 unter: http://www.dgppn-berlin.de/Presseanmeldung/ danach

direkt am Kongress-Counter, ICC Berlin, Messedamm, 14057 Berlin

Dr. Thomas Nesseler | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgppn-kongress.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten