Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Größte europäische Veranstaltung zum Thema Streckenentwicklung aller Zeiten steht in Estland bevor

21.05.2012
Der estnische Präsident und der EU-Verkehrskommissar begrüssen 85 Fluggesellschaften in Tallinn

Die mittlerweile im 7. Jahr stattfindende Veranstaltung Routes Europe wird einen Teilnehmerrekord verzeichnen, sobald die Veranstaltung des Jahres 2012 in vier Tagen in Tallinn eröffnet wird.

Der Flughafen Tallinn wird den Event im Radisson Blu Hotel Olümpia in Estlands traditionsreicher Hauptstadt austragen.

Über 175 Vertreter von 85 führenden Fluggesellschaften Europas werden vom 20. bis 22. Mai an Routes Europe teilnehmen. Im Vergleich zur letztjährigen Veranstaltung in Cagliari (Italien) wird sich die Zahl der Vertreter von Fluggesellschaften folglich um 35 % erhöhen. Somit ist Routes Europe 2012 die grösste europäische Veranstaltung zum Thema Streckenentwicklung aller Zeiten.

Am Montag, den 21. Mai wird Toomas Hendrik Ilves, Präsident der Republik Estland, einen Networking-Abend auf den Tallinn Song Festival Grounds eröffnen, in dessen Rahmen auch die Routes Airport Marketing Awards vergeben werden. Routes Europe 2012 ist nach dem Eurovision Song Contest 2002 die zweitgrösste Veranstaltung, die jemals in Estland stattgefunden hat.

Erstmals beginnt das Programm von Routes Europe im Jahr 2012 mit dem Routes Europe Strategy Forum. Siim Kallas, der für das Transportwesen zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission, wird das Forum am Sonntag, den 20. Mai mit seiner Hauptrede eröffnen.

Die grössten Fluggesellschaften werden in Tallinn ebenfalls stark vertreten sein: Neben sechs teilnehmenden Vertretern der Lufthansa gingen ausserdem Anmeldungen von CSA-Czech Airlines, Turkish Airlines, SAS Scandinavian Airlines, Estonian Air und Alitalia ein.

Überdies wird eine beträchtliche Anzahl Billigflieger erwartet. Ryanair, easyJet, Norwegian, Germanwings, Vueling, Jet2.com und transavia.com meldeten sich zur Teilnahme an. Hinzu kommt airberlin, das in diesem Jahr zum allerersten Mal bei Routes Europe dabei sein wird. Ausserdem ist der spanische Start-up-Carrier Volotea erstmals mit von der Partie.

Regionale Fluglinien stellen dabei ein ebenso starkes Kontingent: SkyWork Airlines, Blue Islands, Flybe, Germania, Darwin Airline, Danube Wings und Skyways Express haben ihre Anmeldung bereits bestätigt. Mit Aeroflot, S7, Rossiya und UT Air ist auch Russland stark vertreten.

"Routes Europe wird in diesem Jahr einen Teilnehmerrekord erzielen", so David Stroud, Executive Vice President des Flughafen- und Flugstreckengeschäfts bei UBM Aviation. Er fügte an: "Dieses Wachstum übertrifft all unsere Erwartungen. Wir sind begeistert, dass Routes Europe weiterhin eine derart grosse Anziehungskraft auf wichtige Entscheidungsträger aus der Region ausübt und bei der Entwicklung der zukünftigen Streckennetze Europas eine bedeutende Rolle spielt."

"Der Luftverkehrsmarkt Estlands ist der wachstumsstärkste in ganz Europa. Der Flughafen Tallinn steht kurz davor, sich zum bequemsten Flughafen der Welt zu entwickeln", so Erik Sakkov, Vorstandsmitglied des Flughafens Tallinn. Er fügte an: "Deshalb sind wir der Meinung, dass es keinen besseren Ort gibt, um diesen Top-Event der europäischen Luftfahrtindustrie auszutragen - und wir fühlen uns sehr geehrt, genau das zu tun. Als kleines Land sind wir uns vollstens im Klaren darüber, warum Estland und Tallinn perfekte Reiseziele sind.

Der Grossteil der internationalen Reisebranche ist sich dessen jedoch noch nicht bewusst. Als Veranstalter von Routes Europe 2012 möchte ich Ihnen versprechen, dass wir alles tun werden, um das zu ändern."

Im Rahmen des Strategy Summit wird ein Gremium aus branchenführenden Experten an mehreren moderierten Diskussionsrunden teilnehmen und über die verschiedenen Probleme beraten, die innerhalb der Region hinsichtlich der Luftfahrt und der Streckenentwicklung bestehen. Bei den Tagungen wird es um die Krise der Eurozone und die Konsequenzen behördlicher Regulierung gehen. Ausserdem wird erörtert, ob der aktuelle Zeitpunkt günstig ist, um einen Flughafen zu verkaufen.

Zu den hochrangigen Vertretern, die den Gremiumssitzungen beiwohnen werden, zählen unter anderem: Tero Taskila, Präsident & CEO von Estonian Air, Fernado Estrada, Leiter der Abteilung Strategie & Allianzen von Vueling, Kjartan Jonsson, Leiter der Netzwerkplanung bei Icelandair, Eric Herbane, Bereichsleiter der französischen Flughafenkoordination der EUACA, Wojciech Prokopowicz, Investor-Relations-Beauftragter des Warschauer Flughafens Modlin, und Zafer Mese, zuständig für die Bereiche Airline-Marketing, Geschäftsentwicklung & Investitionen in Europa für TAV Airport Holdings.

Neben den im Rahmen der Veranstaltung stattfindenden persönlichen Treffen sieht das Route-Exchange-Programm in diesem Jahr ausserdem vor, dass fünf Fluggesellschaften umfassende Einblicke in ihre Möglichkeiten zur Streckenentwicklung gewähren und erörtern, wie Flughäfen an der Expansion von Fluglinien teilhaben können. Die Fluggesellschaften easyJet, Monarch Airlines, Ryanair, SkyWork Airlines und Volotea werden weitere Informationsrunden veranstalten, die für alle teilnehmenden Flughäfen zugänglich sind.

Informationen zu Routes

- Auf Basis seiner regionalen und globalen Route Development Forums
organisiert Routes weltbekannte Netzwerkveranstaltungen für Fluggesellschaften und Flughäfen. Jedes Jahr finden jeweils eine regionale und eine globale Veranstaltung in Asien, Afrika, Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie der GUS statt.

http://www.routesonline.com

- Routes wurde 1995 von der in Manchester im Vereinigten Königreich ansässigen Gesellschaft ASM Ltd. gegründet. Im Auftrag von Flughäfen spezialisiert sich die Beratungsagentur auf die Streckenentwicklung. http://www.asm-global.com

- Routes und ASM wurden im August 2010 von UBM Aviation Worldwide Ltd
übernommen. Routes ist eine Marke von UBM Aviation. UBM Aviation spezialisiert sich auf Daten- und Informationsprodukte, Marktforschung sowie auf Nachrichten und Veranstaltungen mit Bezug zur globalen Luftfahrtindustrie. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.ubmaviation.com
Folgen Sie uns auf Twitter:
@Routesonline
@TheHUBRoutes
@VictoriaRoutes
Pressekontakt:
Für zusätzliche Presseinformationen wenden Sie sich an:
Victoria Jones, PR-Leiterin, UBM Aviation Routes Limited,
Tel.: +44(0)161-234-2730, E-Mail: pr@routesonline.com

Victoria Jones | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.routesonline.com
http://www.asm-global.com
http://www.ubmaviation.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen
24.03.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Lebenswichtige Lebensmittelchemie
23.03.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise