Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Größte europäische Veranstaltung zum Thema Streckenentwicklung aller Zeiten steht in Estland bevor

21.05.2012
Der estnische Präsident und der EU-Verkehrskommissar begrüssen 85 Fluggesellschaften in Tallinn

Die mittlerweile im 7. Jahr stattfindende Veranstaltung Routes Europe wird einen Teilnehmerrekord verzeichnen, sobald die Veranstaltung des Jahres 2012 in vier Tagen in Tallinn eröffnet wird.

Der Flughafen Tallinn wird den Event im Radisson Blu Hotel Olümpia in Estlands traditionsreicher Hauptstadt austragen.

Über 175 Vertreter von 85 führenden Fluggesellschaften Europas werden vom 20. bis 22. Mai an Routes Europe teilnehmen. Im Vergleich zur letztjährigen Veranstaltung in Cagliari (Italien) wird sich die Zahl der Vertreter von Fluggesellschaften folglich um 35 % erhöhen. Somit ist Routes Europe 2012 die grösste europäische Veranstaltung zum Thema Streckenentwicklung aller Zeiten.

Am Montag, den 21. Mai wird Toomas Hendrik Ilves, Präsident der Republik Estland, einen Networking-Abend auf den Tallinn Song Festival Grounds eröffnen, in dessen Rahmen auch die Routes Airport Marketing Awards vergeben werden. Routes Europe 2012 ist nach dem Eurovision Song Contest 2002 die zweitgrösste Veranstaltung, die jemals in Estland stattgefunden hat.

Erstmals beginnt das Programm von Routes Europe im Jahr 2012 mit dem Routes Europe Strategy Forum. Siim Kallas, der für das Transportwesen zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission, wird das Forum am Sonntag, den 20. Mai mit seiner Hauptrede eröffnen.

Die grössten Fluggesellschaften werden in Tallinn ebenfalls stark vertreten sein: Neben sechs teilnehmenden Vertretern der Lufthansa gingen ausserdem Anmeldungen von CSA-Czech Airlines, Turkish Airlines, SAS Scandinavian Airlines, Estonian Air und Alitalia ein.

Überdies wird eine beträchtliche Anzahl Billigflieger erwartet. Ryanair, easyJet, Norwegian, Germanwings, Vueling, Jet2.com und transavia.com meldeten sich zur Teilnahme an. Hinzu kommt airberlin, das in diesem Jahr zum allerersten Mal bei Routes Europe dabei sein wird. Ausserdem ist der spanische Start-up-Carrier Volotea erstmals mit von der Partie.

Regionale Fluglinien stellen dabei ein ebenso starkes Kontingent: SkyWork Airlines, Blue Islands, Flybe, Germania, Darwin Airline, Danube Wings und Skyways Express haben ihre Anmeldung bereits bestätigt. Mit Aeroflot, S7, Rossiya und UT Air ist auch Russland stark vertreten.

"Routes Europe wird in diesem Jahr einen Teilnehmerrekord erzielen", so David Stroud, Executive Vice President des Flughafen- und Flugstreckengeschäfts bei UBM Aviation. Er fügte an: "Dieses Wachstum übertrifft all unsere Erwartungen. Wir sind begeistert, dass Routes Europe weiterhin eine derart grosse Anziehungskraft auf wichtige Entscheidungsträger aus der Region ausübt und bei der Entwicklung der zukünftigen Streckennetze Europas eine bedeutende Rolle spielt."

"Der Luftverkehrsmarkt Estlands ist der wachstumsstärkste in ganz Europa. Der Flughafen Tallinn steht kurz davor, sich zum bequemsten Flughafen der Welt zu entwickeln", so Erik Sakkov, Vorstandsmitglied des Flughafens Tallinn. Er fügte an: "Deshalb sind wir der Meinung, dass es keinen besseren Ort gibt, um diesen Top-Event der europäischen Luftfahrtindustrie auszutragen - und wir fühlen uns sehr geehrt, genau das zu tun. Als kleines Land sind wir uns vollstens im Klaren darüber, warum Estland und Tallinn perfekte Reiseziele sind.

Der Grossteil der internationalen Reisebranche ist sich dessen jedoch noch nicht bewusst. Als Veranstalter von Routes Europe 2012 möchte ich Ihnen versprechen, dass wir alles tun werden, um das zu ändern."

Im Rahmen des Strategy Summit wird ein Gremium aus branchenführenden Experten an mehreren moderierten Diskussionsrunden teilnehmen und über die verschiedenen Probleme beraten, die innerhalb der Region hinsichtlich der Luftfahrt und der Streckenentwicklung bestehen. Bei den Tagungen wird es um die Krise der Eurozone und die Konsequenzen behördlicher Regulierung gehen. Ausserdem wird erörtert, ob der aktuelle Zeitpunkt günstig ist, um einen Flughafen zu verkaufen.

Zu den hochrangigen Vertretern, die den Gremiumssitzungen beiwohnen werden, zählen unter anderem: Tero Taskila, Präsident & CEO von Estonian Air, Fernado Estrada, Leiter der Abteilung Strategie & Allianzen von Vueling, Kjartan Jonsson, Leiter der Netzwerkplanung bei Icelandair, Eric Herbane, Bereichsleiter der französischen Flughafenkoordination der EUACA, Wojciech Prokopowicz, Investor-Relations-Beauftragter des Warschauer Flughafens Modlin, und Zafer Mese, zuständig für die Bereiche Airline-Marketing, Geschäftsentwicklung & Investitionen in Europa für TAV Airport Holdings.

Neben den im Rahmen der Veranstaltung stattfindenden persönlichen Treffen sieht das Route-Exchange-Programm in diesem Jahr ausserdem vor, dass fünf Fluggesellschaften umfassende Einblicke in ihre Möglichkeiten zur Streckenentwicklung gewähren und erörtern, wie Flughäfen an der Expansion von Fluglinien teilhaben können. Die Fluggesellschaften easyJet, Monarch Airlines, Ryanair, SkyWork Airlines und Volotea werden weitere Informationsrunden veranstalten, die für alle teilnehmenden Flughäfen zugänglich sind.

Informationen zu Routes

- Auf Basis seiner regionalen und globalen Route Development Forums
organisiert Routes weltbekannte Netzwerkveranstaltungen für Fluggesellschaften und Flughäfen. Jedes Jahr finden jeweils eine regionale und eine globale Veranstaltung in Asien, Afrika, Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie der GUS statt.

http://www.routesonline.com

- Routes wurde 1995 von der in Manchester im Vereinigten Königreich ansässigen Gesellschaft ASM Ltd. gegründet. Im Auftrag von Flughäfen spezialisiert sich die Beratungsagentur auf die Streckenentwicklung. http://www.asm-global.com

- Routes und ASM wurden im August 2010 von UBM Aviation Worldwide Ltd
übernommen. Routes ist eine Marke von UBM Aviation. UBM Aviation spezialisiert sich auf Daten- und Informationsprodukte, Marktforschung sowie auf Nachrichten und Veranstaltungen mit Bezug zur globalen Luftfahrtindustrie. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.ubmaviation.com
Folgen Sie uns auf Twitter:
@Routesonline
@TheHUBRoutes
@VictoriaRoutes
Pressekontakt:
Für zusätzliche Presseinformationen wenden Sie sich an:
Victoria Jones, PR-Leiterin, UBM Aviation Routes Limited,
Tel.: +44(0)161-234-2730, E-Mail: pr@routesonline.com

Victoria Jones | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.routesonline.com
http://www.asm-global.com
http://www.ubmaviation.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?
16.01.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Wie das Wissen in der Technik entsteht

17.01.2017 | Förderungen Preise

Weltweit erste Solarstraße in Frankreich eingeweiht

16.01.2017 | Energie und Elektrotechnik