Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grenzen überwinden - Gesellschaft und Hochschule gemeinsam gestalten

28.10.2011
Unter dem Titel "Mission Gesellschaft" thematisiert eine Augsburger Tagung den Trend zu strategischen Kooperationen von Universitäten und Hochschulen mit der Zivilgesellschaft.

Mehr und mehr entdecken deutsche Universitäten und Hochschulen die "Mission Gesellschaft" im Sinne einer strategischen Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft. Dieser Entwicklung widmet sich die Tagung "Mission Gesellschaft: Grenzen überwinden - Gesellschaft und Hochschule gemeinsam gestalten", die von der Augsburger Projektgruppe "Bildung durch Verantwortung" gemeinsam mit Partnern von der Universität Duisburg-Essen vom 9. bis zum 11. November 2011 an der Universität Augsburg veranstaltet wird.

Insbesondere Träger der Wohlfahrtspflege, aber auch freie Initiativen und Einrichtungen der Kommunen kooperieren vermehrt mit Universitäten und Hochschulen, um regionale Herausforderungen gemeinsam anzugehen und kreativ zu meistern. Aus Sicht der Universitäten und Hochschulen steht dabei ein wachsendes Bewusstsein und Verständnis ihrer gesellschaftlichen Verantwortung genauso im Fokus wie eine Förderung studentischen Engagements und die Weiterentwicklung einer zeitgemäßen anwendungsorientierten Lehre.

Die "Dritte Mission"

Neben Forschung und Lehre entwickelt sich damit ein weiteres Aufgabenfeld für Universitäten und Hochschulen, das man als ihre "Dritte Mission" in der Gesellschaft bezeichnen kann. Die Themen dieses neuen Feldes sind vielfältig, aktuell treten sie mit Begriffen wie Civic Engagement, Community Outreach, Community Service, Community Based Research, Service Learning oder Social Entrepreneurship in Erscheinung.

Ziel der Tagung Augsburger Tagung "Mission Gesellschaft" ist es, die in dem von diesen Begriffen abgesteckten Feld tätigen Akteure zusammenzubringen, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, ihre jeweiligen Erfahrungen auszutauschen, über Chancen und Herausforderungen zu diskutieren, Best Practice Beispiele kennenzulernen, über den Transfer gelungener Beispiele nachzudenken, neue Projekte zu konkretisieren und neue Ideen zur Entwicklung und Implementierung gelungener Kooperationen voranzubringen.

Keynotes und eine Podiumsdiskussion zum Auftakt

Eingeleitet wird die Tagung durch Keynotes von Prof. Dr. Jim Browne, Präsident der National University of Ireland, Galway, und von Holger Backhaus-Maul von der Universität Halle-Wittenberg. In einer Podiumsdiskussion setzt Browne sich dann mit Prof. Dr. Klaus Sailer (Professor für Entrepreneurship an der Hochschule München und Geschäftsführer der Strascheg Center for Entrepreneurship GmbH) und Prof. Dr. Wolfgang Stark (Professor für Organisationspsychologie und Organisationsentwicklung an der Universität Duisburg-Essen) über die Chancen und Grenzen des gesellschaftlichen Engagements von Universitäten auseinander.

Im Mittelpunkt ein Open Space

Im Mittelpunkt steht der Tagung steht anschließend eine Open Space-Veranstaltung, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einlädt, zum Thema "Grenzen überwinden – Gesellschaft und Hochschule gemeinsam gestalten" relevante Anliegen und Fragestellungen einzubringen und zu bearbeiten. Der Open Space widmet sich darüber hinaus der Aufbereitung und Sicherung der Ergebnisse sowie der Planung und Konkretisierung von Projekten und Netzwerken.

Vom BMFSFJ und vom Stifterverband gefördert

Die Tagung wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, durch die Kurt-Bösch-Stiftung zugunsten der Universität Augsburg sowie durch die Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg e.V. finanziell unterstützt. Partner ist darüber hinaus das Hochschulnetzwerk "Bildung durch Verantwortung", dem die Universität Augsburg im Rahmen der Tagung feierlich beitreten wird.

Eröffnung am 9. November um 18.00 Uhr

Die Tagung wird am 9. November 2011 um 18.00 Uhr im SGL Carbonum auf dem Campus der Universität Augsburg eröffnet (Universitätsstraße 12, 86159 Augsburg, Gebäude I auf dem Campusplan http://www.uni-augsburg.de/allgemeines/neueuni/). Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Eine verbindliche Anmeldung bis zum 31. Oktober 2011 auf http://www.uni-augsburg.de/projekte/bildung-durch-verantwortung/tagung.php wird erbeten.

Tagungshompage mit ausführlichem Programm und weiteren Informationen:
http://www.uni-augsburg.de/projekte/bildung-durch-verantwortung/Tagung2.html
Ansprechpartnerin:
Miriam Apffelstaedt
Projektgruppe "Bildung durch Verantwortung"
c/o Institut für Medien und Bildungstechnologie (imb)
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon: 01525/3590705
miriam.apffelstaedt@phil.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-augsburg.de
http://www.uni-augsburg.de/projekte/bildung-durch-verantwortung/Tagung2.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten