Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Green Building zieht in Unternehmenskultur ein

06.01.2011
4. IIR Jahrestagung Green Building Summit 2011
21. und 22. Februar 2011, Le Royal Meridien Hamburg
Programm: www.iir.de/greenbuilding

"Unternehmen, die sich Richtlinien der Corporate Social Responsibility gegeben haben, dürfen bereits jetzt keine Gebäude mehr anmieten, die nicht zertifiziert sind", so Prof. Dr. Sven Bienert, MRICS (IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft) gegenüber dem Handelsblatt (1.10.2010).

Darauf setzen derzeit viele Investoren, die gerade die Großunternehmen gewinnen wollen, die sich dauerhaft in Green Buildings einmieten möchten. Auf der 4. IIR Jahrestagung "Green Building Summit 2011" (21./22.02.2011, Hamburg) spricht der Experte über den Status quo von Sustainability auf Unternehmensebene und die Auswirkungen auf die Immobilienlandschaft.

Weitere Themen des Branchentreffs sind das Energiekonzept der Bundesregierung und die Entwicklungen auf europäischer Ebene, Bau- und Wohnkonzepte der Zukunft sowie Sanierungslösungen von Bestandsimmobilien.

Bestand nachhaltig sanieren

Die Eigner von Bestandsimmobilien haben oftmals mit hohen Betriebskosten und unzureichendem Komfort zu kämpfen. Sanierungslösungen mit niedrigen Energiekosten, hohem thermischen Komfort und bauökologischen Materialien sind daher gefragt. Die gesellschaftlichen und politischen Handlungsspielräume für Sanierungen bei Bestandsimmobilien stellt Prof. Dr. Harald Kloft (TU Kaiserslautern) vor. Einen Werkbericht über die Generalsanierung einer Hauptschule und Übertragungsmöglichkeiten auf andere Gebäude liefert Bert Reiszky (Architekturbüro Bert Reiszky). Verschiedene Varianten der Zertifizierungen von Bestandsgebäuden stellt Jürgen Glietz (Argoneo Real Estate GmbH) anhand des Frankfurter Wolkenkratzers Trianon vor. Bernd Kaimer (Sanha Kaimer GmbH & Co. KG) berichtet aus Sicht eines Nutzers über die Kosten-Nutzen Analyse eines energieeffizienten Industriegebäudes sowie Aspekte der Instandhaltung und Wartung des Gebäudes.

Entwicklungen auf deutscher und europäischer Ebene Das Energiekonzept der Bundesregierung erläutert Ministerialdirigent Franzjosef Schafhausen (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit). Die europäische Gebäuderichtlinie und ihre Auswirkungen auf die Energie-Einsparverordnung (EnEV) erörtert Sara Kunkel (Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung). Alexandra Langenheld (Europäische Kommission) stellt Erfolgsbeispiele des EU GreenBuilding-Programms vor.

Das Gebäude als Kraftwerk! "Smart Grids erfordern Smart Buildings", so Prof. Dr. Manfred Norbert Fisch (TU Braunschweig, EGS-plan Ingenieurgesellschaft mbH) im Vorfeld der Tagung. Der Experte stellt am Beispiel der Plusenergie-Wohngebäude Berghalde intelligentes Stromlast-Management vor. Nachhaltiges Bauen als Komplettlösung ist nach wie vor ein Novum in der Bauindustrie.

Rüdiger Utsch (Bayer MaterialScience AG) stellt anhand des EcoCommercial Building "Die Sprösslinge" integrierte Energie- und Materialkonzepte und nachhaltige Gebäudelösungen vor. Auf dem Bayer-Gelände in Monheim entstand mit der Kindertagesstätte "Die Sprösslinge" das erste EcoCommercial Building in Europa. Der Betrieb des Gebäudes ist vollkommen klimaneutral, das heißt, die benötigten Energien werden emissionsfrei selbst erzeugt. Unter der Moderation von Prof. Dr. Harald Kloft diskutieren anschließend Lutz Basse (Saga GWG), Harald Fischer (Rewe Markt GmbH), Hermann Horster (BNP Paribas Real Estate) und Michael C. F. Juhr (Juhr Architekturbüro für Industriebau- und Gesamtplanung) über die Kosten von Nachhaltigkeit.

Pressekontakt:
Julia Batzing
Senior-Pressereferentin
IIR Deutschland - ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: + 49 (0) 211 96 86-3381
Fax: + 49 (0) 211 96 86-4381
E-Mail: presse@euroforum.com

Julia Batzing | IIR Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie Menschen wachsen
27.03.2017 | Universität Trier

nachricht Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE