Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Globales Verkehrswesen sucht im Zeichen der Wirtschaftskrise nach Antworten für Morgen

28.05.2009
52 Verkehrsminister und führende Wirtschaftsvertreter aus aller Welt beim heutigen politischen Höhepunkt des Weltverkehrsforums 2009 in Leipzig

Neuer Verkehrsminister der USA präsentiert bei seinem ersten Europa-Besuch eine der Keynote-Reden des Forums

Der globale Verkehrssektor trifft sich heute mit 52 Verkehrsministern und führenden Wirtschaftsvertretern aus aller Welt bei der wichtigen politischen Konferenz des Weltverkehrsforums 2009 (International Transport Forum - ITF) in Leipzig. Die drei heutigen Panelveranstaltungen sind einer der Höhepunkte des Forums und widmen sich den bedeutendsten Fragen der Veranstaltung.

Unter dem Motto "Verkehr für eine globale Wirtschaft: Herausforderungen & Chancen in der Wirtschaftskrise" findet die weltweit bedeutendste Plattform für das internationale Verkehrswesen seit Dienstag, 26. Mai, statt und wird am kommenden Freitag, 29. Mai, zu Ende gehen.

"Das diesjährige Forum versammelt sich in schwierigen Zeiten,"
sagte ITF-Generalsekretär Jack Short heute. "Weltweit geht die Produktion zurück, im Handel ist der Rückgang noch deutlicher, und der Verkehrssektor ist in vielen Märkten und Sektoren um fast 20 % am stärksten gesunken. Wir alle stehen daher vor der enormen Herausforderung, für unsere Branche verschiedene Antworten für Morgen zu finden." Jack Short sagte weiter: "Wir haben heute die einzigartige Chance, Schlüsselmassnahmen im Transportsektor als Beitrag zum Wirtschaftsaufschwung zu definieren und Verantwortlichkeiten für die notwendigen Initiativen festzulegen.
Politik und Wirtschaft können jetzt handeln und deutlich machen, wie sie sich den Weg des Verkehrswesens in das 21.Jahrhundert vorstellen.

Der Verkehr verlangt nach einem neuen Denken."

Als internationale und überstaatliche Konferenz bietet das bei der OECD angesiedelte Forum die einzigartige Möglichkeit, die wichtige Rolle des Verkehrs heute und in der Zukunft strategisch zu überdenken. Das Weltverkehrsforum eröffnet Entscheidern aus dem privaten Sektor sowie Vertretern aus dem öffentlichen Bereich die Möglichkeit, Strategien und Massnahmen zu entwickeln, die auf nationaler und internationaler Ebene umgesetzt werden können.

Das Weltverkehrsforum 2009 wird von Gastgeberland Deutschland, vertreten durch den Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee, ausgerichtet und unter türkischer Präsidentschaft, vertreten durch den Verkehrsminister der Türkei, Herrn Binali Yıldırım, abgehalten. Beide Minister sowie der ITF-Generalsekretär werden die Delegationen heute willkommen heissen, darunter auch das neue Mitgliedsland Indien. Darüber hinaus wird der heutige Höhepunkt des Forums durch Keynote-Reden ergänzt. Redner sind der renommierte europäische Wirtschaftswissenschaftler und Autor Jacques Attali, der neue Verkehrsminister der USA, Ray LaHood, der sich erstmals in Europa präsentiert, sowie Antonio Tajani, Vize-Präsident der Europäischen Kommission.

Die Panels mit Ministern und Wirtschaftsvertretern werden die drängendsten Fragen diskutieren, u.a. wie sich die aktuelle Krise auf den Verkehr auswirkt und welche geeigneten politischen Antworten es gibt. Weitere Themen sind die Rolle des Verkehrs in wirkungsvollen Konjunkturpaketen, die Risiken einer Rückkehr zum Protektionismus, sowie die Frage, welche Massnahmen zur Bewältigung der sozialen Konsequenzen der Wirtschaftskrise notwendig sind, und ob die Umweltziele noch erreicht werden können.

Zu den Wirtschaftsvertretern der Panels und Workshops zählen die Vorstandsvorsitzenden Peter Bakker, TNT, Tim Clark, Emirates, Stélios Hagji-Ioannou, Easy Group, Joachim Hunold, Air Berlin, Leif Östling, Scania, Scott Price, DHL Europe Express, sowie Ron Widdows, Neptune Orient Lines, und der neue Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube.

Weitere Informationen wie u.a. das gesamte Programm und einen Live-Webcast des ITF 2009 finden Sie online auf

http://www.internationaltransportforum.org/2009

Kontakt:
Michael Zirpel
Direktor für Kommunikation
International Transport Forum
Büro: 5. Stock, 2-4 rue Louis David, 75016 Paris, Frankreich
Postanschrift: OECD/ITF, 2 rue André Pascal, F-75775 Paris Cedex 16
Tel. +33-(0)1-45-24-95-96
Fax. +33(0)1-45-24-13-22
michael.zirpel@oecd.org

Michael Zirpel | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.internationaltransportforum.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften