Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GI/VDE-Expertenforum zu "Sicherheit im Smart Grid" auf der CeBIT

14.02.2013
Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) veranstaltet gemeinsam mit VDE/ITG am 8. März 2013 ab 11:00 Uhr ein Expertengespräch zum Thema “Sicherheit im Smart Grid“ auf der CeBIT in Hannover.
Der Ausbau der Stromverteilungsnetze zu Smart Grids bringt eine Vielzahl neuer und großer Herausforderungen mit sich. Da es sich hier um eine „Kritische Infrastruktur“ handelt und Störungen der Energieversorgung gravierende Auswirkungen hätten, gilt dies insbesondere für den Aspekt Sicherheit. So müssen beispielsweise geeignete Schutzmaßnahmen in die Infrastrukturen integriert werden, um Angriffe auf das Smart Grid zu verhindern.

Allerdings existieren in der Informationstechnik und in der Elektrotechnik zum Teil sehr unterschiedliche Verständnisse von „Sicherheit“. Deutlich wird dies unter anderem anhand der Begriffe „security“ (Schutz eines Objektes vor seiner Umgebung) und „safety“ (Schutz der Umgebung vor einem Objekt). Während in der Informationstechnik der Fokus auf die Gewährleistung von Vertraulichkeit, Integrität, Authentizität und Verfügbarkeit gerichtet ist, steht in der Elektrotechnik die Vermeidung von Stromunfällen und die Funktionssicherheit sowie im Energiebereich auch die Versorgungssicherheit und Netzstabilität im Vordergrund.

Noch gibt es erheblichen Diskussions- und Handlungsbedarf – zum Beispiel im Hinblick auf die Priorisierung von Schutzzielen, deren konkrete Umsetzung und Rahmenbedingungen im nationalen und internationalen Kontext. Das VDE/GI-Forum bietet Experten aus Industrie und Wissenschaft Gelegenheit zur Information und zur Diskussion über den Stand der Technik, Zukunftsaufgaben und Lösungsansätze rund um das Thema Smart Grid und Sicherheit.

Termin: 8. März 2013 ab 11:00 Uhr im CeBIT Convention Center, Saal 15/16

Anmeldung: https://www.vde.com/de/InfoCenter/News/CeBIT/Seiten/CeBIT_Forum.aspx
Flyer: http://www.gi.de/fileadmin/redaktion/Download/GI-VDE-Forum_CeBIT2013.pdf>;

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist eine gemeinnützige Fachgesellschaft zur Förderung der Informatik in all ihren Aspekten und Belangen. Gegründet im Jahr 1969 ist die GI mit ihren heute rund 20.000 Mitgliedern die größte Vertretung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Die Mitglieder der GI kommen aus Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Lehre und Forschung.

Cornelia Winter, 0228-302147, cornelia.winter@gi.de

Cornelia Winter | idw
Weitere Informationen:
http://www.gi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie