Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Getriebe-Hersteller schalten höher und globaler

20.09.2011
10. Internationales CTI Symposium und Expo
„Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“
5. – 8. Dezember 2011, Berlin
Neueste Getriebe-Entwicklungen wie das manuelle 7-Gang-Getriebe von Porsche oder das 9-Gang-Automatik-Getriebe von ZF zeigen, wie innovativ die Entwickler von Getriebe- und Antriebstechnologien an der Optimierung des Antriebsstrangs arbeiten. Neben den technischen Herausforderungen bei der Entwicklung konventioneller sowie elektrischer Antriebe, müssen sich Getriebehersteller dem internationalen Wettbewerb stellen. Neue Märkte wie China oder Indien bieten interessante Rahmenbedingungen, stellen aber auch andere Anforderungen an die Motorisierung und die Elektrifizierung des Antriebsstrangs.

Auf dem 10. Internationalen CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“ (5. bis 8. Dezember 2011, Berlin) stellen rund 90 internationale Getriebe- und Automobilexperten die aktuellen wirtschaftlichen und technologischen Trends in der Getriebe- und Antriebsentwicklung vor. Der indische Botschafter Sudhir Vyas erläutert die Perspektiven für den indischen Automobilmarkt. Den chinesischen Markt beleuchten Dr. Karl-Thomas Neumann (Volkswagen Group China) und Didier Lexa (GETRAG Corporate Group). Gemeinsam mit Ralf Najork (Schaeffler Group), Shigeo Ishida (Jatco Ltd), Dr. Manfred Klüting (BMW Group) und Prof. Dr.-Ing. Ulrich Spicher (Karlsruher Institut für Technologien) diskutiert Neumann über Downsizing und die Optimierung des Getriebes als Alternative zur Elektromobilität.

Der Antriebsstrang im Jahr 2050

Wie die Elektrifizierung des Antriebsstrangs und die weiteren Optimierungen des Verbrennungsmotors die Antriebswelt bis 2050 verändern werden, diskutieren unter anderen Dirk Lappe (Porsche Engineering Services GmbH), Jörg Grotendorst (Continental Automotive GmbH), Dr. Harald Naunheimer (ZF Friedrichshafen AG) sowie Frank Kessler (BMW Group) und Prof. Jürgen Stockmar. In den zehn Fachforen des CTI Symposiums werden neue Konzepte für die unterschiedlichen Getriebeformen im Automobil vorgestellt. Zusätzlich zu den Möglichkeiten zur Leistungsoptimierung von manuellen und Automatik-Getrieben stehen hier die Entwicklungen von Elektro- und Hybridantrieben für Pkws und Nutzfahrzeuge im Fokus.

Seit zehn Jahren vier „Getriebe-Tage“ in Berlin

Das weltweit etablierte CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“ feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. „Auf unserem Jubiläumssymposium wollen wir Bilanz ziehen, den Stand der Technik präsentieren und insbesondere in die Zukunft schauen“, stellt der Vorsitzende des CTI Symposiums, Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay (Technische Universität Braunschweig), im Vorfeld der Veranstaltung fest. Mit jährlich bis zu 1000 Teilnehmern hat sich die Veranstaltung in den letzten zehn Jahren zu einem der wichtigsten internationalen Treffpunkte Automobilgetriebe-Experten entwickelt. Flankiert werden die Plenarsitzungen und Fachforen durch die begleitende Fachausstellung „Transmission Expo“, auf der über 70 internationale Getriebe-Hersteller und -Zulieferer ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen dem Fachpublikum präsentieren. www.transmission-expo.de Hier präsentieren sich auch die Gewinner des diesjährigen CTI Young Drive Experts Award, der am 5. Dezember an die besten Nachwuchsingenieure im Bereich der Getriebe- und Antriebentwicklung vergeben wird.

www.getriebe-symposium.de/award

Traditionell wird das CTI Symposium mit einem Einführungstag eröffnet und geht mit einer Vergleichsfahrt aktueller Getriebe- und Antriebstechnologien im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg am vierten Tag zu Ende.

Seit fünf Jahren unterstreicht die Veranstaltung ihren internationalen Charakter durch eine Schwester-Veranstaltung in den USA. 2012 erweitert CTI sein Angebot und bietet erstmals ein Getriebe-Symposium in China an.

Weitere Informationen unter:
www.getriebe-symposium.de/presse
www.getriebe-symposium.de/award
www.transmission-expo.de

Kontakt:
Dr. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
CTI Car Training Institute – ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
E-Mail: nadja.thomas@car-training-institute.com

Dr. phil. Nadja Thomas | CTI Car Training Institute
Weitere Informationen:
http://www.getriebe-symposium.de/presse
http://www.getriebe-symposium.de
http://www.car-training-institute.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?
23.04.2018 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Netzspannung und Lastströme live und präzise im Blick

24.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Poröse Salze für Brennstoffzellen

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestände des invasiven Kalikokrebses reduzieren und heimische Arten schützen

24.04.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics