Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Getriebe-Hersteller schalten höher und globaler

20.09.2011
10. Internationales CTI Symposium und Expo
„Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“
5. – 8. Dezember 2011, Berlin
Neueste Getriebe-Entwicklungen wie das manuelle 7-Gang-Getriebe von Porsche oder das 9-Gang-Automatik-Getriebe von ZF zeigen, wie innovativ die Entwickler von Getriebe- und Antriebstechnologien an der Optimierung des Antriebsstrangs arbeiten. Neben den technischen Herausforderungen bei der Entwicklung konventioneller sowie elektrischer Antriebe, müssen sich Getriebehersteller dem internationalen Wettbewerb stellen. Neue Märkte wie China oder Indien bieten interessante Rahmenbedingungen, stellen aber auch andere Anforderungen an die Motorisierung und die Elektrifizierung des Antriebsstrangs.

Auf dem 10. Internationalen CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“ (5. bis 8. Dezember 2011, Berlin) stellen rund 90 internationale Getriebe- und Automobilexperten die aktuellen wirtschaftlichen und technologischen Trends in der Getriebe- und Antriebsentwicklung vor. Der indische Botschafter Sudhir Vyas erläutert die Perspektiven für den indischen Automobilmarkt. Den chinesischen Markt beleuchten Dr. Karl-Thomas Neumann (Volkswagen Group China) und Didier Lexa (GETRAG Corporate Group). Gemeinsam mit Ralf Najork (Schaeffler Group), Shigeo Ishida (Jatco Ltd), Dr. Manfred Klüting (BMW Group) und Prof. Dr.-Ing. Ulrich Spicher (Karlsruher Institut für Technologien) diskutiert Neumann über Downsizing und die Optimierung des Getriebes als Alternative zur Elektromobilität.

Der Antriebsstrang im Jahr 2050

Wie die Elektrifizierung des Antriebsstrangs und die weiteren Optimierungen des Verbrennungsmotors die Antriebswelt bis 2050 verändern werden, diskutieren unter anderen Dirk Lappe (Porsche Engineering Services GmbH), Jörg Grotendorst (Continental Automotive GmbH), Dr. Harald Naunheimer (ZF Friedrichshafen AG) sowie Frank Kessler (BMW Group) und Prof. Jürgen Stockmar. In den zehn Fachforen des CTI Symposiums werden neue Konzepte für die unterschiedlichen Getriebeformen im Automobil vorgestellt. Zusätzlich zu den Möglichkeiten zur Leistungsoptimierung von manuellen und Automatik-Getrieben stehen hier die Entwicklungen von Elektro- und Hybridantrieben für Pkws und Nutzfahrzeuge im Fokus.

Seit zehn Jahren vier „Getriebe-Tage“ in Berlin

Das weltweit etablierte CTI Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe“ feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. „Auf unserem Jubiläumssymposium wollen wir Bilanz ziehen, den Stand der Technik präsentieren und insbesondere in die Zukunft schauen“, stellt der Vorsitzende des CTI Symposiums, Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay (Technische Universität Braunschweig), im Vorfeld der Veranstaltung fest. Mit jährlich bis zu 1000 Teilnehmern hat sich die Veranstaltung in den letzten zehn Jahren zu einem der wichtigsten internationalen Treffpunkte Automobilgetriebe-Experten entwickelt. Flankiert werden die Plenarsitzungen und Fachforen durch die begleitende Fachausstellung „Transmission Expo“, auf der über 70 internationale Getriebe-Hersteller und -Zulieferer ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen dem Fachpublikum präsentieren. www.transmission-expo.de Hier präsentieren sich auch die Gewinner des diesjährigen CTI Young Drive Experts Award, der am 5. Dezember an die besten Nachwuchsingenieure im Bereich der Getriebe- und Antriebentwicklung vergeben wird.

www.getriebe-symposium.de/award

Traditionell wird das CTI Symposium mit einem Einführungstag eröffnet und geht mit einer Vergleichsfahrt aktueller Getriebe- und Antriebstechnologien im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg am vierten Tag zu Ende.

Seit fünf Jahren unterstreicht die Veranstaltung ihren internationalen Charakter durch eine Schwester-Veranstaltung in den USA. 2012 erweitert CTI sein Angebot und bietet erstmals ein Getriebe-Symposium in China an.

Weitere Informationen unter:
www.getriebe-symposium.de/presse
www.getriebe-symposium.de/award
www.transmission-expo.de

Kontakt:
Dr. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
CTI Car Training Institute – ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
E-Mail: nadja.thomas@car-training-institute.com

Dr. phil. Nadja Thomas | CTI Car Training Institute
Weitere Informationen:
http://www.getriebe-symposium.de/presse
http://www.getriebe-symposium.de
http://www.car-training-institute.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg
24.04.2017 | Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas

24.04.2017 | Messenachrichten

Leichtbau serientauglich machen

24.04.2017 | Maschinenbau

Daten vom Kühlgerät in die Cloud

24.04.2017 | HANNOVER MESSE