Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesundheitsversorgung in Deutschland

18.01.2012
Leibniz Universität Hannover und Medizinische Hochschule Hannover
richten Tagung zum Thema „Ethik & Rationierung – ein Widerspruch?“ aus

Die Mittel, die für die Gesundheitsversorgung in Deutschland zur Verfügung stehen, sind begrenzt. Die Menschen werden immer älter, es entstehen zunehmend hohe Kosten für neue Arzneimittel und medizinische Verfahren: Bereits heute werden im Gesundheitswesen vielerorts medizinische Leistungen vorenthalten – allerdings findet diese Rationierung verdeckt und ohne klare Kriterien statt.

Um die Problematik der Rationierung und ihrer Ausgestaltung dreht sich die gemeinsame Tagung der Leibniz Universität Hannover und der Medizinischen Hochschule Hannover am Freitag, 27. Januar 2012, ab 10 Uhr im Leibnizhaus. Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen werfen ein Schlaglicht auf Tabuthemen innerhalb der Rationierung und greifen unvermeidbare Fragestellungen innerhalb der Debatte auf: Ist Rationierung unvermeidbar?

Welchen Beitrag zur Lösung können Mediziner, Ökonomen, Juristen, Ethiker und Theologen liefern? Welche Mindestanforderungen sollten an Rationierungsentscheidungen gestellt werden? Die Tagung mündet in einer Podiumsdiskussion mit einem Vertreter einer großen gesetzlichen Krankenkasse, einem auf Bundesebene agierenden Politiker und Gesundheitspolitischen Sprecher und einer Ethik-Professorin.

Wann? Freitag, 27. Januar 2012, 10 bis 17 Uhr

Wo? Leibnizhaus Hannover, Holzmarkt 4 – 6, 30159 Hannover

Web http://www.ethik-rationierung.de

Programmübersicht

Begrüßung

Prof. Dr. med. Dieter Bitter-Suermann, Präsident für Lehre und Forschung der Medizinischen Hochschule Hannover

Prof. Dr.-Ing. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität Hannover

Block 1

Impulsreferat
Prof. Dr. J.-Matthias Graf von der Schulenburg, Leibniz Universität Hannover, Forschungsstelle für Gesundheitsökonomie
Budgetierte Medizin - können Ärzte Rationierungsentscheidungen vermeiden?
Prof. Dr. Benno Ure, Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Kinderchirurgie
„Ethische Rationierung“ – kann die Ökonomie hierzu einen Beitrag leisten?
Dr. Anne Prenzler, Leibniz Universität Hannover, Forschungsstelle für Gesundheitsökonomie

Moderation: Prof. Dr. Norbert Klusen

Block 2

Rechtliche Kriterien der Rationierung im Gesundheitswesen – welchen Gestaltungsspielraum hat der Gesetzgeber?

Prof. Dr. Frauke Brosius-Gersdorf, Leibniz Universität Hannover, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insb. Sozialrecht, Öff. Wirtschaftsrecht & Verwaltungswissenschaft

Rationierung im Gesundheitswesen – was sind die philosophisch-ethischen Zugänge?
Prof. Dr. Dietmar Hübner, Leibniz Universität Hannover, Institut für Philosophie
Eine christliche Perspektive – wie kann/soll der Dialog zwischen Rationierung & Ethik funktionieren?

Hans-Martin Heinemann, Stadtsuperintendent, Evangelisch-lutherischer Stadtkirchenverband Hannover

Moderation: Prof. Dr. Christiane Woopen

Block 3

Das Selbstverständnis der Krankenkassen – wo ist die Grenze zwischen Solidarität und Individualität?

Dr. Jürgen Peter, Vorstandsvorsitzender, AOK Niedersachsen

Der Sicherstellungsauftrag der KVen – wo sind die Grenzen der Zumutbarkeit?
Mark Barjenbruch, Vorstandsvorsitzender Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen
Die Patientenversorgung in Zeiten von Budgetierung und Fallpauschalen – wie ist hier "ethisches Managen" möglich?

Dr. Andreas Tecklenburg, Vizepräsident und Klinikmanager, Medizinische Hochschule Hannover

„Erstatten oder nicht erstatten“– welche Kriterien sind entscheidend?
Dr. Rainer Hess, Unparteiischer Vorsitzender,
Gemeinsamer Bundesausschuss
Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Greiner
Block 4
Podiumsdiskussion mit Referenten & Gästen
Prof. Dr. Norbert Klusen, Vorstandsvorsitzender, Techniker Krankenkasse
Jens Spahn, Gesundheitspolitischer Sprecher, CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Prof. Dr. Christiane Woopen, Universität zu Köln, Forschungsstelle Ethik, Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Ethikrats

Moderation: Prof. Dr. J.-Matthias Graf von der Schulenburg, Prof. Dr. Benno Ure

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Dr. Anne Prenzler, Forschungsstelle für Gesundheitsökonomie an der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 19141 oder per E-Mail unter ap@ivbl.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Andrea Wiese | idw
Weitere Informationen:
http://www.ethik-rationierung.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics