Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

German PV Market Briefing 2013

07.02.2013
„German PV Market Briefing 2013“: Zum sechsten Mal kommen die Entscheider der Photovoltaikbranche zusammen und diskutieren die Zukunft der deutschen Solarindustrie, die Förderung von Solarspeichern und mögliche Marktpotentiale.

Das „German PV Market Briefing“ von EuPD Research ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Kalender der Solarindustrie. Jährlich treffen sich die Entscheider der Branche zum Austausch über Marktentwicklungen, Potentiale und aktuelle Entwicklungen im Bereich der Photovolatik.

Am 21. Februar 2013 kommen die Industrie, Analysten und Meinungsführer der Branche im „Steigenberger Airport Hotel“ in Frankfurt am Main zusammen und diskutieren die aktuelle Marktsituation in Deutschland. Dabei stehen in drei Sessions der Deutsche Photovoltaikmarkt mit seinen Herausforderungen, Chancen und Möglichkeiten ebenso im Mittelpunkt der Diskussion, wie das Erneuerbare-Energien-Gesetz und mögliche förderunabhängige Geschäftsmodelle.

Neben den Marktprognosen und Zubauzahlen richten die Analysten von EuPD Research den Blick auch auf die aktuellen Vorschläge aus dem Bundesumweltministerium, nach denen auch eine Deckelung der EEG-Umlagen erwogen wird. Chancen und Risiken eines solchen angepassten Fördermodells werden ebenso erörtert wie die Notwendigkeit einer Förderung von Solarspeichern und den möglichen Auswirkungen einer solchen Entscheidung. Dabei werden auch kritische Stimmen zu Wort kommen, die eine solche Förderung für überschätzt halten. Thema werden auch die viel diskutierten Schutzzölle und daraus resultierende mögliche Vorzieh-Effekte sein.

Neben Markus Lohr, Senior Analyst von EuPD Research, diskutieren in dieser Runde auch Cornelia Viertl, Referentin für Solarenergie und Tiefengeothermie vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Jörg Mayer, Geschäftsführer des Bundesverbands der Solarindustrie, und Dr. Günther Ebert vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE/BVES. Abgerundet wird das Panel durch Dr. Holger Krawinkel, Fachbereichsleiter für den Bereich Bauen, Energie und Umwelt im Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv).

Angesichts gekürzter Förderung und zunehmender Dezentralisierung der Stromversorgung werden in einem eigenen Themenblock am Nachmittag auch mögliche förderunabhängige Geschäftsmodelle diskutiert und die Rolle der Energieversorger erörtert. Dr. Alexander Dlouhy, Partner der internationalen Anwaltskanzlei White & Case LLP erläutert rechtliche Rahmenbedingen und liefert damit die Grundlage der Diskussion. Auch die Zukunft der Freiflächenanlagen und die Chancen von Power Purchase Agreements werden diskutiert.

Tobias Schütt, Gründer und Geschäftsführer der DZ-4 GmbH, gibt anschließend einen praktischen Erfahrungsbericht am Beispiel deutscher Stromversorger. An der abschließenden Paneldiskussion beteiligt sich auch Florian Meyer-Delpho, Geschäftsführer von Greenergetic. Er gibt einen aktuellen Einblick in die Herausforderungen und Chancen für Stadtwerke im PV-Privatkundensegment.

Begleitet wird jede Session von einer individuellen Meinungsbenchmark und einen Voting. In Echtzeit können so alle Teilnehmer vor Ort ihre Meinung per Knopfdruck übermitteln und damit ein direktes Stimmungsbild zeichnen. Die Ergebnisse werden dann im Rahmen der Diskussion aufgegriffen und können direkt von den Experten kommentiert und analysiert werden. Den Abschluss der Veranstaltung bildet naturgemäß der Blick in die Zukunft.

Hintergründe zum „German PV Market Briefing 2013“
Alle Informationen zum „German PV Market Briefing 2013“, ein ausführliches Programm und Hinweise zur Anmeldung finden Sie hier. Unterstüzt wird die Veranstaltung vom Berlin Solar Network, dem Bundesverband Solarwirtschaft, dem Bundesverband Energiespeicher vom Deutschen CleanTech Institut, der Intersolar Europe, von IPVEA, der Joint Forces for Solar Global, der PV Group Semi, SolarInput e.V., Solarvalley, und dem VDMA.

Zur Registrierung und zur Anmeldung als Teilnehmer besuchen Sie unsere Webseite oder wenden Sie sich an: Pia-Antonia Neise | Project Manager | p.neise@eupd-research.com

Mit Fragen zum „German PV Market Briefing 2013“, zum deutschen Photovoltaikmarkt, oder zu EuPD Research wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle.

EuPD Research – Head Office
Adenauerallee 134
D-53113 Bonn
Fon +49 (0)228 97143-0
Fax +49 (0)228 97143-11
press@eupd-research.com
EuPD Research – US Office
c/o HRC USA Corp.
870 Market Street, Suite 1055
San Francisco, CA 94102
Fon +1 (415) 523 0277
welcome@hrc-usa-corp.com
www.hrc-usa-corp.com
Über EuPD Research:
EuPD Research ist ein international tätiger und auf B2B-Marktforschung fokussierter Dienstleister. Wir kombinieren tief greifende Marktkenntnis mit methodischer Professionalität und bieten somit unseren Kunden nicht nur profunde Marktdaten, sondern darüber hinaus praktische und zukunftsorientierte Entscheidungshilfen. Dadurch sichern wir Ihnen den optimalen Mehrwert durch praktische Anwendungen. Unsere Forschung umfasst die gesamte Bandbreite quantitativer sowie qualitativer Methoden und wird von unseren Analysten effizient und kundenorientiert eingesetzt. Die Forschungsdaten werden von einem spezialisierten und multilingualen Interviewercenter erhoben und unseren weltweit tätigen Kunden zur Verfügung gestellt.

| EuPD Research
Weitere Informationen:
http://www.eupd-research.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

24.04.2018 | HANNOVER MESSE

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics