Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

German PV Market Briefing 2013

07.02.2013
„German PV Market Briefing 2013“: Zum sechsten Mal kommen die Entscheider der Photovoltaikbranche zusammen und diskutieren die Zukunft der deutschen Solarindustrie, die Förderung von Solarspeichern und mögliche Marktpotentiale.

Das „German PV Market Briefing“ von EuPD Research ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Kalender der Solarindustrie. Jährlich treffen sich die Entscheider der Branche zum Austausch über Marktentwicklungen, Potentiale und aktuelle Entwicklungen im Bereich der Photovolatik.

Am 21. Februar 2013 kommen die Industrie, Analysten und Meinungsführer der Branche im „Steigenberger Airport Hotel“ in Frankfurt am Main zusammen und diskutieren die aktuelle Marktsituation in Deutschland. Dabei stehen in drei Sessions der Deutsche Photovoltaikmarkt mit seinen Herausforderungen, Chancen und Möglichkeiten ebenso im Mittelpunkt der Diskussion, wie das Erneuerbare-Energien-Gesetz und mögliche förderunabhängige Geschäftsmodelle.

Neben den Marktprognosen und Zubauzahlen richten die Analysten von EuPD Research den Blick auch auf die aktuellen Vorschläge aus dem Bundesumweltministerium, nach denen auch eine Deckelung der EEG-Umlagen erwogen wird. Chancen und Risiken eines solchen angepassten Fördermodells werden ebenso erörtert wie die Notwendigkeit einer Förderung von Solarspeichern und den möglichen Auswirkungen einer solchen Entscheidung. Dabei werden auch kritische Stimmen zu Wort kommen, die eine solche Förderung für überschätzt halten. Thema werden auch die viel diskutierten Schutzzölle und daraus resultierende mögliche Vorzieh-Effekte sein.

Neben Markus Lohr, Senior Analyst von EuPD Research, diskutieren in dieser Runde auch Cornelia Viertl, Referentin für Solarenergie und Tiefengeothermie vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Jörg Mayer, Geschäftsführer des Bundesverbands der Solarindustrie, und Dr. Günther Ebert vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE/BVES. Abgerundet wird das Panel durch Dr. Holger Krawinkel, Fachbereichsleiter für den Bereich Bauen, Energie und Umwelt im Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv).

Angesichts gekürzter Förderung und zunehmender Dezentralisierung der Stromversorgung werden in einem eigenen Themenblock am Nachmittag auch mögliche förderunabhängige Geschäftsmodelle diskutiert und die Rolle der Energieversorger erörtert. Dr. Alexander Dlouhy, Partner der internationalen Anwaltskanzlei White & Case LLP erläutert rechtliche Rahmenbedingen und liefert damit die Grundlage der Diskussion. Auch die Zukunft der Freiflächenanlagen und die Chancen von Power Purchase Agreements werden diskutiert.

Tobias Schütt, Gründer und Geschäftsführer der DZ-4 GmbH, gibt anschließend einen praktischen Erfahrungsbericht am Beispiel deutscher Stromversorger. An der abschließenden Paneldiskussion beteiligt sich auch Florian Meyer-Delpho, Geschäftsführer von Greenergetic. Er gibt einen aktuellen Einblick in die Herausforderungen und Chancen für Stadtwerke im PV-Privatkundensegment.

Begleitet wird jede Session von einer individuellen Meinungsbenchmark und einen Voting. In Echtzeit können so alle Teilnehmer vor Ort ihre Meinung per Knopfdruck übermitteln und damit ein direktes Stimmungsbild zeichnen. Die Ergebnisse werden dann im Rahmen der Diskussion aufgegriffen und können direkt von den Experten kommentiert und analysiert werden. Den Abschluss der Veranstaltung bildet naturgemäß der Blick in die Zukunft.

Hintergründe zum „German PV Market Briefing 2013“
Alle Informationen zum „German PV Market Briefing 2013“, ein ausführliches Programm und Hinweise zur Anmeldung finden Sie hier. Unterstüzt wird die Veranstaltung vom Berlin Solar Network, dem Bundesverband Solarwirtschaft, dem Bundesverband Energiespeicher vom Deutschen CleanTech Institut, der Intersolar Europe, von IPVEA, der Joint Forces for Solar Global, der PV Group Semi, SolarInput e.V., Solarvalley, und dem VDMA.

Zur Registrierung und zur Anmeldung als Teilnehmer besuchen Sie unsere Webseite oder wenden Sie sich an: Pia-Antonia Neise | Project Manager | p.neise@eupd-research.com

Mit Fragen zum „German PV Market Briefing 2013“, zum deutschen Photovoltaikmarkt, oder zu EuPD Research wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle.

EuPD Research – Head Office
Adenauerallee 134
D-53113 Bonn
Fon +49 (0)228 97143-0
Fax +49 (0)228 97143-11
press@eupd-research.com
EuPD Research – US Office
c/o HRC USA Corp.
870 Market Street, Suite 1055
San Francisco, CA 94102
Fon +1 (415) 523 0277
welcome@hrc-usa-corp.com
www.hrc-usa-corp.com
Über EuPD Research:
EuPD Research ist ein international tätiger und auf B2B-Marktforschung fokussierter Dienstleister. Wir kombinieren tief greifende Marktkenntnis mit methodischer Professionalität und bieten somit unseren Kunden nicht nur profunde Marktdaten, sondern darüber hinaus praktische und zukunftsorientierte Entscheidungshilfen. Dadurch sichern wir Ihnen den optimalen Mehrwert durch praktische Anwendungen. Unsere Forschung umfasst die gesamte Bandbreite quantitativer sowie qualitativer Methoden und wird von unseren Analysten effizient und kundenorientiert eingesetzt. Die Forschungsdaten werden von einem spezialisierten und multilingualen Interviewercenter erhoben und unseren weltweit tätigen Kunden zur Verfügung gestellt.

| EuPD Research
Weitere Informationen:
http://www.eupd-research.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik
21.08.2017 | Universität Bern

nachricht DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz
21.08.2017 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Im Focus: Fizzy soda water could be key to clean manufacture of flat wonder material: Graphene

Whether you call it effervescent, fizzy, or sparkling, carbonated water is making a comeback as a beverage. Aside from quenching thirst, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have discovered a new use for these "bubbly" concoctions that will have major impact on the manufacturer of the world's thinnest, flattest, and one most useful materials -- graphene.

As graphene's popularity grows as an advanced "wonder" material, the speed and quality at which it can be manufactured will be paramount. With that in mind,...

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik

21.08.2017 | Veranstaltungen

DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz

21.08.2017 | Veranstaltungen

European Conference on Eye Movements: Internationale Tagung an der Bergischen Universität Wuppertal

18.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Studie für Patienten mit Prostatakrebs: Einteilung in genomische Gruppen soll Therapie präzisieren

21.08.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Forscher entwickeln zweidimensionalen Kristall mit hoher Leitfähigkeit

21.08.2017 | Physik Astronomie

Ein neuer Indikator für marine Ökosystem-Veränderungen - der Dia/Dino-Index

21.08.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz