Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Genomforschung als Motor der Biotechnologie

17.10.2013
8. CeBiTec-Symposium: Internationale Experten diskutieren in der Universität Bielefeld / Pressegespräch am 28. Oktober

Dank neuer Erkenntnisse aus der Genomforschung wissen Biotechnologen heute detailliert über zelluläre Prozesse Bescheid. Dadurch lassen sich gezielt Produktionsorganismen entwickeln, die in der industriellen Biotechnologie Einsatz finden. Innovative Futtermittelzusätze aber auch neuartige Pharmazeutika und biologisch abbaubare Kunststoffe lassen sich so herstellen.

Das Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld veranstaltet eine internationale Tagung zur Bedeutung der Genomforschung für Biotechnologie: Das 8. CeBiTec-Symposium trägt den Titel „Die Revolution auf dem Gebiet der Genomforschung und ihre Auswirkung auf die Zukunft der Biotechnologie“. Die Tagung wird vom 28. bis 30. Oktober am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld ausgerichtet.

Informationen zum CeBiTec-Symposium gibt der Tagungsleiter Professor Dr. Alfred Pühler in einem Pressegespräch am Montag, 28. Oktober, um 10.30 Uhr im ZiF (Corner 214).

Die internationale Tagung befasst sich mit aktuellen Erkenntnissen aus der Genomanalyse von ausgewählten Mikroorganismen, Pflanzen und Tieren sowie ihrer anwendungsorientierten Nutzung in der Biotechnologie. Ein zentrales Thema sind auch neue Befunde zu mikrobiellen Gemeinschaften in verschiedenen Lebensräumen, deren genetischer Aufbau mit so genannten Metagenom-Ansätzen untersucht wird.

Auf der Tagung werden auch neue bioinformatische Werkzeuge zur Verarbeitung und Interpretation von Genomdaten vorgestellt. Daneben sollen die jungen Forschungsbereiche Systembiologie und der Synthetischen Biologie ausgelotet werden. „Beide Forschungsgebiete spielen eine Schlüsselrolle für die weitere Fortentwicklung der Biotechnologie“, sagt Tagungsleiter Professor Dr. Alfred Pühler.

Die Konferenz wendet sich an nationale und internationale Arbeitsgruppen, die Genom-basierte Forschungsansätze verfolgen. An der Tagung nehmen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Europa, den USA und Südamerika teil.

Das CeBiTec-Symposium bringt erfahrene Forscherinnen und Forscher mit Nachwuchswissenschaftlern zusammen: Es bietet europäischen Studententeams die Möglichkeit, ihre wissenschaftlichen Ideen und Konzepte zur Synthetischen Biologie vorzustellen und deren Umsetzung in experimentelle Ergebnisse zu zeigen. In einer von Bielefelder Studierenden organisierten Sitzung präsentieren sich Teams aus Paris, Wageningen, Groningen und München. Alle Projekte wurden 2012 in dem Wettbewerb iGEM (international Genetically Engineered Machines competition) in Boston, USA, prämiert. Das iGEM-Treffen hat zum Ziel, transnationale Netzwerke auf dem Gebiet der Synthetischen Biologie zu bilden.

Auf der Tagung geht es auch um aktuelle Fortschritte bei der Weiterentwicklung von Hochdurchsatz-Sequenzierautomaten – kleine und schnelle Geräte zur Entschlüsselung von DNA. Vertreter von international bedeutenden Herstellerfirmen berichten über neue Entwicklungen in der DNA-Sequenzierung.

Weitere Informationen im Internet:
www.cebitec.uni-bielefeld.de
Kontakt:
Prof. Dr. Alfred Pühler, Universität Bielefeld
Centrum für Biotechnologie (CeBiTec)
Telefon: 0521-106-8750
E-Mail: puehler@CeBiTec.Uni-Bielefeld.de
Dr. Werner Selbitschka, Universität Bielefeld
Centrum für Biotechnologie (CeBiTec)
Telefon: 0521-106-8706
E-Mail: werner@CeBiTec.Uni-Bielefeld.de

Ingo Lohuis | idw
Weitere Informationen:
http://www.cebitec.uni-bielefeld.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Radar verschafft Durchblick in der Robotik

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Revolution der Rohre

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Heiratsschwindel unter Oxiden

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics