Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Generika-Markt: Milliardenumsatz in Gefahr?

06.04.2009
5. EUROFORUM-Jahrestagung „Generika-Markt“
30. Juni 2009 im Hotel Oranien Wiesbaden
„Die AOK erwartet für die Rabattverträge 2009/2010 ein Einsparpotenzial von jährlich 500 Millionen Euro“, erklärte Dr. Christopher Hermann (AOK Baden-Württemberg). Treffen die AOK-Schätzungen zu und setzen sich die Rabatte im gesamten GKV-Markt durch, so sind Generika-Umsätze von mehr als einer Milliarde Euro bedroht. (Handelsblatt, 30.03.2009)

Auf der 5. EUROFORUM-Jahrestagung „Generika-Markt“ am 30. Juni 2009 treffen Interessensvertreter aus der Pharmaindustrie, den Krankenkassen und der Generika-Industrie zusammen und skizzieren die politischen, rechtlichen und praktischen Veränderungen und Handlungsoptionen im Generika-Markt.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter:
www.euroforum.de/inno-generika09


Generika-Industrie in Sorge
Bei den Generika-Herstellern wächst die Sorge, dass das AOK-Modell von anderen Krankenkassen übernommen wird. „Wenn die Politik erst einmal erkennt, welche Einsparungen damit zu erreichen sind, werden auch die anderen Krankenkassen solche Rabattverträge machen müssen“, vermutet Michael Ewers (Betapharm Arzneimittel). (Handelsblatt, 30.03.2009) Ewers erwartet eine Neuausrichtung des deutschen Generika-Marktes. Ob die Zukunft des Generika-Geschäfts generell noch in Deutschland liegt, beantwortet der Betapharm-Chef auf der EUROFORUM-Tagung.

Peter Schmidt (ProGenerika) erklärte auf der Handelsblatt-Jahrestagung Pharma: „Die AOK hat mit ihren Rabattverträgen Unternehmen in einen Unterbietungsdruck gezwungen. Eine ganze Reihe von Angeboten liegt vermutlich unter den Herstellungskosten. Mir sagte ein Unternehmer, er hätte so niedrig geboten, dass nur ein ganz schmaler Gewinn übrig bliebe. Und er erreichte unter den Bietern nur Platz elf“. Rabattverträge führten dazu, dass Generika-Hersteller keine Innovationen mehr anbieten könnten, keine galenischen Verbesserungen, keine neuen Darreichungsformen, so der Geschäftsführer des Branchenverbands. Auf der Generika-Tagung spricht Schmid über die schwierige Situation der Generika-Industrie zwischen Dirigismus und Wettbewerb.

Wettbewerb im Generika-Markt wird härter
Die EU-Kommission stellt in ihrem Zwischenbericht „Pharmaceutical Sector Inquiry“ fest, dass das Wettbewerbsverhältnis zwischen den Originalpräparate-Herstellern und den Generika-Herstellern nicht ordnungsgemäß funktioniert. Die Untersuchung habe ergeben, dass die Originalpräparate-Hersteller die Markteinführung konkurrierender Arzneimittel verzögerten. Im Durchschnitt vergingen bis zur Markteinführung von Generika rund sieben Monate mit der Folge, dass dem Krankenversicherungssektor Einsparungen im Wert von rund drei Milliarden Euro – für die untersuchte Stichprobe von Arzneimitteln – entgangen seien. (Quelle: (EU-Kommision, 11/2008) Dr. Remi Maier-Rigaud (Europäische Kommission) nimmt Stellung zu den Ergebnissen der Untersuchung und erläutert die Auswirkungen auf den Generika-Markt in Europa. Welche kartellrechtlichen Konsequenzen sich für deutsche Hersteller ergeben sowie Fragen des Patent- und Unterlagenschutzes in Deutschland, beantwortet Wolfgang A. Rehmann (Taylor Wessing).

Ihr Pressekontakt:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM - ein Unternehmen der Informa Deutschland SE
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3381
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4381
Mailto:presse@euroforum.com


EUROFORUM
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?
23.04.2018 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics