Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Future Automotive Technology Focus Electromobility

22.02.2012
Die Entwicklung und Markteinführung der Elektromobilität bietet der Automobilindustrie, der Wissenschaft ebenso wie der Politik und der Gesellschaft große Chancen.
Elektrofahrzeuge werden nicht nur die industrielle Fahrzeugproduktion und die automobilen Zulieferketten maßgeblich verändern, sondern das Verhalten der Kunden und die gesamte Mobilität. Weil die Elektromobilität vollkommen neue Player verbindet, ist die funktionale Interaktion zwischen den relevanten Technologien und Branchen von besonderer Bedeutung:

Der zweitägige Kongress „Conference on Future Automotive Technology" auf dem Campus Garching der Technischen Universität München führt am 26. und 27. März Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik auf einer bislang einmaligen Plattform zusammen. Im Fokus der von der Bayern Innovativ GmbH gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik der TUM konzipierten Konferenz liegt die wirtschaftliche Realisierung einer flächendeckenden Elektromobilität.

Die „Conference on Future Automotive Technology", die in der Tradition des „Automobiltechnischen Kolloquiums München" steht, bietet eine ideale Gelegenheit, sich über neueste Ergebnisse und Trends aus Wirtschaft und Wissenschaft zu informieren. Gleichzeitig bietet der Kongress viel Raum für die individuelle Kontaktaufnahme mit Vertretern aus Industrie, Forschung und Politik und damit zur Anbahnung von Kooperationen für zukünftige Innovationen.

Sponsoren des Kongresses sind unter anderem die Fahrzeughersteller BMW Group und MAN sowie die Zulieferer Compact Dynamics und Tesis Dynaware. Sie präsentieren aktuellen Entwicklungen auch als Exponate zum Anfassen vor Ort. Zu sehen ist außerdem der MUTE, das kompromisslos auf künftige Kundenanforderungen und Mobilitätsbedarfe zugeschnittene Elektrofahrzeug der TU München. Der MUTE, der bei der IAA 2011 für Furore sorgte, vereint Innovationen aus Wissenschaft und Forschung von 21 Lehrstühlen der Exzellenz-Universität TUM in einem richtungsweisenden Fahrzeug.

Batterien und Speichertechnologien sind die Schlüsselkomponenten der Elektromobilität - sowohl in technischer wie in wirtschaftlicher Hinsicht. Die Einrichtung der Projektgruppe "Elektrochemische Speicher" des Fraunhofer-Instituts für Chemische Technologie ICT auf dem TU-Campus in Garching stellt daher einen Meilenstein für die Entwicklung der Elektromobilität in Deutschland dar. In Garching werden künftig zahlreiche Wissenschaftler an neuen Batteriematerialien und der Auslegung von Speichersystemen forschen. Die Ansiedlung der Projektgruppe "Elektrochemische Speicher" und weiterer Forschungseinrichtungen ergänzt die an der TU München bereits vorhandenen Kompetenzen in idealer Weise. Garching entwickelt sich damit zu einem führenden Zentrum für Batterieforschung.

Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil wird die Fraunhofer-Projektgruppe "Elektrochemische Speicher" am 26. März im Rahmen der „Conference on Future Automotive Technology" eröffnen.

Zur „Conference on Future Automotive Technology" haben sich bereits über 150 Teilnehmer angemeldet.

Weitere Informationen zu der Konferenz finden Sie unter
www.future-automotive-technology.tum.de

Christoph Kirsch | Bayern Innovativ
Weitere Informationen:
http://www.future-automotive-technology.tum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik