Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fünftes "World Entrepreneurship Forum" wird vom 24. bis 27. Oktober 2012 in Lyon stattfinden

10.10.2012
In einer Zeit der weltweiten Wirtschaftskrise, in der die bestehenden Modelle an ihre Grenzen gestossen sind, hat sich das freie Unternehmertum zu einer echten Lösung entwickelt, um die Wiederbelebung voranzutreiben. Die einzige internationale Denkfabrik, die sich auf Unternehmer konzentriert, feiert in diesem Monat in Lyon ihre fünfte Veranstaltung: Das World Entrepreneurship Forum 2012 (Weltforum für Unternehmertum 2012) wird 122 Mitglieder aus 59 Ländern zusammenbringen.

Die Mitglieder, die aufgrund ihrer unternehmerischen Leistung und ihres Engagement für die Gesellschaft in ihrem Land ausgewählt wurden, bestehen zu 80 % aus Unternehmern (Unternehmer im geschäftlichen oder sozialen Bereich) und zu 20 % aus Entscheidungsträgern, Experten und Akademikern.

Diese Gemeinschaft von Unternehmern aus fünf Kontinenten ist ein einzigartiges Konzept und ein Musterbeispiel an unternehmerischen Lösungen für die grossen Probleme unserer Zeit.

Während der dreitägigen Veranstaltung werden die Teilnehmer ein Brainstorming zum Thema "unternehmerische Infrastrukturen" durchführen. Hier einige der Fragen: Wie kann man Gemeinschaften kultivieren, um Wohlstand und soziale Gerechtigkeit voranzutreiben? Was sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren? Kann eine innovative Idee, die in einer Infrastruktur funktioniert, auf eine andere übertragen werden? Wie passen sich Infrastrukturen an, abhängig von der Fülle oder der Knappheit der Ressourcen in ihrer Umgebung?

Am 25. Oktober werden zwei Sitzungen öffentlich zugänglich sein:

- Die Eröffnungskonferenz am Campus der EMLYON Business School: Sieben weltberühmte Redner (2 Nordamerikaner, 1 Südamerikaner, 1 Chinese, 1 Singapurer, 1 Vertreter der Europäischen Union, 1 Kameruner) werden das Publikum auf eine "World Tour of Entrepreneurial Ecosystems" (Weltreise durch die Infrastrukturen des Unternehmertums) mitnehmen.

- Die Preisverleihung "Entrepreneurs for the World 2012" (Unternehmer für die Welt 2012) wird während eines Galaabends in der Zentrale des Regionalrats Rhône-Alpes fünf international renommierte Führungskräfte auszeichnen. Registrierung und komplettes Programm [http://lyon2012.world-entrepreneurship-forum.com/pe.php ]

Im Anschluss an das Forum wird ein Weissbuch erscheinen, das die besten unternehmerischen Praktiken veranschaulicht und Empfehlungen abgibt, um dazu beizutragen, die globale Agenda zugunsten des Unternehmertums zu beeinflussen.

Das World Entrepreneurship Forum will einen neuen Humanismus fördern: die Erfindung der nachhaltigen Entwicklung, die im Geiste der Weltbürgerschaft soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliches Wachstum vereint.

Dieser doppelte Ansatz - wirtschaftlich und sozial - ist eines der Unterscheidungsmerkmale des Forums und dient einem einzigen Ziel, das alle Mitglieder verfolgen: die Förderung des Unternehmertums, weltweit und in allen Bereichen des Lebens, ob im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen oder politischen Bereich.

Über das World Entrepreneurship Forum

Das World Entrepreneurship Forum wurde ins Leben gerufen von der EMLYON Business School (http://www.em-lyon.com), KPMG France (http://www.kpmg.fr), den singapurischen Institutionen Action Community for Entrepreneurship (http://www.ace.sg) und Nanyang Technological University (http://www.ntu.edu.sg), Greater Lyon (http://www.onlylyon.org), der Industrie- und Handelskammer von Lyon ( http://www.lyon.cci.fr) sowie der chinesischen Universität Zhejiang ( http://www.zju.edu.cn). Es ist weltweit die erste Denkfabrik, die dem Unternehmer gewidmet ist, dem Schöpfer von Wohlstand und sozialer Gerechtigkeit.

Seit 2008 sind 350 Mitglieder aus 76 Ländern zusammengekommen, um unternehmerische Lösungen für die grossen Herausforderungen unserer Zeit zu finden und anzubieten.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.world-entrepreneurship-forum.com [http://lyon2012.world-entrepreneurship-forum.com/pe.php ]


Pressekontakt:
Anfragen für eine offizielle Zulassung zu allen Sitzungen des World
Entrepreneurship Forum richten Sie bitte an
Stéphanie Kergall
kergall@em-lyon.com [jobard@em-lyon.com ]
+33-(0)4-78-337-712
+33-(0)6-86-433-185
Photo:
http://photos.prnewswire.com/prnh/20121010/567393

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.world-entrepreneurship-forum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit

Antibiotikaresistenz zeigt sich durch Leuchten

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie