Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fremdsprachenerwerb mit virtuellen Lernplattformen

19.05.2010
Das Fremdsprachen- und Medienzentrum der Universität Greifswald lädt vom 26. bis zum 28. Mai 2010 zur Konferenz Fremdsprachenerwerb mit virtuellen Lernplattformen ein. Leitthema wird die Frage nach den Potenzialen und den neuen Handlungsfeldern sein, die internetbasierte Lernplattformen für die universitäre Lehre und Forschung eröffnen. Gerade im Web 2.0-Zeitalter sind bei der Vermittlung moderner Fremdsprachen, aber auch in allen anderen Fächern, neue Lehr- und Lernkonzepte gefragt.
Die Online-Herausforderung: Aktives Lernen. Mit einer Lernplattform gemeinsames Lernen gestalten – Unter diesem Titel wird Ralf Hilgenstock in seinem Eröffnungsvortrag neue Perspektiven für aktives Lernen in Online-Medien aufzeigen. Der Referent ist ein international anerkannter Experte für die Lernplattform Moodle.

In den Konferenz-Vorträgen werden weitere Referenten die Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen, empirische Studien und erfolgreiche Projekte wie zum Beispiel Hook-Up vorstellen, in dessen Rahmen Online-Kurse in zwölf Sprachen entstanden. Weitere Themen sind die Entwicklung von neuen Sprachkurs-Konzepten, in denen Präsenzlehre und virtuelle Lernumgebung kombiniert werden, neue Formen des kooperativen Lernens oder die Entwicklung von Sprachfertigkeiten mit Web 2.0-Anwendungen.

Das Fremdsprachen- und Medienzentrum wird neben den Vorträgen auch Workshops zur Lernplattform Moodle anbieten und an Beispielen aus der Praxis zeigen, wie eine spannende Sprachkurs-Gestaltung in einem solchen System aussehen kann. Die Konferenz wendet sich an alle, die in Lehre und Forschung im Bereich moderner Fremdsprachen tätig oder die allgemein am Einsatz neuer Medien in der Lehre interessiert sind.

Die Tagung ist vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern als Fortbildung für Lehrkräfte anerkannt.

Wir bitten Universitätsangehörige, die nur am Eröffnungsvortrag teilnehmen möchten, um vorherige Anmeldung per E-Mail an fmz@uni-greifswald.de, Betreff: Virtuelle Lernplattformen.

Ansprechpartnerin an der Universität Greifswald
PD Dr. Heidrun Peters
Fremdsprachen- und Medienzentrum
Bahnhofstraße 50, 17487 Greifswald
Telefon 03834 86-3475
peters@uni-greifswald.de

Jan Meßerschmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.phil.uni-greifswald.de/fmz/konferenz-25-28-mai-2010.html
http://moodleserver.uni-greifswald.de/uni/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik