Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Technologiezirkel Food Chain Management

23.06.2010
Food Chain Management – Produktion, Verpackung, Logistik, Biosensoren

Kunden wollen wissen, was sie essen

Alle Prozesse der Lebensmittelherstellung bis zum Kunden planen, kontrollieren und optimieren
Fraunhofer-Technologiezirkel in Dortmund am 21. und 22. September 2010
Kritische Verbraucher, Lebensmittelkontrolleure und EU-Verordnungen fordern bestmögliche Qualität und Herstellung von Lebensmittel sowie ihre Rückverfolgbarkeit von den Urproduzenten über die Verarbeiter bis zum Verkäufer. Die Lebensmittelskandale der vergangenen Jahre zeigen, dass hier ein großer Bedarf besteht für alle Beteiligten von der Agrarwirtschaft über Herstellung, Verpackung, Transport, Handel bis zum Verbraucher.

Die interdisziplinäre Fraunhofer-Allianz »Food Chain Management« mit insgesamt 10 Instituten berichtet am 21. und 22. September 2010 in Dortmund im Technologiezirkel-Seminar »Food Chain Management – und Kunden wissen, was sie essen« über aktuelle Forschungsergebnisse aus der Lebensmittelbranche. Weitere Informationen unter http://www.academy.fraunhofer.de.

Die Methodik des »Food Chain Managements« beinhaltet die Planung und Optimierung aller Prozesse entlang der Lebensmittelkette. Sie betrachtet alle Bereiche von der Agrarwirtschaft, Düngung, Tiernahrung, weiterverarbeitende Produktionsprozesse, Transportwege ebenso wie Vermarktungsstrategien und Informationen an den Kunden als ganzheitlichen Prozess. Nur das exakte Wissen gibt uns Sicherheit bei jedem Happen.

Einen zentralen Bereich im Food Chain Management nimmt die Logistik auch aufgrund der länderübergreifenden Produktionen ein. Zudem erfordert die hohe Vielzahl der Beteiligten vom Bauern bis zum Endverbraucher jeweils unterschiedliche Anforderungen an den Transport und ihre vollständige Rückverfolgbarkeit. Nicht zuletzt deshalb übernimmt das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML unter seinem geschäftsführenden Institutsleiter Prof. Michael ten Hompel die Gastgeberrolle für den Technologiezirkel.

Von großer Bedeutung sind neue Ansätze in der Lebensmittelsicherheit, Mikroelektronik und Logistik, die einfach in die gesamte Lebensmittelkette integriert werden können und möglichst hohe Wertschöpfung bei geringen Kosten aufweisen. Gleichzeitig sollen sie die Qualität des Lebensmittels sichern und so eine hohe Verbraucherakzeptanz erreichen.

Die Verbindung von Lebensmitteltechnologie und Informationsmanagement sowie die Integration von Informationen zur logistischen Steuerung bilden den Fokus der Arbeiten im Rahmen des Themenfeldes Food Chain Management der Fraunhofer-Gesellschaft.

»Wir wollen mit dem Technologiezirkel Methoden präsentieren, mit denen Premiumanbieter auch ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen und so Vertrauen beim Konsumenten schaffen können«. Mit diesen Worten kündet Dr. Roman Götter, Geschäftsführer der ausrichtenden Fraunhofer Academy, das zweitägige Seminar an.

In 12 Vorträgen wird Forschung hautnah demonstriert; die Themen reichen vom »Food Chain Management als gesellschaftlicher Herausforderung« über bioelektronische Sensoren und Innovationen in der Lebensmittelverpackungstechnik bis hin zu FreshSCAN – einem Synonym für Rückverfolgbarkeit und Analytik in einer Hand. Ein Laborbesuch im openID-Center des Fraunhofer-Instituts IML sowie eine Exkursion zur DOEGO-Fruchthandel und Import eG Dortmund runden das Seminar ab, das auch Raum für Diskussionen mit den beteiligten Fachwissenschaftlern bieten soll.

Als größte Vertragsforschungseinrichtung Europas mit über 17 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bearbeitet die Fraunhofer-Gesellschaft ein Forschungsvolumen von 1,5 Milliarden Euro jährlich. Dieses Wissen können Unternehmen durch die Veranstaltungen der Fraunhofer Academy für die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter und ihre Positionierung am Markt nutzen.

Kontakt:
Dipl.-Päd. Martin Fischer, Telefon 089 1205 1599
academy@fraunhofer.de

Fraunhofer Academy | Fraunhofer
Weitere Informationen:
http://www.academy.fraunhofer.de
http://www.mpr-frankfurt.de
http://www.academy.fraunhofer.de/technologiezirkel/foodchainmanagement/index.jsp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics