Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Kongress »Urban Futures«: 2 Tage in der Stadt der Zukunft

25.11.2015

Einen Blick in die Zukunft erlaubt der Fraunhofer-Kongress »Urban Futures« am 25. und 26. November 2015 in Berlin. Wissenschaftler und Ingenieure, Politiker und Wirtschaftsexperten stellen dort neue Konzepte für intelligente und nachhaltige Stadtplanung vor. Sie soll dazu beitragen, die Metropolen in saubere und pulsierende Wirtschafts- und Lebensräume zu verwandeln.

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten. Tendenz steigend: Den Hochrechnungen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit OECD zu Folge werden im Jahre 2050 rund 70 Prozent der Weltbevölkerung in den Metropolen wohnen – mehr als sieben Milliarden Menschen.

Das Wachstum ist eine enorme Herausforderung an Stadt- und Verkehrsplaner, Logistiker, Ver- und Entsorger. Dazu kommen die Klimaziele. Der CO2 Ausstoß muss gesenkt werden – in der EU um 20 Prozent bis zum Jahr 2020 und um 80 bis 95 Prozent bis zum Jahre 2050.

»Eine nachhaltige und CO2-neutrale Stadtentwicklung ist daher enorm wichtig. Diese wird aber nur gelingen, wenn wir Innovationsmanagement und Stadtplanung zusammenbringen – von energieeffizienten Bauweisen über elektrisch betriebene Verkehrsmittel, intelligente Leitsysteme, emissionsfreie Produktionsstätten bis hin zur Reinigung der Abwässer«, erklärt Steffen Braun, Leiter des Competence Center Urban Systems Engineering am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und Koordinator der Morgenstadt-Initiative. Diese wurde 2012 von Fraunhofer zusammen mit mehreren Partnern aus Industrie und Wissenschaft ins Leben gerufen.

Smart City – eine Stadt wie im Paradies

Ausgehend vom Zukunftsbild »Morgenstadt« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF haben die Experten Strategien entwickelt für eine nachhaltige und intelligente Stadtentwicklung. Das Ziel: die »Smart Social City«, der zentrale Lebens- und Wirtschaftsraum für das 21. Jahrhundert.

Die Idee, die dahintersteckt, klingt paradiesisch: In der Stadt der Zukunft sollen Menschen zur Schule gehen, arbeiten und ihre Freizeit genießen können, ohne dass dies die Umwelt belastet. Dabei steht den Bewohnern alles zur Verfügung, was sie zum Leben brauchen: sauberes Wasser, gesunde Nahrung, umweltfreundliche Energie, effiziente Verkehrskonzepte und gute Luft.

Um diese Vision Realität werden zu lassen, haben interdisziplinäre Forscherteams Konzepte entwickelt und den Einsatz innovativer Technologien erprobt. Im niederländischen Eindhoven entwickeln die Forscherinnen und Forscher Strategien für emissionsfreien Verkehr – künftig sollen nur noch Elektrobusse und -autos in der Innenstadt fahren dürfen.

In Chemnitz und Reutlingen wollen die Experten untersuchen, wie sich Besucherströme und Straßenverkehr mit einem intelligenten Sensornetzwerk erfassen lassen. Dabei hilft ein System – eine Art Fitness-Tracker für Metropolen –, das Verkehrs- und Stadtplanern in Zukunft helfen könnte, Staus zu vermeiden und bedarfsgerechte Einkaufsmöglichkeiten zu schaffen.

Und in der norwegischen Stadt Stavanger ermittelte ein interdisziplinäres Team, inwieweit sich durch bessere Vernetzung der Unternehmen, Einwohner und Ärzte Energie einsparen und die medizinische Versorgung verbessern lässt. »Sowohl an den deutschen als auch an den europäischen Projekten sind Fraunhofer-Forscher maßgeblich beteiligt«, betont Braun.

Urban Futures in Berlin

Die Ergebnisse werden jetzt auf dem Kongress »Morgenstadt: Urban Futures« präsentiert. Führende internationale Experten stellen Handlungsfelder, Visionen und Lösungsansätze vor. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren Leitlinien für eine urbane Transformation und deren technische, wirtschaftliche und sozialen Auswirkungen.

Auf der Agenda stehen auch ein »Call for Ideas« sowie ein »Morgenstadt-Marktplatz«. Dort können die Kongress-Teilnehmer Ideen austauschen und neue Projekte diskutieren. »Der Strategieprozess in Deutschland ist weitgehend abgeschlossen, aber der Weg hin zur Realisierung der Stadt der Zukunft ist noch weit«, sagt Braun. In den kommenden fünf Jahren will er zusammen mit zahlreichen Innovationspartnern im Morgenstadt-Netzwerk neue Konzepte umsetzen.

Ansprechpartner:
Steffen Braun
Urban Systems Engineering
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon: +49 711 970-2022
E-Mail: sreffen.braun@web.de

Weitere Informationen:

https://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/ueber-uns/presse-und-medien/1668-stadt-der...
http://www.urban-futures.de
http://www.morgenstadt.de
https://voicerepublic.com/users/Morgenstadt

Juliane Segedi | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics