Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer ISI untersucht Zukunftsbilder für erstes Foresight Filmfestival

02.03.2015

Am 2. Juli 2015 findet in Halle an der Saale erstmals das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Foresight Filmfestival statt. Unter dem Motto „Science-Vision“ werden dort Kurzfilme zu ausgewählten Zukunftsthemen gezeigt, die von Studierenden, Kulturschaffenden oder Wissenschaftlern bis zum 31. Mai eingereicht werden können.

Das Fraunhofer ISI steuert seine Kompetenzen rund um das Forschungsthema Foresight zum Festival bei, das unter Leitung von Prof. Ralf Wehrspohn von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in enger Kooperation mit der science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation e.V. und dem Fraunhofer ISI durchgeführt wird.

Wie beeinflussen neue Technologien unseren Alltag? Welche Möglichkeiten und Risiken bringt der technische Fortschritt für unsere Gesellschaft mit sich? Und in welcher Welt wollen wir künftig leben? Das Foresight Filmfestival, das erstmals am 2. Juli 2015 in Halle an der Saale stattfindet, nähert sich diesen und anderen Fragen auf filmisch-kreative Weise. Visionäre aller Disziplinen, seien es Studierende, Kulturschaffende oder Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, sind aufgerufen, bis zum 31. Mai ihre Vorstellungen von der Zukunft als Kurzfilme einzureichen.

Folgende drei Themen stehen für den Kurzfilmwettbewerb zur Auswahl:

• „Selbstoptimierung oder: Das quantifizierte Ich. Wie erfolgreich, schön, glücklich und gesund kann man sein?“
• „Künstliche Intelligenz oder: Die Arbeitswelt von morgen. Von Computern, Robotern und menschlicher Kreativität“
• „Post Privacy oder: Wohin trägt uns die Datenflut? Von verräterischen Zahnbürsten und dem Öl des Informationszeitalters“

Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, Leiterin des Fraunhofer ISI, betont vor dem Hintergrund des Foresight Filmfestivals, wie wichtig die Auseinandersetzung mit Zukunftsthemen für die Gesellschaft ist: „Nur wenn wir uns in Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bereits in der Gegenwart mit Fragen zum gesellschaftlichen und technologischen Wandel von morgen beschäftigen, können wir unser Handeln auf zukünftige Bedürfnisse und Herausforderungen einstellen und innovativ bleiben. Die Foresight-Forschungsarbeiten des Fraunhofer ISI setzen hier an und das Foresight Filmfestival gibt kreative Impulse für die zukünftige Ausrichtung von Forschung und Innovation in Deutschland.“

Am Fraunhofer ISI ist Foresight seit vielen Jahren fester Bestandteil der Forschungsaktivitäten. Dr. Simone Kimpeler, Leiterin des Competence Centers Foresight, zur Rolle des Instituts beim Foresight Filmfestival: „Das Fraunhofer ISI hat bereits im aktuellen Foresight-Prozess des BMBF mitgewirkt und dabei gesellschaftliche und technologische Trends mit Innovationspotenzial identifiziert.

Aus den dabei entstandenen „Geschichten aus der Zukunft“ haben wir nun drei Themen für das erste Foresight Filmfestival ausgewählt. Darüber hinaus stehen wir den teilnehmenden interdisziplinären Filmteams beratend zur Seite. Die durch das Festival initiierte Zusammenarbeit von Kreativen, Künstlern und Filmemachern mit Technikentwicklern und Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Disziplinen ist ein sehr spannendes Projekt.

Dabei werden auch neue, partizipative Formen der Entwicklung von Zukunftsbildern ausprobiert. Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des Foresight Filmfestivals interessiert uns vor allem, welche Zukunftsvorstellungen die Filmbeiträge beinhalten.“

Die wissenschaftlich fundierten Kurzfilme können bis zum 31. Mai 2015 eingereicht werden. Nach der Vorauswahl durch eine Fachjury kürt das Publikum live und via Internet am 2. Juli jeweils den besten Foresight-Kurzfilm der drei Themenkategorien. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von 3.000 Euro.

Speziell für Studierende und den interessierten wissenschaftlichen Nachwuchs bietet das Filmfestival in Kooperation mit dem Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eine kostenlose „science2movie-Academy“ an, die im Rahmen eines Blockseminars vom 20. bis zum 22. März 2015 startet und die Teilnehmer in interdisziplinären Teams bei der konkreten Umsetzung einer Kurzfilm-Idee unterstützt.

Weitere Informationen:

http://www.foresight-filmfestival.de
http://www.science2media.de/academy
http://www.isi.fraunhofer.de/isi-de/v/projekte.php
http://www.bmbf.de/de/foresight.php
http://www.bmbf.de/de/24531.php

Anne-Catherine Jung | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur
21.07.2017 | Goethe-Universität Frankfurt am Main

nachricht Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien
21.07.2017 | Cofresco Forum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten