Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IFF lädt zu 15. IFF-Wissenschaftstagen

24.04.2012
Mit den 15. IFF-Wissenschaftstagen kündigt das Fraunhofer IFF jetzt nicht nur seinen größten, jährlichen Kongress und die Leistungsschau des Instituts an. In diesem Jahr begeht das Magdeburger Fraunhofer-Institut sein 20-jähriges Bestehen. Mehr als 500 Experten für Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik erwartet man vom 26. bis 28. Juni 2012 zu diesem gesellschaftlichen Höhepunkt.

Im Mittelpunkt stehen die Themen Digital Engineering und Logistik. In der 9. Fachtagung »Digitales Engineering zum Planen, Testen und Betreiben von technischen Systemen« wollen die Experten über wegweisende Virtual Engineering Technologien zur Produktentwicklung und Augmented- Reality-Techniken im Produktionsprozess und der Medizintechnik sowie das Lernen in virtuellen Welten diskutieren.

Virtual Reality im gesamten Produktlebenszyklus eingesetzt, senkt nachweislich Zeit und Kosten: Wenn alle Beteiligten auf das virtuelle Modell Zugriff haben, relevante Informationen hinterlegt und Prozessabläufe transparent dargestellt sind, können Fehlerquellen frühzeitig erkannt, die Qualität bereits in der Planungsphase deutlich verbessert und Entscheidungen schneller getroffen werden. Die digitale Fabrik wird endlich virtuelle Wirklichkeit. Der Automotive Cluster Ostdeutschland ACOD, das Center for Digital Engineering CDE der Otto von Guericke Universität Magdeburg und das Fraunhofer IFF richten die Fachtagung gemeinsam aus.

Die »Magdeburger Logistiktage« stehen unter der Überschrift »Sichere und Nachhaltige Logistik« und haben Fragestellungen zur Mobilität der Zukunft, zu energieeffizienten Infrastrukturen und nachhaltigen Kooperationen sowie zur Intelligenten Logistik im Fokus. In Zeiten immer knapper werdender Rohstoffe und steigender Energie- und Rohstoffpreise müssen Logistik- und Produktionssysteme versorgungssicher und nachhaltig gestaltet werden. Dabei gilt es die vorhandenen Ressourcen effizient einzusetzen und klimaschädigende Emissionen zu senken. Dies betrifft nicht nur Logistik- und Produktionssysteme, sondern auch Personen und Wirtschaftsverkehre. Die »Magdeburger Logistiktage« werden gemeinschaftlich vom Institut für Logistik und Materialflusstechnik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und dem Fraunhofer IFF veranstaltet.

Weiterhin erwarten die Teilnehmer Workshops zu den Themen Elektromobilität sowie zu industriellen Anwendungen hyperspektraler Messtechnik.

Die 15.IFF-Wissenschaftstage stehen ganz im Zeichen des 20-jährigen Bestehens des Fraunhofer IFF. Aus seinen bescheidenen Anfängen heraus wuchs das Fraunhofer IFF zu einem anerkannten Partner regionaler, nationaler und internationaler Unternehmen. Heute ist es ein weltweit agierendes Forschungs- und Entwicklungszentrum mit Kunden und Partnern in fast 40 Staaten. Die Größe der Partner ist dabei nicht entscheidend. Ob kleiner Mittelständler oder Großkonzern: Wer eine individuelle Lösung für spezielle Aufgaben benötigt, ist hier bestens aufgehoben. Das Institut zieht eine erfolgreiche Bilanz und blickt auf mehr als 1.700 nationale und internationale Industrieprojekte zurück. Das Fraunhofer IFF ist in internationale Forschungs- und Wissenschaftsnetzwerke eingebunden, kooperiert eng mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und weiteren Forschungsinstitutionen Mitteldeutschlands.

Daher bieten die IFF-Wissenschaftstage Partnern, Kunden sowie dem interessierten Fachpublikum eine hervorragende Plattform für den Austausch zu wichtigen Trends und Perspektiven in ihren Fachbereichen, zur Pflege der Netzwerke und zur Anbahnung neuer Geschäftskontakte.

Mehr Informationen und Anmeldung im Internet unter http://www.iff.fraunhofer.de.

Anna-Kristina Wassilew | Fraunhofer Institut
Weitere Informationen:
http://www.iff.fraunhofer.de
http://www.wissenschaftstage.iff.fraunhofer.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften