Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IDMT präsentiert sich zum Innovationstag Thüringen 2011

21.11.2011
Am 24. November 2011 steht die Landeshauptstadt Erfurt ganz im Zeichen von Wissenschaft und Technik: Aktuelle Entwicklungen, neuartige Produkte sowie zahlreiche Informationen zur Studien- und Berufswahl bestimmen in diesem Jahr den Innovationstag Thüringen.

Auch das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT ist wieder mit zwei Forschungsprojekten auf der Erfurter Messe vertreten. Die Ilmenauer Wissenschaftler zeigen mit »Songs2See« eine neue Software zum Lernen von Musikinstrumenten und demonstrieren gemeinsam mit den IDEO Laboratories ein System zur verbesserten Sprachkommunikation über das Telefon für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen.

Ein spielerisches Konzept zum Erlernen von Musikinstrumenten zeigt das Fraunhofer IDMT mit seiner Software Songs2See am Stand 86. Ob Saxophon, Trompete, Gitarre oder Keyboard – das Einstudieren eines neuen Instruments wird mit Songs2See kinderleicht. Christian Dittmar, Gruppenleiter Semantische Musik Technologien am Ilmenauer Fraunhofer-Institut, erklärt, wie unkompliziert das Ganze funktioniert: »Das Besondere an unserer Entwicklung ist, dass der Lernende mit seinen Lieblingsliedern und echten Musikinstrumenten üben kann. Das macht nicht nur Spaß, sondern schult auch das musikalische Wissen und die motorischen Fähigkeiten. Unsere Software wandelt im Handumdrehen die Songs der eigenen Musiksammlung in Noten und Griffe um. Nun kann man die Melodie ganz einfach mit seinem Instrument nachspielen«. Ob die eingespielten Töne richtig sind, wird direkt angezeigt. Die Übungen können damit nicht nur auf das individuelle Lernniveau, sondern auch auf den persönlichen Musikgeschmack abgestimmt werden. Dadurch bleibt die Motivation beim Lernen auch über einen längeren Zeitraum erhalten.

Daneben zeigt die Oldenburger Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie des Fraunhofer IDMT gemeinsam mit seinem Partner IDEO Laboratories GmbH, einem Ilmenauer Ingenieurbüro für Forschung und Entwicklung im Bereich der Telekommunikation, das Forschungsprojekt »Sprachverbesserte Telefonie für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen«. Am Stand 29 präsentiert IDEO sein Telekommunikationssystem »SYNTELIO«, in welchem Fraunhofer-Algorithmen zur verbesserten Sprachverständlichkeit zum Einsatz kommen.

»Besonders Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung profitieren von der Integration unserer Technologie in Telefonsysteme. Wir nutzen Algorithmen zur Hörkompensation, die auch in herkömmlichen Hörgeräten eingesetzt werden. Dabei werden z. B. die Signalanteile, die die Betroffenen nicht gut hören, verstärkt. Durch die unproblematische Anpassung des Systems auf die individuelle Hörempfindung wird eine optimale Sprach- und Hörqualität bei jedem Anruf erreicht«, so Dirk Oetting, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Oldenburger-Projektgruppe des Fraunhofer IDMT.

Parallel zur Innovationsmesse Thüringen laden im CongressCenter Erfurt zahlreiche Begleitveranstaltungen zur Information und zum Gedankenaustausch ein, an denen sich auch das Ilmenauer Institut mit zwei Fachvorträgen beteiligt. Neben der Vorstellung der Software »Songs2See – Spielend musizieren« gibt der Vortrag »Hörunterstützung und assistive Technologien für Multimedia« einen Überblick darüber, wie schwerhörende Menschen auch ohne Hörgerät von einer verbesserten Kommunikation und einem ungetrübten Hörgenuss profitieren können.

Besuchen Sie das Fraunhofer IDMT zum Innovationstag Thüringen 2011 am 24. November 2011 und erleben Sie Einblicke in aktuelle Forschungsaktivitäten. Auch zu den Vorträgen des Ilmenauer Instituts um 14.30 Uhr mit »Songs2See – Spielend musizieren« sowie um 15.30 Uhr mit »Hörunterstützung und assistive Technologien für Multimedia« im CongressCenter Erfurt sind Pressevertreter herzlich willkommen.

Über Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT:
Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau (Thüringen) betreibt angewandte Forschung im Bereich digitaler audiovisueller Anwendungen.

Entwickelt werden neben Lösungen zur virtuellen Akustik für Heim- und Profianwender (z. B. die IOSONO® Wellenfeldsynthese-Technologie) auch Softwaretechnologien zur Analyse und Charakterisierung von multimedialen Inhalten sowie audiovisuelle Anwendungen für die Medizintechnik. Des Weiteren gehören die Konzeption interaktiver Anwendungsszenarien für Entertainment und Wissensmanagement und der Entwurf von Architekturen für den digitalen Online-Vertrieb zum Forschungs-Portfolio.

In Kooperation mit seinen Partnern und Kunden aus Wirtschaft, Kultur und Bildung setzt das Ilmenauer Institut zukunftsorientierte wissenschaftliche Erkenntnisse in alltagstaugliche Komplettlösungen und Prototypen um, die auf spezifische Problemstellungen der Nutzer und die Anforderungen des Marktes zugeschnitten sind.

Seit 2008 hat das Fraunhofer IDMT zwei Außenstellen. Die Abteilung Kindermedien mit Sitz in Erfurt arbeitet an der Entwicklung innovativer computergestützter Programm- und Edutainmentformate für Kinder und Jugendliche. Die neue Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie mit Sitz in Oldenburg forscht an Themen der Audio-Systemtechnik für die Bereiche Gesundheit, Verkehr, Multimedia und Telekommunikation.

Über IDEO Laboratories GmbH:
Die IDEO Laboratories GmbH ist ein auf den Bereich Forschung und Entwicklung in der Telekommunikation spezialisiertes Ingenieurbüro mit Sitz in Ilmenau (Thüringen). Als Universitätsausgründung der Technischen Universität Ilmenau bietet die IDEO Laboratories GmbH neben der eigenen Telekommunikationslösung vor allem individuelle und maßgeschneiderte Lösungen in den genannten Bereichen.
Ansprechpartner:
Stefanie Theiß
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie
Ehrenbergstraße 31
98693 Ilmenau
Telefon: +49 (0) 36 77/4 67-3 11
Fax: +49 (0) 36 77/4 67-4 67
stefanie.theiss@idmt.fraunhofer.de

Stefanie Theiß | Fraun
Weitere Informationen:
http://www.idmt.fraunhofer.de/de/presse_und_medien/2011/Innovationstag.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Posterblitz und neue Planeten
25.09.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Hochschule Karlsruhe richtet internationale Konferenz mit Schwerpunkt Informatik aus
25.09.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Posterblitz und neue Planeten

25.09.2017 | Veranstaltungen

Hochschule Karlsruhe richtet internationale Konferenz mit Schwerpunkt Informatik aus

25.09.2017 | Veranstaltungen

Junge Physiologen Tagen in Jena

25.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die Parkinson-Krankheit verstehen – und stoppen: aktuelle Fortschritte

25.09.2017 | Medizin Gesundheit

Neurorehabilitation nach Schlaganfall: Innovative Therapieansätze nutzen Plastizität des Gehirns

25.09.2017 | Medizin Gesundheit

Posterblitz und neue Planeten

25.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten