Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frauen und Männer: Internationale Gender-Woche

18.11.2010
Ob in Familie, Freizeit oder Beruf – Frauen und Männer nehmen unterschiedliche Rollen ein. Meist gilt das als Problem, seltener als Chance. Ungewohnte Aspekte zu dieser Thematik vermittelt ab Montag, 22. November, die Internationale Gender-Woche an der Universität Würzburg.

Das Wort „Gender“ bezeichnet die gesellschaftlich definierten und selbst erlebten Rollen der Geschlechter. Mit Männlichkeit sind zum Beispiel seit jeher Dinge wie Stärke oder Dominanz verbunden, mit Weiblichkeit oft das Gegenteil. Auf diesem Gebiet hat sich vieles verändert, manches ist geblieben.

Die Projektwoche fragt danach, wie sich Geschlechterrollen weltweit unterscheiden, wo Unterschiede und wo Gemeinsamkeiten liegen. Extra für diesen Anlass kehren 20 Alumni aus aller Welt an ihre ehemalige Universität zurück. Ihre verschiedenen Kulturen machen einmalige Einblicke möglich – etwa ins Thema Geschlechtergleichstellung im Kongo.

Drei Schwerpunkte hat die Projektwoche: Gender und Bildung (Dienstag, 23.11.), Gender, Law and Culture (Mittwoch, 24.11.), Gender im Geschäftsalltag (Donnerstag, 25.11.). Die Workshops und Diskussionen stehen allen Interessierten ebenso offen wie das bunte Abendprogramm.

Bildung und Gender am Wittelsbacherplatz

Über Bildung und Gender wird am Dienstag, 23. November, im „Kunstraum No. 150“ im Unigebäude am Wittelsbacherplatz diskutiert. Dort treffen sich ehemalige Studierende der Universität, die heute in unterschiedlichsten Positionen im Ausland tätig sind.

Berufsleben, Theater, Presse und Literatur

Mit Schauspielern des Mainfranken-Theaters und dem Dramaturgen Kai Tuchmann werden Aspekte besprochen wie die Konstruktion von Rollen und Identitäten (Donnerstag, 25.11., Foyer des Theaters). Außerdem stehen ein Podiumsgespräch über Gender und Berufsleben sowie ein Workshop über die Rollendarstellung in Pressetexten und in der Literatur auf dem Programm.

Küche, Wein und Kabarett

Ein interkulturelles Koch- und Esserlebnis gibt es am Mittwoch, 24. November, in der Mensa: „Gender erleben bei Tisch im In- und Ausland“. Mit vier lateinamerikanischen Köchinnen und dem Küchenchef des Studentenwerks wird gemeinsam gekocht. Die internationale Theatergruppe „Tschungulung“ gestaltet den Abend mit. Eintritt und Essen sind kostenlos; Beginn 18:30 Uhr, um Anmeldung wird gebeten.

Im Hofkeller der Residenz klingt die Gender-Woche am Freitag aus: Der Sprachwissenschaftler Professor Nobert Richard Wolf trägt über „Sprache & Wein“ vor, Kabarettistin Heike Mix nimmt sich danach auf ihre Art des Themas „Mann & Frau“ an.

Veranstalter und Programm

Veranstaltet wird die Gender-Woche vom Alumni-Netzwerk der Universität Würzburg und vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), der das Projekt fördert. Im Internet-Auftritt des Alumni-Netzwerkes sind das gesamte Programm, Ansprechpersonen sowie weitere Informationen zu finden.

Homepage der Internationalen Gender-Woche:
http://www.alumni.uni-wuerzburg.de/gender/programm
Kontakt
Michaela Thiel, Alumni-Beauftragte der Uni Würzburg,
T (0931) 31-83150
alumni@uni-wuerzburg.de

Robert Emmerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.alumni.uni-wuerzburg.de/gender/programm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics