Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forum Europrofession: Innovative Personalqualifizierung in Unternehmen

18.10.2011
Qualifiziertes Personal gilt als ein wesentlicher Faktor für Produktivität, Leistungsfähigkeit und Erfolg jeder Institution. Doch wie wird Personal qualifiziert? Welche innovativen Konzepte und aktuelle Umsetzungsszenarien gibt es, und welche Rolle spielen dabei Online-Netzwerke und Social-Media-Angebote?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das 17. Forum Europrofession, das am 25. und 26. Oktober 2011 im Europäischen Bildungszentrum Otzenhausen stattfindet. Referenten aus Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen werden dabei aktuelle Erkenntnisse aus Theorie und Praxis präsentieren und Zukunftsszenarien für die Entwicklung der Personalqualifizierung diskutieren.

Das Forum wird von der Stiftung Europrofession und der Universität des Saarlandes veranstaltet.

Webbasierte Qualifizierung ist eines der Hauptthemen des Forums Europrofession, bei dem sich die Teilnehmer in der Reihe „Wirtschaft und Wissenschaft im Dialog“ in diesem Jahr mit der innovativen Personalqualifizierung in Unternehmen beschäftigen werden – nach den Themen Consulting in 2009 und Personalauswahl im vergangenen Jahr. „Die Stiftung Europrofession fokussiert ihre Aktivitäten bereits seit ihrer Errichtung im Jahr 2000 in besonderem Maße auf einen der drei in ihrer Satzung verankerten Förderschwerpunkte, die Förderung beruflicher Bildung. Das jährlich einmal stattfindende Forum Europrofession ist Ausdruck dieser Fokussierung. Bereits das Forum im Jahr 2000 stand unter dem Thema 'Neue Medien in der Personalentwicklung: Web-Based-Training im Einzelhandel' und gab erste Hinweise auf Entwicklungen, deren Konsequenzen im Blickpunkt der Präsentationen im Forum 2011 stehen werden“, erläutert Rudolf Schäfer, Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Europrofession und Initiator des Forums „Wirtschaft und Wissenschaft im Dialog“.

Zu den Referenten über webbasiertes Lernen gehören unter anderem Professor Jörg Siekmann, Wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, der über „Innovationstechnologien für Bildungsprozesse“ spricht, und die Professorin Andrea Back von der Universität St. Gallen, die in ihrem Vortrag vorstellt, „Wie Social Media und Web 2.0-Werte auf das Bildungsmanagement wirken“. Weitere Themen aus der Wissenschaft sind lebenslanges Lernen, die Weiterbildung und Medienkompetenz von Lehrern sowie die Weiterbildung in Hochschulen. Anwendungen und Erfahrungen aus der Praxis stellen Vertreter von Unternehmen vor, etwa von Cisco Systems, Hager, Festo Lernzentrum und IMC AG. Dabei geht es unter anderem um technologiebasierte Personalentwicklung und Kundenqualifizierung sowie um das Thema „Human Resource Development aus Sicht eines Global Players“, das Alexander Uelsberg von Microsoft Deutschland vorstellt.

„Die Zahl der Unternehmen und öffentlichen Institutionen, die Innovationstechnologien zu Personalauswahl und Personalentwicklung nutzen, wächst stetig. Kaum ein Mitarbeiter verzichtet auf die immensen Wissensquellen des Internets, weder beruflich noch privat“, sagt Christoph Igel, Managing Director des Centre for e-Learning Technology (CeLTech), dem Kompetenzzentrum für Innovationstechnologien in der Bildung der Saar-Uni, der Hochschule für Technik und Wirtschaft und des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI). So würden Mitarbeiter im Idealfall künftig nicht mehr nur von Bildungsanbietern lernen, sondern auch durch selbstgesteuerte und eigenverantwortliche Kommunikation und Interaktion mit Kunden, Kollegen und themenbasierten Communities aus aller Welt.

Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte, Personalentwickler und IT-Verantwortliche sowie an Hochschullehrer und Studenten. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist bis einschließlich 21. Oktober 2011 möglich.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.forum.celtech.de/
Informationen zur Stiftung Europrofession unter: http://www.europrofession.de

Gerhild Sieber | Universität des Saarlandes
Weitere Informationen:
http://www.forum.celtech.de/
http://www.europrofession.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen
11.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin
11.01.2018 | ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Im Focus: Paradigmenwechsel in Paris: Den Blick für den gesamten Laserprozess öffnen

Die neusten Trends und Innovationen bei der Laserbearbeitung von Composites hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT im März 2018 auf der JEC World Composite Show im Fokus: In Paris demonstrieren die Forscher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL unter anderem, wie sich Verbundwerkstoffe mit dem Laser fügen, strukturieren, schneiden und bohren lassen.

Keine andere Branche hat in der Öffentlichkeit für so viel Aufmerksamkeit für Verbundwerkstoffe gesorgt wie die Automobilindustrie, die neben der Luft- und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften