Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forum Bioethik: Synthetische Biologie - Leben aus dem Baukasten?

26.01.2010
Öffentliche Abendveranstaltung des Deutschen Ethikrates

Mittwoch, 24. Februar 2010, 18:00 Uhr s. t.
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Leibniz-Saal
Markgrafenstraße 38
10117 Berlin
(U2 Hausvogteiplatz)

Anmeldung bis zum 19. Februar 2010 erforderlich unter www.ethikrat.org.

Für Hörgeschädigte steht während der Veranstaltung eine Simultanmitschrift zur Verfügung.

Begrüßung

Prof. Dr. iur. Edzard-Schmidt-Jortzig
Vorsitzender des Deutschen Ethikrates
Vortrag
Prof. Dr. rer. nat. Bärbel Friedrich
Institut für Biologie/Mikrobiologie, Humboldt-Universität zu Berlin und Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald

Podium

Prof. Dr. rer. nat. Bärbel Friedrich
Institut für Biologie/Mikrobiologie, Humboldt-Universität zu Berlin und Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald
PD Dr. phil. Andreas Brenner
Philosophisches Seminar, Universität Basel, Schweiz
Prof. Dr. theol. Peter Dabrock
Fachbereich Evangelische Theologie, Philipps-Universität Marburg
Prof. Dr. phil. Dr. h. c. Volker Gerhardt
Institut für Philosophie, Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Dr. theol. Eberhard Schockenhoff
Institut für Systematische Theologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Moderation
Wolf-Michael Catenhusen, Staatssekretär a. D.
Zum Thema
Das neue Forschungsfeld der Synthetischen Biologie zieht mit Schlagzeilen über "künstliche Zellen", "lebendige Maschinen" und "BioBausteine" viel Aufmerksamkeit auf sich. Doch was steckt hinter diesen Metaphern?

Mithilfe von präzise definierten genetischen Bausteinen versuchen Forscher, Lebewesen anhand ingenieurswissenschaftlicher Prinzipien von Grund auf maßgeschneidert zusammenzusetzen. Auch die Entwicklung künstlicher Biomoleküle gehört zu den Interessen der Synthetischen Biologie. Ziel ist die Erschaffung von Mikroorganismen, die für den Menschen nützliche biologische Funktionen, z. B. die Herstellung neuer pharmazeutischer Wirkstoffe, besonders zuverlässig und überschaubar ausführen.

Während die Synthetische Biologie einerseits als konsequente Weiterentwicklung konventioneller Bio- und Gentechnologie erscheint und ähnliche Sicherheitsbedenken hervorruft, stellt sich andererseits die Frage, ob sie durch ihren Anspruch, neuartiges Leben zu erschaffen, nicht auch neue bioethische Herausforderungen mit sich bringtDer Deutsche Ethikrat möchte mit seiner Veranstaltung insbesondere folgende Aspekte in den Blick nehmen:

Überschreitet der Mensch mit seinen Eingriffen in die grundlegenden Baupläne des Lebens ethische Grenzen? - "Spielen wir Gott"?
Wirft die Möglichkeit der Erschaffung und Kontrollierbarkeit von "künstlichem Leben" durch den Menschen neue Fragen auf, was genau wir unter Leben verstehen und wie wir damit umgehen?

Welche Auswirkungen könnte der von der Synthetischen Biologie beförderte Eindruck einer unbegrenzten menschlichen Schöpfungskraft im Umgang mit Leben auf unser Selbstverständnis haben?

Der Deutsche Ethikrat möchte diese Fragen in den Mittelpunkt seiner Veranstaltung stellen und diskutieren, ob die Synthetische Biologie eine qualitativ neue Stufe des Eingriffs in das Leben erreicht und welche Konsequenzen dies für unser Lebens- und Menschenbild haben könnte. Prof. Dr. Bärbel Friedrich wird in einem Einführungsvortrag die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Synthetischen Biologie vorstellen und auch auf die Sicherheitsaspekte dieser Forschung eingehen. In der anschließenden Podiumsrunde nehmen PD Dr. Andreas Brenner und Prof. Dr. Peter Dabrock gemeinsam mit den Ethikratsmitgliedern Prof. Dr. Volker Gerhardt und Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff die Synthetische Biologie aus der philosophischen und theologischen Perspektive in den Blick. Ratsmitglied Wolf-Michael Catenhusen moderiert die Veranstaltung.

Ulrike Florian | idw
Weitere Informationen:
http://www.ethikrat.org/veranstaltungen/forum-bioethik/synthetische_biologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise