Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wenn Forschung der Wirtschaft nutzt

18.03.2013
Einladung zum ersten Fraunhofer Life Science Kooperationsforum in MV nach Rostock
Am Donnerstag, dem 21. März 2013, findet in Rostock das erste Fraunhofer Life Science Kooperationsforum in MV statt. Hierzu werden Vertreter der Fraunhofer-Gesellschaft aus ganz Deutschland und Mecklenburg-Vorpommern aktuelle Themen aus den Bereichen Life Science, Biotechnologie und Medizin vorstellen und gemeinsam mit Vertretern der hiesigen Wirtschaft und Wissenschaft mögliche Kooperationen ausloten (siehe Programm-Anhang).

Der von der Life Science - Initiative des Landes Mecklenburg-Vorpommern BioCon Valley in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern organisierte Branchentreff richtet sich an alle Interessierten aus Wissenschaft, Forschung und Industrie. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Donnerstag, 21. März 2013, von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Penta Hotel, Schwaansche Straße 6, 18055 Rostock

Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen!

Die Fraunhofer-Gesellschaft gehört zu den führenden Forschungs-Organisationen in Europa. Mit derzeit 66 Einrichtungen und rund 22.000 Angestellten betreibt sie in Deutschland anwendungsorientierte Forschung zum direkten Nutzen für Unternehmen und Kooperationspartner. Ziel der Fraunhofer-Institute ist es, Forschungsergebnisse für neue innovative Produkte und Anwendungen zu nutzen und diese bis zur Marktreife zu entwickeln. Der Fraunhofer-Verbund Life Sciences wurde 2001 gegründet und bündelt die biologischen, biomedizinischen, pharmakologischen, toxikologischen und lebensmitteltechnologischen
Kompetenzen der Fraunhofer-Gesellschaft.

Zwischen Einrichtungen des Fraunhofer-Verbundes, Unternehmen und Hochschulen aus MV gibt es in vielen Bereichen bereits erfolgreiche Kooperationen: Seit 2011 erforscht bspw. die Arbeitsgruppe „Extrakorporale Immunmodulation (EXIM)“ des Leipziger Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie (IZI) an der Universität Rostock neue Blutreinigungsverfahren. Die Neubrandenburger Prolupin GmbH ist aus einer Kooperation des Freisinger Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) mit Akteuren aus MV hervorgegangen und entwickelt sehr erfolgreich biobasierte Lebensmittelinhaltstoffe.

Programm Fraunhofer Life Science Kooperationsforum MV

Donnerstag, 21.03.2013, von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Penta Hotel, Schwaansche Straße 6, 18055 Rostock

Donnerstag, 21.03.2013

08:30 – 08:55 Uhr Grußworte

Dr. Stefan Rudolph
Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus, Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin

Prof. Thomas Hirth
Verbundvorsitzender Fraunhofer-Verbund Life Sciences, Stuttgart

Prof. Wolfgang Schareck
Rektor Universität Rostock, Rostock

Andreas Sturmowski
IHKs in Mecklenburg-Vorpommern

Prof. Dr. h.c. mult. Horst Klinkmann
Präsident BioCon Valley, Rostock

08:55 - 09:15 Einführungsvortrag
Vorstellung des Fraunhofer-Verbunds Life Sciences
Prof. Thomas Hirth
Verbundvorsitzender Fraunhofer-Verbund Life Sciences, Stuttgart

09:15 – 10:30 Uhr Themenblock 1: Implantate / Plasmatechnische Anwendungen in der Medizin / Regenerative Medizin
Moderation: Prof. Thomas Hirth, Prof. Wolfram Mittelmeier

Biomedizintechnik in Rostock - Anwendungsorientierte Forschung für innovative Medizinprodukte
Prof. Katrin Sternberg
Universitätsmedizin Rostock, Institut für Biomedizinische Technik, Rostock

Wie die Histopathologie und Immunhistologie die biomedizinische Forschung unterstützt
Dr. Dirk Schaudien
Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin, Hannover

Muskuloskelettale Forschung: Von den Grundlagen bis zur klinischen Anwendung
Prof. Rainer Bader
Universitätsmedizin Rostock, Orthopädische Klinik und Poliklinik, Rostock

Plasmatechnologie – Neue Anwendungen im Life Science-Bereich
Prof. Klaus-Dieter Weltmann
INP Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e. V., Greifswald

Oberflächenmodifizierung und Sterilisation polymerbasierter Medizinprodukte
Dr. Christian Oehr
Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB, Stuttgart

10:30 – 11:00 Uhr Kaffeepause

11:00 – 13:30 Uhr Themenblock 2: Pharma / Biotechnologie / Medizin
Moderation: Dr. Jan Hansmann, Prof. Thomas Mettenleiter

Maßgeschneiderte Proteine für eine zielgerechte Immuntherapie
Dr. Theophilus Thepen
Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME, Aachen

3D-Gewebemodelle als Testsysteme zur Erforschung tumorigener Prozesse
Dr. Joachim Nickel
Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB, Stuttgart

Immunzell-Bioreaktorsysteme in der Therapie der Sepsis
Prof. Steffen Mitzner
Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Rostock

Biomedizinische Applikationen von Friedländer Tonmineralen
Dr. Claus Kerkhoff
Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Rostock

Infektionsdiagnostik und Impfstoffentwicklung
Dr. Sebastian Ulbert
Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig

Das Friedrich-Loeffler-Institut: mehr als 100 Jahre Forschung zur Tiergesundheit
Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas C. Mettenleiter
Präsident Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, Insel Riems

Themenblock 3: Biobanking / Health Records
Moderation: Dr. Sandra Danner, Prof. Marek Zygmunt

Bevölkerungsdaten als Forschungsressource einer medizinischen Fakultät
Prof. Henry Völzke
Universitätsmedizin Greifswald (KöR), Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin, Greifswald

Metabiobanken – Projektprotale – BBMRI: Über die nationale und internationale Vernetzung
von Biobanken
Dr. Christina Schröder
Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik, Potsdam

Bevölkerungsdaten als Ausgangspunkt für Qualitätssicherungstools in der klinischen Praxis
PD Dr. Carsten Schmidt
Universitätsmedizin Greifswald (KöR), Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin, Greifswald

Artenvielfalt kryobiologisch archiviert: Fraunhofer Biobank CRYO-BREHM an der Fraunhofer EMB
Dr. Hans-Peter Spengler
Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie, Lübeck

Themenblock 4: Lebensmittel und Ernährung / Umwelt
Moderation: Dr. Stephanie Mittermaier, Prof. Micha Teuscher

Nachhaltige Produktion von Naturkautschuk mit Taraxacum koksaghyz (Russischer Löwenzahn)
Prof. Dirk Prüfer
Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie, Aachen

Docosahexaensäureproduktion mit der heterotrophen Mikroalge Crypthecodinium cohnii
Dipl.-Ing. Friederike Hillig, TU Berlin, Institut für Biotechnologie, Berlin

Funktionelle Lebensmittelzutaten aus Leguminosen und Ölsaaten
Dr. Peter Eisner
Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV, Freising

13:30 – 14:15 Uhr Mittagspause

14:15 – 16:00 Uhr Ideenbörse
In parallel stattfindenden Workshops werden die vorgestellten Themernschwerpunkte diskutiert. Es besteht auch die Möglichkeit zu bilateralen Partneringgesprächen.

16:00 – 16:30 Uhr Zusammenfassung der Ergebnisse und Ausblick
Prof. Thomas Hirth und Prof. Horst Klinkmann

BioCon Valley GmbH
Dr. Frank Neudörfer
Schillingallee 68, 18057 Rostock
Tel.: +49 381 80899896
Fax: +49 381 80876527
Mobil: +49 179 1046129
SkypeID: neudoerfer
E-Mail: fn@bcv.org

Dr. Heinrich Cuypers | idw
Weitere Informationen:
http://www.bcv.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen
25.05.2018 | Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

nachricht Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien
24.05.2018 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics