Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschung zum Klimawandel

28.09.2012
Auf der 9. Deutschen Klimatagung diskutieren Wissenschaftler über Erscheinungsformen und Folgen

Unter dem Rahmenthema „Klima in Wissenschaft und Anwendung“ rückt bei der

9. Deutschen Klimatagung in Freiburg vom 9. bis 12. Oktober 2012, Kollegiengebäude I, Platz der Universität,

der Klimawandel in den Mittelpunkt. Mehr als 90 Beiträge präsentieren neue Ergebnisse zu aktuellen Fragen der Klimadiskussion. Zentraler Punkt ist das wissenschaftlich unbestrittene Ergebnis, dass unter Berücksichtigung aller möglichen Ursachen der Klimawandel in überwiegendem Ausmaß durch menschliches Handeln verursacht wird.

Sehr bedenklich sei, dass er in einem Tempo ablaufe, das es in der bisherigen Klimageschichte nicht gegeben habe, sagt der Freiburger Meteorologe Prof. Dr. Helmut Mayer. Die Reaktion und Anpassungsfähigkeit von Ökosystemen werden vor hohe Anforderungen gestellt.

Nach den aktuellen Erkenntnissen der Klimaforscher wirkt sich der Klimawandel auf vielfältige Weise aus und betrifft alle Landnutzungsformen sowie viele Bereiche der Gesellschaft und Wirtschaft. Die Klimafolgenforschung hat sich daher zu einem interdisziplinären Forschungsgebiet entwickelt, dem das Programm Rechnung trägt. Zu den sechs Themenschwerpunkten „Rekonstruktion des historischen Klimas“, „Klimaanalysen anhand von Messdaten“, „Klimamodellierung“, „Klimaservices“, „Stadt- und Geländeklimatologie“ sowie „Klimafolgenforschung“ kommen Beiträge zur Entwicklung des Klimas in der Vergangenheit, Berichte über Klimamodelle für den Blick in die Zukunft sowie Hinweise zur Anpassung an die zunehmende Hitze in Städten.

Veranstalter der Tagung ist das Meteorologische Institut der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Die Konferenz mit circa 150 Teilnehmenden aus Wissenschaft und Praxis, die aus Deutschland, Italien, Österreich, der Schweiz und Ungarn kommen, startet am 9. Oktober 2012 mit einer viertägigen Vortragsreihe in der Aula der Universität.

Weitere Informationen auf der Tagungswebseite:
www.dkt2012.uni-freiburg.de
Kontakt:
Prof. Dr. Helmut Mayer
Meteorologisches Institut
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Werthmannstraße 10
79085 Freiburg
Tel.: 0761/203-3590
Fax: 0761/203-3586
E-Mail: helmut.mayer@meteo.uni-freiburg.de

Melanie Hübner | Uni Freiburg
Weitere Informationen:
http://www.dkt2012.uni-freiburg.de
http://www.uni-freiburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung