Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050.

03.06.2016

Globalisierung, Digitalisierung und zunehmender Wettbewerb stellen Unternehmen vor offene Fragen: Wie können Wettbewerbsvorteile dauerhaft gesichert werden und welche technologischen Trends gilt es auf keinen Fall zu verpassen? Welche möglichen Veränderungen für Wirtschaftssystem und Gesellschaft die sogenannte „vierte industrielle Revolution“ hervorrufen wird ist Thema der Vortrags- und Diskussionsrunde „Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050“ am 9. Juni (Fokus: Industrie 4.0) und 17. November 2016 (Fokus: Mobilität) am Campus Süd des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), zu der Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen sind.

Titel: „Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050“

Veranstaltungsort: Festsaal des Studentischen Kulturzentrums am KIT (Campus Süd,
Adenauerring 7, 76131 Karlsruhe)

Zeit: 9. Juni und 17. November 2016, Beginn jeweils um 18.00 Uhr

Anmeldung: Anmeldung bitte unter: http://itm.entechnon.kit.edu/Fokus-Zukunft

Das Antizipieren technologischer und gesellschaftlicher Trends sowie die Auseinandersetzung mit möglichen Folgen für Unternehmen wie für Entscheidungsträger oder die Gesellschaft als Ganzes sind von hoher Bedeutung.

Aus diesem Grund veranstalten der Lehrstuhl für Innovations- und TechnologieManagement (iTM) am KIT, das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI und die Siemens AG gemeinsam auch in diesem Jahr die Vortragsreihe mit dem Titel: „Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050“.

Gastgeberin Prof. Marion A. Weissenberger-Eibl vom iTM lädt am 9. Juni unter dem Titel „Digital in Zukunft – Was sind die Chancen und Risiken von Industrie 4.0?“ zur ersten Vortragsrunde 2016 in das Studentische Kulturzentrum am KIT ein.

Nach kurzen Impulsvorträgen der Referenten diskutiert die Expertenrunde gemeinsam mit dem Publikum im Festsaal des KIT, ein abschließendes Get-together bietet Gelegenheit zu Interviews und Gesprächen.

Programm:

Donnerstag, 9. Juni, 18.00 Uhr

„Digital in Zukunft – Was sind die Chancen und Risiken von Industrie 4.0?“

Begrüßung
Prof. Marion A. Weissenberger-Eibl, Lehrstuhlinhaberin „Innovations- und TechnologieManagement“ am KIT / Leiterin Fraunhofer ISI

Moderation
Anne-Catherine Jung, Leiterin Presse & Kommunikation, Fraunhofer ISI

Diskussion
Dr. Kurt Bettenhausen, Leiter Technology Field Automation & Control, Siemens AG

Dr. Thomas Reiß, Leiter Competence Center Neue Technologien, Fraunhofer ISI

Dr. Manfred Wittenstein, ehemaliger Präsident des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau VDMA und Aufsichtsratsvorsitzender der WITTENSTEIN AG


Donnerstag, 17. November, 18.00 Uhr

„Mobilitätskonzepte der Zukunft: Wie kommen wir von A nach B im Jahr 2050?“

Begrüßung
Prof. Marion A. Weissenberger-Eibl, KIT

Moderation
Anne-Catherine Jung, Fraunhofer ISI

Diskussion
Roland Edel, Chief Technology Officer Mobility, Siemens AG

Dr. Claus Doll, Geschäftsleiter Mobilität, Fraunhofer ISI

Dr. Heike Hanagarth, Senatorin der Helmholtz-Gemeinschaft für den Forschungsbereich „Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr“ und ehemalige Vorständin für den Bereich Technik und Umwelt bei der Deutschen Bahn AG

Weiterer Kontakt:

Sarah Werner, Presse, Kommunikation und Marketing, Tel.: +49 721 608-48120, Fax: +49 721 608-43658, E-Mail: sarah.werner@kit.edu

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) verbindet seine drei Kernaufgaben Forschung, Lehre und Innovation zu einer Mission. Mit rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 25 000 Studierenden ist das KIT eine der großen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas.

KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft

Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Weitere Informationen:

http://itm.entechnon.kit.edu/Fokus-Zukunft

Monika Landgraf | Karlsruher Institut für Technologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht 3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg
24.04.2017 | Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt CeGlaFlex: Hauchdünne, bruchsichere und biegsame Keramik und Gläser

24.04.2017 | Verfahrenstechnologie

Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.

24.04.2017 | Förderungen Preise

Konfetti im Gehirn: Steuerung wichtiger Immunzellen bei Hirnkrankheiten geklärt

24.04.2017 | Medizin Gesundheit