Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fit für die Bewerbung: Absolventenkongress Deutschland

12.11.2014

Der Absolventenkongress Deutschland bietet seinen Teilnehmern ein Rundum-Sorglos-Paket für den Karrierestart: Direktkontakte zu 300 Unternehmen, CV-Checks und Bewerbungsfotos.

Der Stellenwert eines guten Fotos wird in der Bewerbung gerne unterschätzt. Viele Studenten greifen zu selbst gemachten Fotos, um sich den teuren Termin beim Fotografen zu ersparen. Diese Bewerbungsbilder liefern einen ersten Eindruck, der besser aussehen könnte.

Auf dem Absolventenkongress in Köln bietet der Veranstalter Staufenbiel Institut Absolventen die Chance, sich kostenlos von einem professionellen Fotografen in Szene setzen zu lassen.

Daneben unterstützt Kienbaum Consultants International Kongressteilnehmer mit kostenfreien CV-Checks. Absolventen und Young Professionals bringen ihre Bewerbungsunterlagen mit zum Kongress und sichern sich am Messestand von Kienbaum einen kostenfreien Beratungstermin.

Mit dem so genannten „JobDate“ konnten sich bereits viele Absolventen vor dem Kongress auf konkrete Jobangebote bei Firmen wie Barilla, Fujitsu oder Miele bewerben. Ihre potenziellen Arbeitgeber können sie nun zu einem festen Termin vor Ort treffen.

Den Weg zum perfekten Berufsstart ebnet Staufenbiel Institut zudem mit kostenlosen Karriere-Publikationen. Die Besucher erhalten unter anderem die Ausgaben Banking & Finance, IT in Business und Consulting sowie das Staufenbiel Karrieremagazin und die Staufenbiel Handbücher für Wirtschaftswissenschaftler und Ingenieure gratis zum Mitnehmen.

Als Deutschlands größte Jobmesse präsentiert der Absolventenkongress Deutschland rund 300 Arbeitgeber an zwei Tagen in der Koelnmesse. Studenten, Absolventen und Young Professionals lernen die Unternehmensvertreter in lockeren Gesprächen kennen und können sie mit anderen Unternehmen vor Ort vergleichen. Unternehmen wie Allianz, EY (Ernst & Young), Freudenberg, HUGO BOSS, L’ORÉAL und Samsung Electronics suchen Einsteiger für Praktika, Traineeprogramme oder den Direkteinstieg.
Anmeldung: www.absolventenkongress.de

Termin und Ort: 26. und 27. November 2014, Mittwoch: 9:30 bis 18 Uhr, Donnerstag: 9:30 bis 17 Uhr. Koelnmesse, Halle 8
Teilnahmegebühr: 5 Euro oder kostenlos mit Gutschein-Code von vielen deutschen Hochschulen

Über Staufenbiel Institut:
Engagierte Absolventen auf der Suche nach ihrem ersten Job, Arbeitgeber auf der Suche nach jungen Talenten und den Führungskräften von morgen – wir von Staufenbiel Institut bringen sie zusammen. Als führender Recruiting-Dienstleister kennen wir die Anforderungsprofile auf beiden Seiten.
Unsere Lösungen: maßgeschneidertes Personalmarketing für Unternehmen. Services für Studenten, Absolventen und Young Professionals, die unsere Zielgruppe dort erreichen, wo sie lebt und arbeitet. Unsere Jobbörse staufenbiel.de liefert individuelle Jobmails, unsere Karriere-Publikationen bieten schon an den Hochschulen alles für den perfekten Berufsstart und unsere Jobmessen in Campusnähe erreichen Studenten in ganz Deutschland. Wir veranstalten mit dem Absolventenkongress in Köln die führende überregionale Bewerbermesse Deutschlands.

Pressekontakt:
Katrin Besch
Staufenbiel Institut GmbH
Wildunger Straße 6
60487 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 25537-141
E-Mail: presse@staufenbiel.de

Katrin Besch | Staufenbiel Institut GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen
29.05.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft
29.05.2017 | Universität Mannheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

New insights into the ancestors of all complex life

29.05.2017 | Earth Sciences

New photocatalyst speeds up the conversion of carbon dioxide into chemical resources

29.05.2017 | Life Sciences

NASA's SDO sees partial eclipse in space

29.05.2017 | Physics and Astronomy