Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FIR veranstaltet 22. Aachener ERP-Tage im Juni

23.03.2015

Motto: Industrie 4.0 – Digital veredelte Auftragsabwicklung

"Wirkliche Produktivität schaffe ich, wenn ein Knopfdruck genügt, um den Zustand eines Unternehmens abzufragen", so der Institutsdirektor des FIR an der RWTH Aachen, Professor Günther Schuh. Welche Möglichkeiten es für Unternehmen gibt, um ihre Auftragsabwicklung profitabler zu gestalten und ihre Potenziale zu heben, das beleuchtet das FIR an der RWTH Aachen auf den 22. Aachener ERP-Tagen.

Die Fachveranstaltung zum Thema Enterprise-Resource-Planning findet vom 9. bis zum 11. Juni im Cluster Logistik auf dem RWTH Aachen Campus statt und setzt sich in bewährter Tradition aus einem Praxistag mit Workshops, einer Fachtagung mit zahlreichen Vorträgen und dem Ausstellerforum, einer der bekanntesten ERP-Fachmessen im deutschsprachigen Raum, zusammen.

Das diesjährige Motto lautet „Industrie 4.0 – Digital veredelte Auftragsabwicklung“. Mit dem Motto der Veranstaltung knüpft das Institut an aktuelle Fragestellungen rund um die vierte industrielle Revolution an.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Anwender und Anbieter von Unternehmenssoftware, die mehr über das Trendthema „Industrie 4.0“ und damit verbundene Lösungsansätze für die Industrie erfahren möchten.

Das Veranstaltungskonzept sieht vor, dass die Teilnehmer am 9. Juni in interaktiven Workshops auf die Fachtagung und den Besuch des Ausstellerforums an den darauffolgenden beiden Tagen vorbereitet werden. In diesem Jahr bietet das FIR den Teilnehmern dazu Workshops zu den Themen „Stammdatenmanagement“ und „ERP-Management“ an.

Unter den Referenten der anschließenden Fachtagung befinden sich Vertreter erfolgreicher Firmen und Forschungseinrichtungen wie beispielsweise Professor Michael Henke (Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik, Lehrstuhlinhaber Unternehmenslogistik, TU Dortmund), Dr. Jan Helmig (Leiter Strategische Planung, Deutz AG), Dr.-Ing. Thomas Gartzen (Geschäftsführer, Demonstrationsfabrik Aachen (DFA)) und Professor Frank Piller (Lehrstuhlinhaber Technologie und Innovationsmanagement, RWTH Aachen).

Sie beleuchten das Thema Enterprise-Resource-Planning in den beiden parallel stattfindenden Vortragssträngen „Fokus Industrie 4.0“ und „ERP in der Praxis“ und erläutern unter anderem praxisnah, wie Unternehmen ihre Produktion flexibel steuern, ihre Wertschöpfungsnetzwerke transparent gestalten sowie ihre Unternehmenssoftware betreiben und kontinuierlich optimieren können. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, zwischen den Vorträgen zu wechseln.

Abgerundet werden die 22. Aachener ERP-Tage durch die Abendveranstaltung am 10. Juni. Dort sind die Besucher, Aussteller und Referenten der ERP-Tage eingeladen, in gemütlicher Atmosphäre den Tag ausklingen zu lassen. Die kostenlose Teilnahme an der Abendveranstaltung bietet den Besuchern die optimale Gelegenheit zum Austauschen und Knüpfen von Branchenkontakten.

Weitere Informationen zu den 22. Aachener ERP-Tagen und die Online-Anmeldung sind im Internet abrufbar und zugänglich: www.erp-tage.de. Weitere Informationen über das FIR an der RWTH Aachen sind auf der folgenden Internetseite abrufbar: www.fir.rwth-aachen.de 

Über das FIR an der RWTH Aachen
Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Das Institut begleitet Unternehmen, forscht, qualifiziert und lehrt in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Business-Transformation, Informationsmanagement und Produktionsmanagement. Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen fördert das FIR die Forschung und Entwicklung zugunsten kleiner, mittlerer und großer Unternehmen. Seit 2010 leitet der Geschäftsführer des FIR, Professor Volker Stich, zudem das Cluster Logistik auf dem RWTH Aachen Campus. Im Cluster Logistik ermöglicht das FIR eine bisher einzigartige Form der Zusammenarbeit zwischen Vertretern aus Forschung und Industrie. Bereits heute sind im Cluster Logistik namhafte Unternehmen immatrikuliert.

Eine Übersicht der immatrikulierten Partner ist auf der Internetseite www.campus-cluster-logistik.de  abrufbar.

Pressekontakt:
FIR e. V. an der RWTH Aachen
Campus-Boulevard 55
52074 Aachen

Caroline Kronenwerth, BSc
Tel.: +49 241 47705 152
Fax: +49 241 47705 199
E-Mail: Caroline.Kronenwerth@fir.rwth-aachen.de

Caroline Kronenwerth | FIR e. V. an der RWTH Aachen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau