Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FinanzForum 2015: Chancen und Risiken neuer ETF-Produkte

08.04.2015

Vaduz – In diesem Jahr steht das FinanzForum der Universität Liechtenstein im Fokus neuer ETF-Produkte in der Vermögensverwaltung. In Zeiten grosser regulatorischer Herausforderungen erhalten gerade auch kleinere Vermögensverwalter in einer kompakten dreistündigen Weiterbildung Insider-Wissen über Chancen und Risiken.

Als eine der grössten Erfolgsgeschichten im Bankwesen kann die Entwicklung der Exchange Traded Funds (ETFs) bezeichnet werden. Laut Investment Company Institute betrug das Marktwachstum im Jahr 2013 mehr als 25% bei einem weltweit verwalteten Vermögen in ETFs in Höhe von USD 1.7 Billionen.

ETFs werden wie Aktien fortlaufend an der Börse gehandelt und bieten eine hohe Transparenz, unbegrenzte Laufzeit, Risikostreuung und eine hohe Liquidität.

Herausforderung durch Komplexität

Ursprünglich stellten ETFs Fonds dar, die einen vordefinierten Index replizierten, wobei der Referenzindex möglichst akkurat und zu geringen Kosten abgebildet wird. Dieses grundlegende Konzept von ETFs und deren Vorteile waren Ieicht verständlich. Inzwischen hat sich das Produktangebot verändert und es werden sehr unterschiedliche lndex‐Replikationstechniken angewendet.

Als Beispiel seien hier die sogenannten „Smart Beta"‐ETFs genannt, die in der ETF-Industrie aktuell einen grossen Trend darstellen. Das Potential dieser Industrie erkennen vermehrt auch Fonds-Anbieter, die seit 2014 sogenannte „aktive ETFs" an der Schweizer Börse SIX anbieten. Diese Trends erfordern heute von potenziellen Nutzern ein besseres Verständnis im Umgang mit ETF‐Produkten.

Insider-Wissen kompakt

Mit dem FinanzForum 2015 bietet der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Bank‐ und Finanzmanagement der Universität Liechtenstein einen Überblick über die Entwicklungen am ETF-Markt, mit Fokus auf die Schweiz. Dabei sollen die diversen Vor‐ und Nachteile der neuen Ansätze zur lndex‐Zusammensetzung kritisch beleuchtet werden.

Für diese exklusive Weiterbildung konnten hochkarätige, unabhängige Referenten aus der Vermögensverwaltungs-Praxis gewonnen werden. Alain Picard leitet das Produktmanagement der Handelssegmente Aktien, Obligationen, ETFs & Fonds sowie strukturierte Produkte von SIX Swiss Exchange AG.

Roger Bootz von der Deutschen Bank leitet den öffentlichen Vertrieb passiver Anlageprodukte bei der Deutsche Asset & Wealth Management und kann den Teilnehmenden des FinanzForums vor diesem Hintergrund Einblicke in die internationale Praxis eröffnen.

Dr. Patrizia Benedetti ist im Product Management and Development bei Swiss & Global Asset Management Ltd. tätig und hat im Jahr 2012 als erste einen aktiv gemanagten ETF in Europa lanciert. Dr. Alex Hinder ist CEO der Hinder Asset Management AG, welche in der Vermögensverwaltung fast ausschliesslich auf ETFs und Indexfonds setzt.

Antworten für Finanzplatzakteure

Die TeilnehmerInnen haben nach den Vorträgen sowie im Rahmen der Podiumsdiskussion die Möglichkeit, sich mit Fragen an die Referenten zu wenden. Das FinanzForum richtet sich an Mitarbeitende in Banken, Vermögensverwaltungen und Versicherungen sowie Anlagefonds, Pensionskassen, Beratungsgesellschaften und Aufsichts‐ und Regulierungsbehörden. Auch Mitarbeitende aus Finanzabteilungen von Industrieunternehmen erhalten kompakt und praxisnah Expertenwissen für ihren Arbeitsalltag.

FinanzForum: Neue ETF‐Produkte in der Vermögensverwaltung
Universität Liechtenstein, Vaduz
Dienstag, 05. Mai 2015, 16.30-19.45 Uhr plus Apéro
Informationen und Anmeldung unter www.uni.li/finanzforum

Weitere Informationen:

http://www.uni.li/finanzforum

Inga van Gessel | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau