Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Faszinierenden Phänomenen in Natur und Technik auf der Spur

08.09.2014

‚Dynamics Days‘ vom 8. bis 12. September 2014 an der Universität Bayreuth

Die internationale Reihe ‚Dynamics Days‘ findet mit ihrer 34. Tagung vom 8. bis 12. September 2014 an der Universität Bayreuth statt. Zur Tagung werden mehr als 250 international führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Campus erwartet, die aus den Bereichen Physik, Biowissenschaften, Mathematik bis hin zur Klimaforschung kommen. Die Konferenz wird am kommenden Montag, 8. September 2014, um 9.15 Uhr von Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible eröffnet. 

„Hinter vielen faszinierenden Naturphänomenen und technischen Vorgängen verbirgt sich das zentrale Thema unserer Tagung, das Forschungsgebiet Nichtlineare Dynamik und Strukturbildung“, erläutert Prof. Dr. Walter Zimmermann, Lehrstuhlinhaber Theoretische Physik I an der Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik der Universität Bayreuth. Dieses interdisziplinäre Gebiet ist auch ein Forschungsschwerpunkt der Universität Bayreuth, in den die Lehrstühle der Organisatoren der Tagung (Professoren Stephan Gekle, Lars Grüne, Holger Kress, Arthur Peeters, Ingo Rehberg, Matthias Weiß sowie Walter Zimmermann) involviert sind. Das Forschungsgebiet Nichtlineare Dynamik hat an der Universität Bayreuth eine lange und international anerkannte Tradition. 

Im Rahmen dieser Tagung wird Prof. Dr. Ehud Meron von der Ben Gurion Universität in Israel die öffentliche ‚9. Lorenz-Kramer-Gedenkvorlesung‘ halten. Sein Vortrag greift das aktuelle Thema des Klimawandels auf (engl. Originaltitel des Vortrags ‚Pattern Formation – a missing link in the study of ecosystem response to climate change‘). Die Konferenzsprache ist Englisch.

 

Termin: Donnerstag, 11. September 2014

Zeit: 17.30 Uhr

Ort: Campus der Universität Bayreuth – Gebäude NW I, Hörsaal H15, Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth 

Der Vortrag ist öffentlich, Interessierte sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Das Tagungsprogramm finden Interessierte unter http://dynamicsdays2014.uni-bayreuth.de/en/

Die Tagungsthemen haben eine große Spannweite. Dazu zählen u.a. die Klimasensitivität gegenüber menschlichen Einflüssen sowie das komplexe, das nichtlineare Verhalten von Mikroschwimmern (z. B. Bakterien), von Blutzellen in durchströmten Adern, von granularer Materie, der Mechanik von biologischen Zellen, der Wolkenphysik oder von Nervenpulsen; aber auch die komplexe nichtlineare Dynamik von Netzwerken, wie u.a. den Stromnetzwerken, welche jüngst eine breite öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. 

Der Vortragsuntertitel ‚Vom Seemannsgarn zur Nichtlinearen Physik‘ von Prof. Dr. Norbert Hoffmann unterstreicht beispielhaft auch die oft enge Verknüpfung von Grundlagenforschung mit unserer Erfahrungswelt. Prof. Hoffmann, ein Absolvent der Universität Bayreuth, der heute an den Universitäten Hamburg und London forscht, wird während der Tagung über neueste Erkenntnisse zur Entstehung und zur nichtlinearen Dynamik von sog. Monsterwellen auf Ozeanen berichten, die bis weit über 25 Meter hoch und auch großen Schiffen gefährlich werden können. Lange hielt man Berichte von Seeleuten über Monsterwellen für unglaubwürdig und für ‚Seemannsgarn‘. Heute ist man den Mechanismen ihrer Entstehung mit Laborexperimenten oder mit Computersimulationen auf der Spur und erkennt auch Ähnlichkeiten dieser Wellen mit Phänomenen in der modernen Optik. 

Die ‚Dynamics Days‘ finden seit 1980 regelmäßig statt. Sie werden in diesem Jahr an der Universität Bayreuth ausgerichtet und bieten auch Nachwuchsforscherinnen und -forschern die Gelegenheit, mit international führenden Persönlichkeiten der Wissenschaft in Kontakt zu kommen.  

Für weitere Informationen steht gern zur Verfügung: 

Prof. Dr. Walter Zimmermann

Lehrstuhlinhaber Theoretische Physik I

Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik

Universität Bayreuth

Universitätsstraße 30

D-95447 Bayreuth

Telefon (+49) 0921 / 55-3181

E-Mail walter.zimmermann@uni-bayreuth.de

www.tp1.physik.uni-bayreuth.de

http://dynamicsdays2014.uni-bayreuth.de/en/

Kurzporträt der Universität Bayreuth

Die Universität Bayreuth ist eine junge, forschungsorientierte Campus-Universität. Gründungsauftrag der 1975 eröffneten Universität ist die Förderung von interdisziplinärer Forschung und Lehre sowie die Entwicklung von Profil bildenden und Fächer übergreifenden Schwerpunkten. Die Forschungsprogramme und Studienangebote decken die Natur- und Ingenieurwissenschaften, die Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie die Sprach-, Literatur und Kulturwissenschaften ab und werden beständig weiterentwickelt. Gute Betreuungsverhältnisse, hohe Leistungsstandards, Fächer übergreifende Kooperationen und wissenschaftliche Exzellenz führen regelmäßig zu Spitzenplatzierungen in Rankings. Die Universität Bayreuth belegt 2014 im weltweiten Times Higher Education (THE)-Ranking ‚100 under 50‘ als eine von insgesamt sechs vertretenen deutschen Hochschulen eine Top-Platzierung. Seit Jahren nehmen die Afrikastudien der Universität Bayreuth eine internationale Spitzenposition ein; die Bayreuther Internationale Graduiertenschule für Afrikastudien (BIGSAS) ist Teil der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Die Hochdruck- und Hochtemperaturforschung innerhalb des Bayerischen Geoinstituts genießt ebenfalls ein weltweit hohes Renommee. Die Polymerforschung ist Spitzenreiter im Förderranking der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Universität Bayreuth verfügt über ein dichtes Netz strategisch ausgewählter, internationaler Hochschulpartnerschaften. Derzeit sind an der Universität Bayreuth rund 13.000 Studierende in 135 verschiedenen Studiengängen an sechs Fakultäten immatrikuliert. Mit ca. 1.200 wissenschaftlichen Beschäftigten, davon 224 Professorinnen und Professoren, und rund 900 nichtwissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universität Bayreuth der größte Arbeitgeber der Region.

Brigitte Kohlberg | Universität Bayreuth

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University
18.10.2017 | Jacobs University Bremen gGmbH

nachricht Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft
18.10.2017 | gbo datacomp GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik