Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die faszinierende Welt der Insekten

30.04.2013
Von Mai bis Juli widmet sich die Bayerische Akademie der Wissenschaften der faszinierenden Welt der Insekten. In fünf Vorträgen geben renommierte Wissenschaftler Einblick in aktuelle Forschungen über deren visuelle, kommunikative, kooperative und kognitive Fähigkeiten.

Sobald es im Frühling wärmer wird, sind sie urplötzlich wieder sehr aktiv: Insekten, die artenreichste Klasse der Gliederfüßer und zugleich die artenreichste Klasse der Tiere überhaupt. Die Wissenschaft hat bisher nahezu eine Million Insektenarten erfasst, Millionen bisher unentdeckter Arten werden noch vermutet.

Fünf thematisch sehr unterschiedliche Vorträge befassen sich mit der faszinierenden Welt der Insekten und stellen neueste Forschungen vor: Den Auftakt bildet der Vor-trag von Alexander Borst am 8. Mai, in dem er sich auf die visuellen Fähigkeiten der Fliegen konzentriert und zeigt, wie visuelle Bewegungsinformationen in dem winzigen Fliegengehirn verarbeitet werden. Blumen sind das Ergebnis einer 130 Mio. Jahre langen Selektion durch Insekten. Doch woher weiß man das eigentlich? Diese spannende Frage beantwortet Susanne Renner am 11. Juni. Einen Einblick in die Innenwelt des Superorganismus Bienenstaat gibt Jürgen Tautz am 27. Juni, mit Kommunikation und Kooperation in Ameisengesellschaften beschäftigt sich Bert Hölldobler am 9. Juli. Den Abschluss der Reihe bildet der Vortrag von Jochen Zeil am 23. Juli, in dem er das Ortsgedächtnis der Insekten vorstellt und ihre Fähigkeit erklärt, bestimmte Orte wiederholt aufzusuchen.

Vorträge:
Mittwoch, 8. Mai 2013, 18 Uhr
Im Cockpit der Fliege
Prof. Dr. Alexander Borst, Max-Planck-Institut für Neurobiologie, Martinsried, ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Dienstag, 11. Juni 2013, 18 Uhr
Wie die Insekten die Blumen gezüchtet haben
Prof. Dr. Susanne Renner, LMU München und Direktorin der Botanischen Staatssammlung und des Botanischen Gartens München, ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Donnerstag, 27. Juni 2013, 18 Uhr
Die Innenwelt des Bienenvolkes – ein selbstgeschaffenes Universum
Prof. Dr. Jürgen Tautz, Universität Würzburg

Dienstag, 9. Juli 2013
Der Superorganismus: Kommunikation und Kooperation in Ameisengesellschaften
Prof. Dr. Bert Hölldobler, Arizona State University, ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Dienstag, 23. Juli 2013, 18 Uhr
Schlechte Augen, kluge Köpfe: Über das Heimfindevermögen von Insekten
Prof. Dr. Jochen Zeil, Australian National University in Canberra, Australien, korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Vortragsreihe: Die faszinierende Welt der Insekten
Termine: Mai bis Juli 2013, jeweils um 18 Uhr
Ort: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11, 80539 München, Plenarsaal, 1. Stock

Informationen und Programm: http://www.badw.de/aktuell

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften, gegründet 1759, ist eine der größten und ältesten Akademien in Deutschland. Sie ist zugleich Gelehrtengesellschaft und Forschungseinrichtung von internationalem Rang. Mit rund 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreibt sie Grundlagenforschung in den Geistes- und Naturwissenschaften. Der Schwerpunkt liegt auf langfristigen Vorhaben, die die Basis für weiterführende Forschungen liefern und die kulturelle Überlieferung sichern. Sie ist ferner Trägerin des Leibniz-Rechenzentrums, eines der größten Supercomputing-Zentren Deutschlands, und des Walther-Meißner-Instituts für Tieftemperaturforschung. Seit 2010 betreibt sie ein Junges Kolleg für den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs in Bayern.

Dr. Ellen Latzin | idw
Weitere Informationen:
http://www.badw.de/aktuell

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz