Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Farbe, Effekte und Vieles mehr - Glanzpunkte der Lackchemie

21.09.2010
Über 130 Lackchemiker finden sich vom 22. bis 24. September 2010 im Harzer Kongresszentrum Wernigerode ein. „Farbe, Effekte und Vieles mehr“ haben sie die 75. Vortragstagung der Fachgruppe Lackchemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) überschrieben. In Vorträgen und Diskussionen werden die Themen Pigmente und Füllstoffe, Messtechnik, Fertigung und Dispergierung, Oberflächen, Nanotechnologie und innovative Anwendungen beleuchtet.

Die Vortragenden kommen überwiegend aus der Industrie, aber auch aus Hochschul- und Fraunhofer-Instituten. Zu Übersichtsvorträgen am ersten Tagungstag konnten u.a. Dr. Erik Thiele von DuPont Europe (Belgien), Dr. Toshikatsu Kobayashi von Nippon Paint (Japan) und Dr. Jamil Baghdachi von der Eastern Michigan University (USA) gewonnen werden.

In ihren Vorträgen geht es um die wichtigsten Aspekte, die auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Lackchemie zu beachten sind, um Edelmetall-Nanokolloide als Farbmittel für Beschichtungsstoffe und um Nanolatex-Polymere auf Basis ionischer Flüssigkeiten zur besseren Dispergierung und Stabilisierung von nanoskaligen Pigmenten. Übersichtsvorträge steuern auch Professor Dr. Gerhard Pfaff, Merck, mit „50 Jahre Perlglanzpigmente – die spannende Entwicklungsgeschichte einer außergewöhnlichen Pigmentklasse“ und Dr. Jürgen Omeis, Byk-Chemie, mit „Color is beautiful – Brillanz und Transparenz mittels oprimaler Additive-Chemie“ bei. Weitere Tagungsthemen aus der aktuellen Forschung sind beispielsweise Effektpigmente und Nanotechnologie, Titanoxid-basierte Photokatalysatoren, die Verringerung der Wärmeaufnahme bei dunklen Lackoberflächen, selbstheilende Beschichtungen, mikrostrukturierte Lackoberflächen in der Luftfahrt, Schifffahrt und zur Windenergiegewinnung oder neue Entwicklungen bei Straßenmarkierungen.

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker gehört mit rund 30.000 Mitgliedern zu den größten chemiewissenschaftlichen Gesellschaften weltweit. Sie hat 27 Fachgruppen und Sektionen, darunter die Fachgruppe Lackchemie mit knapp 440 Mitgliedern, die seit 63 Jahren besteht. Die Fachgruppe sieht ihre Aufgaben u.a. in der aktiven Förderung der Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Beschichtungsstoffe und Pigmente und damit verbundener Rohstoffe, Produkte und Technologien sowie in der Mitarbeit bei technischen und politischen Fragestellungen der europäischen und deutschen Gesetzgebung.

Kontakt:
Dr. Renate Hoer
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)
Öffentlichkeitsarbeit
Postfach 900440
60444 Frankfurt
Tel.: 069/7917-493
Fax: 069/7917-1493
E-Mail: r.hoer@gdch.de

Dr. Renate Hoer | GDCh
Weitere Informationen:
http://www.gdch.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie