Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Falling Walls: Wissenschaftskonferenz in Berlin

14.10.2009
Zum zwanzigsten Jahrestag des Mauerfalls veranstaltet die Einstein Stiftung Berlin am 9. November 2009 eine außergewöhnliche wissenschaftliche Konferenz in Berlin. Zwanzig Experten aus den Geistes- und Naturwissenschaften zeigen, welche Mauern der Wissenschaft als nächstes fallen müssen. Zu den Sprechern zählen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus.

In fünf Kapiteln werden Mauern als Metaphern für die Begrenzung unseres Wissens diskutiert und neue Durchbrüche skizziert. Diese Mauern betreffen unsere Wurzeln, unser Leben, unser Universum, unseren Geist und unsere Zukunft. In jedem Kapitel halten international renommierte Experten kurze Vorträge, die Konferenzsprache ist Englisch.

Das Thema "The Walls around our Universe" wird von Prof. Dr. Jürgen Mlynek, dem Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft moderiert. Themen sind die Endlichkeit der natürlichen Ressourcen, die Grenzen, die die Fusionsforschung durchbrechen muss, der Durchbruch, vor dem die Solarenergie steht sowie die Mauern, die noch die Sicht auf ein ver-stecktes Universum versperren. Unter anderem sprechen die führenden Köpfe von Desertec, CERN und ITER.

Die Helmholtz-Gemeinschaft unterstützt als Partner der Einstein Stiftung Berlin diese Veranstaltung. Die Tagung findet im "Radialsystem" statt, das direkt an der ehemaligen Mauer liegt. Noch sind Anmeldungen möglich, in begrenzter Anzahl stehen für den Eintrittspreis Stipendien zur Verfügung, die insbesondere für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler gedacht sind.

Bitte melden Sie sich unter www.falling-walls.com an oder nehmen Kontakt zur Helmholtz-Gemeinschaft oder zur Einstein-Stiftung auf, um eine persönliche Einladung zu erhalten.

Kontakt:
Fallings Walls Conference
c/o Einstein Stiftung Berlin
Am Gendarmenmarkt
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 20370-228
Falling-Walls@EinsteinFoundation.de
Die Helmholtz-Gemeinschaft leistet Beiträge zur Lösung großer und drängender Fragen von Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft durch wissenschaftliche Spitzenleistungen in sechs Forschungsbereichen: Energie, Erde und Umwelt, Gesundheit, Schlüsseltechnologien, Struktur der Materie, Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr. Die Helmholtz-Gemeinschaft ist mit fast 28.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 16 Forschungszentren und einem Jahresbudget von rund 2,8 Milliarden Euro die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands. Ihre Arbeit steht in der Tradition des großen Naturforschers Hermann von Helmholtz (1821-1894).

Ansprechpartner für die Medien:

Thomas Gazlig
Dipl.-Biol./Dipl.-Journ.
Leiter Kommunikation und Medien
Büro Berlin
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin
Tel/Fax: 030 206 329-57/60
presse@helmholtz.de
Dr. Antonia Rötger
Pressereferentin
Tel: 030 206329-38
antonia.roetger@helmholtz.de

Thomas Gazlig | Helmholtz-Gemeinschaft
Weitere Informationen:
http://www.helmholtz.de
http://www.falling-walls.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie