Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fahrzeugdesign im Zeitalter des Internets der Dinge

13.01.2015

Am 22. und 23. April 2015 treffen sich Ingenieure und Designer in Stuttgart, um auf der VDI-Tagung „DES=ING – Technisches Design und Integrierte Produktentwicklung im Fahrzeug“ über innovative Konzepte und eine veränderte Zusammenarbeit zu diskutieren

Die industrielle Fertigung verändert sich rasant. Industrie 4.0, additive Fertigungsverfahren oder das Crowd Sourcing sind Megatrends, die das Fahrzeugdesign und die Arbeitswelt aktuell revolutionieren. Welche Auswirkungen haben diese Entwicklungen auf die Zusammenarbeit von Ingenieuren und Industriedesignern sowie Fahrzeugkonzepte? Über diese und weitere Fragen diskutieren erstmals Experten auf der VDI-Tagung „DES=ING – Technisches Design und Integrierte Produktentwicklung im Fahrzeug“ am 22. und 23. April 2015 in Stuttgart. Tagungsleiter ist Prof. Dr. Thomas Maier vom Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design (IKTD) an der Universität Stuttgart.


Zusammenarbeit von Ingenieuren und Industriedesignern bei der VDI-Tagung „DES=ING – Technisches Design und Integrierte Produktentwicklung im Fahrzeug“ (Bild: VDI Wissensforum GmbH/IKTD, Uni Stuttgart)

Die Tagung eröffnet der Vorstandsvorsitzende von Wittenstein und Leiter des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation Prof. Dr. Dieter Spath. Der vielfach ausgezeichnete Forscher auf dem Gebiet der zukünftigen Arbeitswelten spricht darüber, wie durch individuelle Kundenwünsche und das Internet der Dinge die Produktentwicklung revolutioniert wird. Welchen nachhaltigen Beitrag die VDI-Richtlinien Industrial Design VDI-VDID 2424 und Methodik der Produktentwicklung VDI 2221 für die Zusammenarbeit von Ingenieuren und Industriedesignern im Automotive Umfeld haben wird, berichten Andreas Schmieg vom Verband Deutscher Industriedesigner (VDID) und Prof. Dr. Frank Mantwill von der Universität Hamburg.

Warum Formensprache beziehungsweise die Ästhetik eine benutzergerechte Bedienbarkeit von mobilen Anwendungen beeinflusst, berichten Experten unter anderem von der Hochschule für Gestaltung, Porsche und dem Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design.

Dr. Dietrich Mannstetten von Robert Bosch thematisiert, wie sich die Rolle des Fahrers durch Automatisierungsprozesse gewandelt hat und diese Entwicklung das technische Design verändert. Wie sich digitale Menschmodelle als Werkzeug der virtuellen Ergonomie in Nutzfahrzeugen beispielsweise einsetzen lassen, berichten Fachleute von MAN.

Welche Gründe es dafür gibt, dass das Interface-Design immer anspruchsvoller wird, um die Mensch-Maschine-Schnittstelle kundenfreundlich zu gestalten, erläutern Fachleute von amplify und BMW sowie Prof. Wolfgang Henseler von der Hochschule Pforzheim.

Weitere innovative Design-Konzepte stellen Experten von IPDD, Daimler, EDAG, Recaro Aircraft und Mercedes-AMG vor. Lutz Dietzold, Geschäftsführer vom Rat für Formgebung, wirft abschließend einen Blick auf das Design in einer zunehmend globalisierten Welt und erläutert, welchen wirtschaftlichen Stellenwert dieses für die integrierte Produktentwicklung hat.

Im Anschluss an das Vortragsprogramm können die Teilnehmer an einer Besichtigung der Mercedes-AMG Motorenmanufaktur oder der Design-Labs an der Universität Stuttgart teilnehmen. Am Tag vor der Veranstaltung, dem 21. April 2015 findet der Workshop „1x1 der nutzerzentrierten Fahrzeugentwicklung für Interieur und Exterieur“ statt.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/technisches-design  oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über die VDI Wissensforum GmbH
Die VDI Wissensforum GmbH mit Sitz in Düsseldorf gehört zur Unternehmensgruppe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und ist seit mehr als 50 Jahren der führende Weiterbildungsspezialist für Ingenieure, für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Es vermittelt das Wissen aus allen automobilrelevanten Technikdisziplinen und bietet eine umfassende Themenvielfalt rund um die Fahrzeugindustrie. Fragen zu aktuellen Antriebsaggregaten, zur Fahrzeugelektronik und Fahrerassistenzsystemen stehen im Fokus neben Themen wie Anforderungen zur Fahrzeugsicherheit, Komfortoptimierung oder auch Lösungen zur CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit des Automobils. Das Unternehmen bietet eines der größten Automobilindustrie-Netzwerke mit weltmarktführenden Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern sowie international renommierten Wissenschaftlern. Die Veranstaltungen der VDI Wissensforum GmbH sind unverzichtbar für die Automobilindustrie.

Jennifer Wienand | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg
01.03.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen
28.02.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik