Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachtagung zur Wertebildung bei Jugendlichen an der Universität Potsdam

01.02.2010
Ist der Ruf nach Werten nur eine hilflose Reaktion auf Verunsicherungen in der Gesellschaft oder kann eine wertebewusste Bildung und Erziehung eine Antwort auf die Sinn- und Orientierungssuche Jugendlicher sein?

Das ist eine der zentralen Fragen, denen die Fachtagung "Wertebildung bei Jugendlichen. Bilanz und Perspektiven im Land Brandenburg" am 11. Februar 2010 in Potsdam nachgeht. Die Konferenz veranstaltet die Universität Potsdam gemeinsam mit der Stiftung "Großes Waisenhaus zu Potsdam" und dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg. Erwartet werden mehr als 100 Gäste.

Während der Tagung wird ein Forscherteam der Universität Potsdam unter Leitung von Prof. Dr. Wilfried Schubarth und Dr. Karsten Speck Untersuchungsergebnisse zu Strategien der Wertebildung bei Jugendlichen in verschiedenen ländlichen Regionen Brandenburgs vorstellen. Die Wissenschaftler machen dabei die großen Herausforderungen für eine nachhaltige, wertorientierte Jugendarbeit im Kontext der Kommunalentwicklung deutlich.

Das betrifft zum Beispiel insbesondere die Anforderungen an eine mobile, akzeptierende Jugendarbeit, an die Bereitstellung von öffentlichen Räumen für Jugendliche, an einen Dialog mit ihnen und auch an die Vernetzung von Jugendhilfe und Schule. Der demografische Wandel erfordert demnach gerade in ländlichen Regionen einen im Vergleich zur Stadt anderen Umgang mit dem "knappen Gut" Jugend. Ansätze zur Wertebildung seien vor allem dann bei Jugendlichen erfolgreich, wenn Kontinuität, Verlässlichkeit, Professionalität sowie demokratische und partizipative Strukturen gegeben sind, betonen die Forscher.

Auf dem Programm steht die Diskussion der Ergebnisse des am landesweiten Runden Tisches für "Werteerziehung" angesiedelten Projekts sowohl mit Blick auf die Wertebildung in der Jugendarbeit und in den Kommunen als auch hinsichtlich der Wertebildung in den Schulen. Dabei sollen auch eigene Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen thematisiert sowie fördernde und hemmende Bedingungen für die Wertearbeit mit Kindern und Jugendlichen herausgearbeitet werden. Eine Arbeitsgruppe ist dem brisanten Thema der Wertebildung in rechtsextremen Zusammenhängen gewidmet. Am Ende der Veranstaltung wollen die Teilnehmer Empfehlungen für die künftige Wertebildung in Jugendarbeit, Schule und Kommune aussprechen.

Die Tagung bildet zugleich den Abschluss des entsprechenden zweijährigen Praxisforschungsprojekts der Universität Potsdam. Gefördert hatte es die Stiftung "Großes Waisenhaus zu Potsdam". Erste Zwischenergebnisse wurden bereits auf Workshops und im Rahmen eines Wettbewerbs zu "Good-practice-Beispielen" der Öffentlichkeit vorgestellt. Ein die Ergebnisse zusammenfassender Projektband erscheint Mitte des Jahres im VS-Verlag.

Hinweis an die Redaktionen:
Zeit der Veranstaltung: 11. Februar 2010, 9.30 - 17.30 Uhr
Ort der Veranstaltung: Stiftung "Großes Waisenhaus zu Potsdam", Zugang Lindenstraße 34a, Friedenssaal, 14467 Potsdam

Für weitere Informationen stehen Ihnen Prof. Dr. Wilfried Schubarth und Dr. Karsten Speck von der Universität Potsdam, Department Erziehungswissenschaft, telefonisch unter 0331/977-2176, -2697; E-Mail: wilschub@uni-potsdam.de zur Verfügung. Näheres zum Projekt finden Sie auch unter der Projekthomepage.

Sylvia Prietz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-potsdam.de/wertebildung
http://www.uni-potsdam.de/pressmitt/2010/pm029_10.htm

Weitere Berichte zu: Fachtagung Jugendarbeit Waisenhaus Wertebildung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics