Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachtagung „blickpunkt sportmanagement“ mit hochkarätigen Referenten

09.11.2010
Knapp vier Wochen vor der Fachtagung „blickpunkt sportmanagement“ und der damit verbundenen Firmenkontaktmesse, laufen Planung und Organisation auf Hochtouren.

So gibt es neue erfreuliche Nachrichten für beide Veranstaltungen: Das Programm für die Fachtagung steht! Freuen darf man sich nun sowohl auf spannende Vorträge wie beispielsweise zum Bewerbungsverfahren Olympischer Spiele oder über die Risiken einer Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2018 in München, als auch auf Diskussionsrunden, die sich mit der Ausrichtung der Jugendolympiade auseinandersetzen.

In den letzten Wochen konnte das Organisationsteam, das sich ausschließlich aus Studierenden des Studiengangs Sportmanagement der Ostfalia Hochschule zusammensetzt, eine Reihe weiterer Firmen- und Referentenzusagen verzeichnen.

Nach ersten Zusagen von Prof. Dr. Helmut Digel, Council-Mitglied des Internationalen Leichtathletikverbands (IAAF), Dr. Karl Quade, Stellvertretender Direktor und Leiter der Abteilung „Forschung und Entwicklung“ im Bundesinstitut für Sportwissenschaft, Dieter Janecek, Bayerischer Landesvorsitzender Bündnis 90 / Die Grünen und Boris Schwartz, Leiter Umweltangelegenheiten, Bewerbungsgesellschaft München 2018 GmbH, konnten nun mit Ingo Weiss, Vorsitzender der Deutschen Sportjugend und Präsident des Deutschen Basketballbundes, Prof. Dr. Frank Daumann, Sportökonom an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Cornelia Plätzer, Head of Planning Processes München 2018, weitere hochkarätige Referenten für die diesjährige Fachtagung gewonnen werden. Mit Dr. John Beech, Head of Sport & Tourism Applied Research, Coventry University, United Kingdom wird zudem dieses Jahr auch der erste internationale Referent begrüßt.

„Wir befinden uns nun auf der Zielgeraden und auch die Finanzierung der Veranstaltungsreihe ist durch unsere zahlreichen Förderer und Sponsoren gedeckt, sodass wir, wie schon in den vergangenen Jahren, beide Veranstaltungen für Studierende kostenfrei anbieten können“, sicherten die Organisatoren der Fachtagung und Firmenkontaktmesse zu.

Erfreuliche Nachrichten gibt es auch für die Firmenkontaktmesse, bei der zahlreiche potentielle Arbeitgeber wie der Fußball Bundesligist, die VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, die Sport Thieme GmbH, sowie die Motorsport Arena Oschersleben GmbH und der Veranstalter der Flyeralarm Ruder-Bundesliga, die Ruder-Event GmbH & Co.KG ihre Teilnahme am 30.11.2010 zusicherten. Weiterhin konnten mit der insignis GmbH ebenfalls eine Agentur aus dem Bereich Kommunikation, mit der Techniker Krankenkasse eine der großen Krankenkassen in Deutschland und mit der Ferien Fußball Schule ein Unternehmen aus dem Bereich Fußballtrainingscamps für Kinder und Jugendliche für die diesjährige Firmenkontaktmesse gewonnen werden. Zusätzlich sind mit dem Career Service, dem ImPuls e.V. – Studentische Sportberatung und dem SpoMan e.V. auch hochschulinterne Organisationen vertreten.

Ab sofort ist die Anmeldung zu beiden Veranstaltungen über die Homepage www.ostfalia.de/blickpunkt-sportmanagement möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Überblick Veranstaltungen:
Internationale Exkursion (17. - 24. Oktober)
Fachtagung (29. November, 9:00 - 18:00 Uhr)
Firmenkontaktmesse (30. November, 10:00 - 17:00 Uhr)
Text: Arne von Horsten (Organisationsteam "blickpunkt sportmanagement", PR/Öffentlichkeitsarbeit)

Evelyn Meyer-Kube | idw
Weitere Informationen:
http://www.ostfalia.de/blickpunkt-sportmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

nachricht Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen
01.12.2016 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

4,6 Mio. Euro für Cloud Computing-Gemeinschaftsprojekt „Cloud Mall BW“

05.12.2016 | Förderungen Preise

1,5 Mio. Euro für das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW)

05.12.2016 | Förderungen Preise

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise