Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachkräfte – das soziale Kapital der Region für den Weg in die Wissensgesellschaft

13.05.2013
Konferenz am Institut Arbeit und Technik thematisiert Strategien gegen den Fachkräftemangel

Wie innovativ eine Region sich entwickelt, hängt weniger von Technologie und Wissen ab als vielmehr von den Menschen, die in ihr leben. Nur sie sind in der Lage, Wissen zu generieren, zu bewerten und für neue Produkte, Dienstleistungen und zur Lösung gesellschaftlicher Probleme nutzbar zu machen.

Mit dieser neuen Sicht auf das Humankapital einer Region will das Institut Arbeit und Technik (IAT / Westfälische Hochschule) in der Diskussion um den drohenden Fachkräftemangel neue Akzente setzen. Auf der Konferenz „Brain Flow“ am 20. Juni 2013 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen geht es um regionale Attraktivität und Fachkräfte als soziales Kapital für den Weg in die Wissensgesellschaft.

Wissenschaftler und Praktiker aus Deutschland, Italien, den Niederlanden, der Schweiz und Spanien tragen auf der Tagung aus verschiedenen Perspektiven zur neuen Bewertung von Fachkräften für die regionale Entwicklung bei. Vorgestellt werden Ergebnisse zweier Projekte des INTERREG IVC Mini-Programms “Brain Flow”, die vom IAT wissenschaftlich begleitet und aus dem European Regional Development Fund mitfinanziert wurden. Als Keynote-Speaker spricht Christian Girardi, Geschäftsführer Braindock GmbH, über Botschafternetzwerke für regionale Entwicklung „Auf der Suche nach dem verlorenen Wissen“.
Anhand bestehender Aktivitäten wie der Humankapital Agenda der Region Twente, der Fachkräfteinitiative der Ems-Achse und des Falls der Region Galicien als Beispiel einer peripheren Region werden verschiedene Strategien gegen den Fachkräftemangel erörtert. In weiteren Beiträgen geht es um den Leitgedanken des INTERREG IVC Mini-Programms “Brain Flow”, um Lebensqualität als Standortfaktor und Hochschulen als Attraktor für High Potentials: Alumni Netzwerke als Maßnahmen zur Wissensbindung.

Die Veranstaltung wendet sich an Vertreter aus kommunalen und regionalen Wirtschaftsförderungen ebenso wie aus Verbänden, Wirtschaft und Wissenschaft. Anmeldungen bis zum 15. Juni 2013 an david@iat.eu.

Weitere Informationen:
http://www.iat.eu/files/flyer_iat_konferenz_final.pdf (Einladung und Programm)

Ihre Ansprechpartnerin: Alexandra David, Durchwahl: 0209/1707-171, david@iat.eu

Claudia Braczko | idw
Weitere Informationen:
http://www.brain-flow.eu
http://www.iat.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie