Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachkonferenz: Dünnschichttechnologie – eine Verbindung zu InduClad

11.01.2011
Zur Fachkonferenz „Dünnschichttechnologie – eine Verbindung zu InduClad" lädt der von Prof. Dr. Ralf Winkelmann geleitete Bereich Fertigungstechnik/ Tribologie des Fachbereiches Informatik/ Elektrotechnik/ Maschinenbau der Hochschule Lausitz ein.

Am Freitag, 21. Januar 2011, beraten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft im Konrad-Zuse-Medienzentrum auf dem Campus in Senftenberg, Großenhainer Straße 57. Der Präsident der Hochschule, Prof. Dr. Günter H. Schulz, eröffnet die Konferenz um 14:30 Uhr und spricht zum Thema „Forschung an der HL“.

Die Dünnschichttechnologie bietet die Voraussetzungen dafür, bei sehr geringen Temperaturen und somit ohne wesentliche Beeinflussung der physikalischen Eigenschaften des Substrates nahezu beliebige Beschichtungen mit oft ausreichender Verbundfestigkeit abzuscheiden. Sehr früh wurden die Vorteile dieser Beschichtungstechnologie für die Herstellung tribologisch hoch interessanter Schichten erkannt.

Mit der Fachkonferenz an der Hochschule Lausitz möchten die Organisatoren nun einen weiteren Aspekt der Anwendbarkeit dieser Technologie – nämlich Beschichtungen - vorstellen, die eine Voraussetzung dafür bieten, nicht metallische Hartstoffe in Metallmatrices ausreichend sicher zu platzieren. Um diesen Gedanken praktisch zu verwirklichen, ist ein weiterer technologischer Schritt erforderlich. Dieser wird unter dem Begriff InduClad präsentiert.

InduClad – induktiv unterstütztes Beschichten - ist eine Dickschichttechnologie, die geeignet ist, metallische Matrices im Übergangsbereich von der Solidus- zu Liquidustemperatur ausreichend sicher auf metallischen Substraten zu platzieren. Die Kenntnisse über InduClad sind eine Basis dafür, über Verbindungen zwischen metallischen Matrices sowie ionisch bzw. kovalent gebundenen Hartstoffen zu diskutieren. Hierfür soll diese Veranstaltung Anregungen bieten.

Mit der Vorstellung von Anlagen und Geräten zur Herstellung von dünnen Schichten beginnend, folgt ein Beitrag zur Technologie der Herstellung dicker Schichten auf der Basis von InduClad. Beide Technologien werden im dritten Fachbeitrag kombiniert. Es werden Schichten und ihre Reaktionen präsentiert, welche eine ausreichend sichere Verbindung zwischen metallischer Matrix und nicht metallischen Hartstoffen erwarten lassen.

Es ergeben sich in der Kombination von Dünn- und Dickschichttechnologie neue werkstofftechnische und technologische Herausforderungen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird die Inbetriebnahme einer mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Hochschule Lausitz installierten PVD/PECVD-Anlage realisiert.

Anmeldung und weitere Informationen:

Homepage: http://www2.fh-lausitz.de/fhl/mb/labor/tribologie/Index.html
E-Mail: khirche@hs-lausitz.de
Telefon: 03573 85-526
Fax: 03573 85-426

Ralf-Peter Witzmann | idw
Weitere Informationen:
http://www2.fh-lausitz.de/fhl/mb/labor/tribologie/Index.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik