Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachbereichstag „Elektro- und Informationstechnik“ (FBTEI) an der Hochschule Osnabrück

31.10.2012
„Tolle Stadt, ergiebige Gespräche“: Dekane der Fachbereiche „Elektrotechnik“ und „Informationstechnik“ aus ganz Deutschland tagen an der Hochschule Osnabrück.

Oktober in Osnabrück: Mal frostig, mal gemütlich warm; der gerade noch strahlende Himmel wird plötzlich von dunklen Wolken durchzogen. – Doch nicht nur beim Herbstwetter kennen wir solche Kapriolen: Auch in den deutschen Hochschulen gibt es derzeit ständig Veränderungen.

Akzeptanz der Bachelor- und Master-Abschlüsse, Auswirkungen neuer Hochschulgesetze in verschiedenen Bundesländern, Einführung und Abschaffung der Studiengebühren – all das beschäftigt auch die Leiterinnen und Leiter der Fachbereiche „Elektrotechnik“ und „Informationstechnik“ deutscher Fachhochschulen. Einmal im Jahr kommen sie deshalb zusammen, um sich über die eigene Arbeit auszutauschen, strittige Fragen zu diskutieren und auch Änderungen in der Hochschulpolitik anzuregen.

Diesmal fand der Fachbereichstag „Elektro- und Informationstechnik“ (FBTEI) an der Hochschule Osnabrück statt. „Eine tolle Stadt mit einmaliger Geschichte, ein phantastisches Kulturprogramm“, schwärmte Prof. Dr. Harald Jacques bei der Eröffnung der Fachtagung in der Vitischanze. Der Vorsitzende des Fachbereichstags und seine Kolleginnen und Kollegen nutzten bereits am Tag zuvor die Gelegenheit, Osnabrück näher kennen zu lernen.

Die Bürgermeisterin Karin Jabs-Kiesler begrüßte die Mitglieder des Fachbereichstags im Rathaus und berichtete über die spannende Stadtgeschichte; beim Rundgang durch die historische Altstadt und die anschließende Zusammenkunft im Felix-Nussbaum-Haus sammelten Gäste aus ganz Deutschland Einblicke in das Leben und die Kultur der Friedensstadt. Und der Gemeinsame Ausschuss, dem Vertreter jedes Bundeslandes angehören, traf die letzten Vorbereitungen für die Tagung.

Am nächsten Vormittag hieß der Vizepräsident der HS Osnabrück, Prof. Dr. Peter Seifert, die rund 60 Teilnehmer des Fachbereichstags willkommen. Er stellte ihnen die gesamte Hochschule vor – und vor allem die Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik, der er in Personalunion als Dekan vorsteht. Dann berichtete der FBTEI-Vorsitzende – nach seinen lobenden Worten über Osnabrück und dem Dank an die Tagungsorganisatoren, dem Osnabrücker Studiendekan für Elektrotechnik und Informatik Prof. Dr. Jürgen Wübbelmann sowie Alicja Peinz und Beate Zur-Lienen, – über die Arbeit des Vorstands im letzten Jahr. „Es war von vielen hochschulpolitischen Themen geprägt: von der Ausgestaltung der Bachelor- und Master-Programme in den unterschiedlichen Bundesländern über die Akzeptanz neuer Abschlüsse in der Wirtschaft bis hin zu Professorenbesoldung, Studienbeiträgen und den wachsenden Studierendenzahlen“, sagte Prof. Jacques. „Diese Fragen wurden nicht nur auf den vier Vorstandssitzungen im letzten Jahr, sondern auch auf der jetzigen Fachbereichstagung in Osnabrück intensiv und ergiebig diskutiert“, so der Prodekan der FH Düsseldorf weiter.

Die Hauptreferate widmeten sich der Weiterentwicklung des Grundlagenstudiums der Fächer Elektrotechnik und Informatik (Prof. Michael Berger, FH Westküste), der Arbeitsbelastung der Bachelor-Studierenden (Prof. Maria Krüger-Basener, HS Emden / Leer) und Professoren-Nachwuchsprogrammen für Fachhochschul-Lehrende (Prof. Rainer Seck, FH München).

Der Fachbereichstag (FBTEI) ist ein freier Zusammenschluss von Fachhochschulen, die Studienangebote in Elektrotechnik und Informationstechnik oder interdisziplinäre Angebote unter Beteiligung dieser Fachbereiche machen. Zentrales Anliegen des vor 39 Jahren gegründeten Fachbereichstages ist die Qualität der Ingenieurausbildung. Mit seinen etwa 100 Mitgliedern ist der FBTEI der größte Hochschul-Fachverband in Deutschland. Er vertritt mehr als 1.500 Lehrende und ungefähr 35.000 Studierende. Zwei Drittel der in Deutschland tätigen Ingenieurinnen und Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik haben an Mitgliedshochschulen des Fachbereichstags studiert.

Lidia Uffmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-osnabrueck.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018
17.01.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie