Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Facebook zum Anfassen

02.03.2011
  • 8. IIR-Technology Web 2.0 Kongress
  • Konferenz: 6.und 7. April 2011, Sheraton Frankfurt Hotel, Frankfurt/Main
  • Workshops: Social Media Management 5. April und Facebook zum Anfassen 8. April
Ein Überblick über die Facebook Nutzerzahlen: Deutschland: 15,95 Millionen (+ 1,2 Millionen seit Januar 2011), Schweiz: 2,42 Millionen (+ 100.000 seit Januar 2011), Österreich: 2,37 Millionen (+ 100.000 seit Januar 2011). Die Zahlen basieren auf dem Anzeigentool von Facebook selbst und beziehen sich auf aktive Nutzer (Unique) in den letzten 30 Tagen.

Eine aktuelle Studie eines Beratungsunternehmens hat die Dominanz von Facebook in Deutschland bestätigt. 64,4 Prozent der Nutzer sind mindestens ein Mal pro Woche auf Facebook. Das sind 46 Prozent mehr als beim zweitplatzierten Netzwerk Xing. Die Hauptnutzer sind 18 bis 24 Jahre alt, (28 Prozent) gefolgt von den 25 bis 35-Jährigen, die 27 Prozent stellen. Die über 55-sind nur mit fünf Prozent vertreten.

Eine aktuelle Übersicht gibt es hier:
bit.ly/facebook_nutzer
(Quelle: facebookbiz.de).

Social Media benötigt Infrastrukturen und Ressourcen

„Social Media ist keine Kampagne, die heute anfängt und morgen wieder aufhört. Wer mit Social Media anfängt muss sich dessen bewusst sein und auch die passende Infrastruktur und Ressourcen dafür schaffen, und Monitoring nutzen“, so Curt Simon Harlinghausen (AKOM360 GmbH, Bundesverband der Digitalen Wirtschaft). Harlinghausen wird als Special anlässlich des kommenden Web 2.0 Kongress am 8. April in Frankfurt/Main zeigen, was Facebook alles kann. In seinem Workshop (bit.ly/FB_Workshop) vermittelt er Unternehmen, wie sie ihre Zielgruppen ansprechen und die Facebook-Welt für sich nutzen können, frei nach dem Motto „Facebook zum Anfassen“ „Social Media ist das Mitmach-Internet des 21. Jahrhunderts. Zuhören, dabei sein, dort sein, wo die Zielgruppe sich aufhält, Mitreden und Analysieren sind die Disziplinen für ein erfolgreiches Engagement im Social Media“, erklärt Harlinghausen.

Infos zum Web 2.0-Kongress am 6. und 7. April: www.web2.0-kongress.de.
Und wer uns auf Twitter folgen möchte: twitter.com/webkongress


Pressekontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
IIR Technology – ein Geschäftsbereich der EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
E-Mail: presse@euroforum.com
http://twitter.com/ClaudiaBuettner
https://www.xing.com/profile/Claudia_Buettner

Claudia Büttner | IIR Technology
Weitere Informationen:
http://www.iir.de/technology

Weitere Berichte zu: Facebook Social Impacts Social Media Web 2.0 Technologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie