Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

f-cell 2011: Wasserstoff – Baustein für eine ökologische Energiezukunft

31.05.2011
Mobilität ohne Emissionen: grüner Wasserstoff macht es möglich. Wie ein Hybrid-Kraftwerk aus erneuerbaren Energien Strom, Wärme und Kraftstoff produzieren kann, berichtet Enertrag-Vorstand Werner Diwald in seinem Vortrag während des Brennstoffzellen-Fachforums f-cell am 26. und 27. September 2011 in Stuttgart. Das komplette Vortragsprogramm des f-cell-Kongresses mit rund 70 Referaten von international renommierten Fachleuten ist jetzt unter www.f-cell.de verfügbar.

"Strom, Wärme, Kraftstoff: Wir müssen das gesamte Energie-Versorgungssystem betrachten, dann finden wir überzeugende, nachhaltige Lösungen", sagt Werner Diwald, Vorstand der Enertrag AG aus Dauerthal in der Uckermark, und berichtet von einem beispielhaften Projekt: dem Hybrid-Kraftwerk in Prenzlau, das sein Unternehmen baut.

Quasi gleichzeitig mit seinem Vortrag während des diesjährigen internationalen Brennstoffzellen-Fachforums f-cell am 26. und 27. September in Stuttgart, liefert das derzeit im Bau befindliche Kraftwerk, seinen ersten grünen Wasserstoff (H2). Ein mit aktuell nicht benötigtem Windstrom angetriebener Elektrolyseur stellt ihn aus Wasser her und speichert so ungleichmäßig verfügbare Windenergie zwischen. Der Wasserstoff wandert dann entweder zur H2-Tankstelle und in den Tank emissionsfreier Brennstoffzellen-Fahrzeuge oder zusammen mit Biogas in ein Blockheizkraftwerk, wo daraus Wärme und Strom für die Gebäudeenergieversorgung entstehen. "Es wäre auch möglich, den Wasserstoff in das vorhandene Erdgasnetz einzuspeisen", erklärt Werner Diwald. Gasturbinen oder Brennstoffzellen könnten das Gas vor Ort in Strom umwandeln. Der heftig diskutierte, teure Ausbau der Stromnetze wäre so überflüssig.

„Wasserstoff wird ein wichtiger Baustein für den Energiemarkt der Zukunft sein“, sagt auch Professor Bernd Höhlein von der EnergieAgentur.NRW, der in seinem f-cell-Vortrag auf die Kosten der Wasserstoff-Nutzung für eine mögliche künftige Elektromobilität mit Brennstoffzellenantrieb eingehen wird. Dr. Manfred Waidhas von Siemens betont in seiner Rede über die großtechnische Erzeugung von Wasserstoff: „H2 ist nicht nur ein sehr vielseitiger Energieträger. Es ist das einzige Energiespeichermedium, das auch bei Energie mit einer Leistung von über zehn Gigawattstunden noch funktioniert.“ Der Deutsche Wasserstoff Verband (DWV) wird das f-cell-Forum nutzen, um sein druckfrisches Kompendium vorzustellen, das über die Sicherheit von Wasserstoff aufklärt. Vom International Council on Clean Transportation aus San Francisco kommt der Präsident Dr. Alan Lloyd. Er berichtet über Lösungen für eine nachhaltige Mobilität. Dr. Klaus Bonhoff, Geschäftsführer der NOW Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellen¬technologie geht in seinem Vortrag auf die Rolle von Wasserstoff im Zusammenhang mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien ein.

Programm unter www.f-cell.de online
Insgesamt erwarten die f-cell-Teilnehmer rund 70 Vorträge, die sich mit Wasserstoff-Infrastruktur, Brennstoffzellen-Anwendungen für portable Geräte, für Gebäude-energieversorgung sowie unter dem Motto "Mobile Anwendungen – Brennstoffzellen und Batterien bewegen die Zukunft" mit Elektromobilität beschäftigen. Renommierte internationale Referenten unter anderem aus Japan, China und Kanada haben ihr Kommen ebenso zugesagt, wie wichtige deutsche Akteure von Daimler, BMW, Opel, BASF, EnBW, Vaillant oder Linde sowie Wissenschaftler aus Forschungseinrichtungen - zum Beispiel dem Fraunhofer Institut für Chemische Technologie (ICT), dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), dem Forschungszentrum Jülich sowie dem Zentrum für Solarenergie und Wasserstoffforschung (ZSW). Das detaillierte Programm steht jetzt unter www.f-cell.de im Internet zur Verfügung.

Neben dem umfangreichen Vortragsprogramm bietet die f-cell ihren rund 800 erwarteten Besuchern eine Messe mit zirka 50 Ausstellern aus der Branche.

Weitere Informationen und Bilder erhalten Sie bei:

Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse GmbH
Lena Jauernig
Wankelstraße 1
70563 Stuttgart
Tel.: 0711-656960-56
E-Mail: f-cell@messe-sauber.de
eoscript Public Relations
Elena Gehring
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
Fon 0711-65227929
E-Mail: ege@eoscript.de
Internet: www.eoscript.de

Elena Gehring | eoscript Public Relations
Weitere Informationen:
http://www.f-cell.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Selbstheilende Katalysatoren für die Wasserstoffproduktion

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Herpesviren den Wettlauf mit dem Immunsystem gewinnen

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wachstumsmechanismus der Pilze entschlüsselt

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie