Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Experten diskutieren Zukunftsthemen der Fahrsimulation beim 2. Symposium Driving Simulation

08.06.2016

„Heading Towards Autonomous Driving – Auf dem Weg zum Autonomen Fahren“: Der Leitgedanke ist Programm beim 2. Symposium Driving Simulation am 30. Juni 2016 in Berlin. Entscheider und Experten aus dem Automobil- und Nutzfahrzeugbau, aus der Forschung und der IT diskutieren zum zweiten Mal über Themen rund um die Fahrsimulation. Schwerpunkte sind in diesem Jahr Fahrerassistenzsysteme, Autonomes Fahren und Benutzerzentrierte Entwicklung. Am 29. Juni 2016 finden im Vorfeld des Symposiums das 2. OpenSCENARIO User Meeting sowie eine Besichtigung des Fahrsimulators der TU Berlin statt.

Symposium am 30. Juni 2016 in Berlin – Vorträge der Adam Opel AG und weiterer Experten – Plattform für den Austausch über Fahrsimulation – Schwerpunktthemen Fahrerassistenz, Autonomes Fahren und Benutzerzentrierte Entwicklung


Testszenarien werden zunehmend in die virtuelle Welt der Fahrsimulation verlagert.

asc(s

Durch steigende Anforderungen und wachsenden Kostendruck in der Automobilbranche wird es zunehmend notwendig, variantenreiche Testszenarien in eine virtuelle Welt zu verlagern. Fahrsimulatoren bieten hierbei vielfältige Lösungsansätze, die es für Technologieprovider zu besetzen und für OEMs und Zulieferer zu erschließen gilt. Bedingt durch die wachsende Komplexität dieser Systeme und eine heterogene Hardware- und Softwarelandschaft kann dieses Potenzial häufig nur unzureichend genutzt werden.

Ziel der gemeinsamen Veranstaltung von Automotive Simulation Center Stuttgart (asc(s), TU Berlin (Fachgebiet Industrielle Informationstechnik) und Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach ist es, Vertretern aus der Wissenschaft und der Wirtschaft einen besseren Zugang zum Themenkomplex Fahrsimulation zu bieten.

Neben den Impulsvorträgen in den Sessions „Driving Assistance & Autonomous Driving“, „Best Practice“ und „User Centric Development“ sind auch die Teilnehmer dazu eingeladen, Projektideen im kleinen Kreis herauszuarbeiten. In der Begleitausstellung werden aktuelle Technologien und Komponenten der Fahrsimulation vorgestellt.

Das Symposium wird am Vortag von einer Reihe weiterer Veranstaltungen für Experten der Fahrsimulation flankiert: Beim 2. OpenSCENARIO User Meeting am 29. Juni 2016 werden der Status Quo des Projekts vorgestellt und Use Cases präsentiert. Bei der Besichtigung des Fahrsimulators der TU Berlin im Anschluss sowie beim Get-together können die Teilnehmer sich mit den Fachkollegen austauschen.

Eine Anmeldung ist unter www.simpulse.events  möglich. Das 2. Sympiosium Driving Simulation wird unterstützt von rFpro (www.rfpro.com), nVIZ (www.nviz.de) und Vires (www.vires.com).

Das Wichtigste in Kürze:
2. Symposium Driving Simulation
Termin: 29. Juni 2016, 13.30 Uhr (2. OpenSCENARIO User Meeting), 30. Juni 2016, 8.00 Uhr (2. Symposium Driving Simulation)
Ort: Technische Universität Berlin, Labor für Maschinensysteme (LMS), Straße des 17. Juni 144A, 10623 Berlin
Veranstalter: Automotive Simulation Center Stuttgart (asc(s), Fachgebiet Industrielle Informationstechnik der Technischen Universität Berlin, Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
Zielgruppe: Experten der Fahrsimulation sowie Experten für Systeme des Autonomen Fahrens und der Fahrerassistenz aus Industrie und Forschung
Web: https://simpulse.de/27/2nd-symposium-driving-simulation

Journalisten wenden sich für die Akkreditierung bitte an Marina Horlacher unter Tel. +49 (0) 711 58 53 09-23 oder marina.horlacher@vdc-fellbach.de

Weitere Informationen:

https://simpulse.de/27/2nd-symposium-driving-simulation, Anmeldung zum Symposium Driving Simulation
http://www.vdc-fellbach.de/downloads/pressemeldungen, Pressemitteilung und Bildmaterial

Marina Horlacher | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018
20.06.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics