Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Experten aus aller Welt diskutieren an der Saar-Uni über Journalismus und Medientechnologien

13.03.2013
150 Jahre Journalismusgeschichte beleuchtet die internationale Tagung „Technologies, Media and Journalism“, die der Lehrstuhl für Kultur- und Mediengeschichte der Universität des Saarlandes veranstaltet.
Zu dieser Konferenz kommen am 22. und 23. März Experten aus der Journalismusforschung, der Technik- und Mediensoziologie sowie der Technik- und Mediengeschichte in der Villa Lessing in Saarbrücken zusammen. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung der Kommunikationstechnologien und ihr Einfluss auf die Arbeit der Medien.

Von der Datenübertragung per Telegraf bis zum Smartphone: Die Entwicklung technischer Kommunikationsmittel in den vergangenen 150 Jahren und wie Journalisten sie sich aneigneten und mit ihnen umgingen, beleuchten Experten aus aller Welt bei der Tagung, die der Professor für Kultur- und Mediengeschichte Clemens Zimmermann und der wissenschaftliche Mitarbeiter des Lehrstuhls Martin Schreiber in der Saarbrücker Villa Lessing veranstalten.

„Dabei werden die Entwicklungen und Prozesse in einen Forschungskontext eingebettet, der technische, soziale, kulturelle und mediale Entwicklungen miteinander verbindet“, erläutert der Wissenschaftler der Saar-Uni, der zur Tagung Experten aus Deutschland, Holland, Großbritannien, Israel, Japan und den USA erwartet.

Mit jeder medientechnologischen Neuerung ändert sich nicht nur die Geschwindigkeit der Nachrichtenübermittlung – auch die Arbeitsweise von Journalisten, ihr Selbstverständnis und die Produktionsprozesse in den Medienbetrieben wandeln sich. Bei der Konferenz werden Text- und Bildjournalismus im Printbereich im Vordergrund stehen, aber auch Rundfunk und Fernsehen sollen berücksichtigt werden. Das Spektrum des Tagungsprogramms reiche von der journalistischen Nutzung von Technologien wie dem Telegrafen bis zu den aktuellen digitalisierten Kommunikations- und Produktionssystemen, insofern verbinde die Konferenz erstmals eine aktuell hoch relevante Fragestellung mit einer historischen, erklärt Zimmermann.

Link zur Tagung: http://www.kmg.uni-saarland.de

Kontakt:
Prof. Clemens Zimmermann
und Martin Schreiber
Lehrstuhl für Kultur- und Mediengeschichte
Universität des Saarlandes, Fachrichtung 3.4 Geschichte
Tel.: 0681 302-6550, -6551
E-Mail: cl.zimmermann@mx.uni-saarland.de, m.schreiber@mx.uni-saarland.de

Gerhild Sieber | Universität des Saarlandes
Weitere Informationen:
http://www.kmg.uni-saarland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie